FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
September 2017
5229793 25.09.
5330433 25.09.
5399958 25.09.
5330810 25.09.
5397738 25.09.
5398216 25.09.
5397739 25.09.
5412971 25.09.
5480075 25.09.
5398214 25.09.
5397740 25.09.
5398607 24.09.
5252768 24.09.
5398036 24.09.
5163167 24.09.
5398218 24.09.
5142537 24.09.
5143293 23.09.
5330643 23.09.
5273764 23.09.
5400537 22.09.
5105946 22.09.
5398200 22.09.
5399361 20.09.
5401985 20.09.
5400854 20.09.
5330640 20.09.
5332036 20.09.
5400529 19.09.
5398598 19.09.
5567832 19.09.
5330975 19.09.
5361222 19.09.
5252747
VfV/06 Hildesheim U19 verliert Auswärtsspiel beim RWD Rehden mit 4:2. Das erste Auswärtsspiel mussten unsere Jungs beim JFV RWD Rehden bestreiten. Die Anfangsviertelstunde verlief sehr ausgeglichen. Dennoch ging das Heimteam schon nach sechs Minuten durch einen Abwehrfehler mit 1:0 in Führung. In der 30. Minute die große Chance zum Ausgleich. Doch Batuhan Kavakli scheitert freistehend aus 13 Metern am Keeper Eric Schröder. So ging es mit 1:0 in die Halbzeit. Trainer Maik Pertile machte in der Halbzeit unsere Jungs nochmal richtig heiß und erhoffte sich in Halbzeit zwei eine Leistungssteigerung. Es kam aber anders als gewünscht. Kurz nach der Halbzeit kam Rehden über die rechte Seite durch, flankte in die Mitte und Claas Langhorst traf zum 2:0. Die Jungs gaben sich aber nicht auf und kamen in der 61 Min. auf 2:1 heran. Marvin Schrader verlängerte einen weiten Einwurf von Tristan Heine zu Luis Baule, dieser schoss am fünf Meter-Raum den Ball zum 2:1 ein. Das Spiel war nun wieder offen und wir riskierten viel, um den Ausgleichstreffer zu erzielen. Folglich hatte die Mannschaft aus Rehden viele Räume zum Kontern. Demnach fiel in der 66. Min das 3:1 durch einen Konter. Wie schon nach dem 2:0 gaben sich die Hildesheimer Jungs nicht auf und kamen in der 84. Minute durch Marvin Strohschänk auf 3:2 heran. Nun warfen wir alles nach vorne und hatten in der 90. Min die Chance auf den Ausgleich. Doch Mahdi Khalid Biso scheiterte freistehend am herausragenden Keeper. Daraus folgte noch einmal ein Eckball. Alle Hildesheimer versammelten sich im Strafraum, doch der hereingebrachte Ball konnte herausgeköpft werden. Rehden konnte nochmal Kontern und traf zum 4:2 Entstand. Ein gutes Spiel unserer A-Jugend, es hat an Kampf, Einsatz und Wille nicht gefehlt. Nach Rückschlägen hat die Mannschaft nie aufgesteckt. Leider fehlte es an der notwendigen Konzentration im Abschluss, sodass die Jungs sich nicht belohnen konnten. Das nächste Heimspiel findet am 16.09.17 um 16.00 Uhr gegen den SSV Vorsfelde statt. VfV Borussia 06 Hildesheim: Fabian-Joel Stuke, Tristan Heine, Philipp Weiss, Batuhan Kavakli, Marvin Strohschänk (46. min Mahdi Kahlid Biso), Finn Jüttner (64. min Alejo Rodriquez), Marvin Schrade, Kevin Giesa, Dominik-Ben Grelka (81. min Ibrahim Houban), Luis Baule, Brian-Joshua Bothe (46. min Evan Schaer).
19.09.
5141451 19.09.
5141455 19.09.
5229800 18.09.
5252761
VfV/06 U19 gewinnt zweites Spiel in Folge Nach dem 6:2 Auswärtssieg in Lüneburg legten unsere Jungs im Heimspiel nach und siegten hochverdient mit 3:1 gegen den SSV Vorsfelde. Von Beginn an war unsere U19 tonangebend und ging nach 20 Minuten nach schöner Vorarbeit von Tino Gross mit 1:0 in Führung, Torschütze war Mahdi Kahlid Biso. In der Folge wurden Chancen im Minutentakt erspielt, aber leider auch leichtfertig vergeben. Der Gast aus Vorsfelde versuchte mit langen Bällen auf ihren Stürmer zum Erfolg zu kommen. In der 38. Minute nutzte der SSV seine einzige Möglichkeit in der ersten Halbzeit zum Ausgleich. Somit wurden völlig unnötig mit 1:1 die Seiten gewechselt. In der 2. Halbzeit das gleiche Bild, wir drückten unsere Gäste tief in die eigene Hälfte. Erspielten uns eine Chance nach der anderen, versäumten es aber frühzeitig das Spiel zu entscheiden. In der 77. Minute erlöste Evan Schaer die Zuschauer mit dem erlösenden 2:1. Nach einer Ecke von Cedric Jahnel köpfte er unhaltbar zur Führung ein. Für die endgültige Entscheidung sorgte schließlich Alejo Rodriguez. Nach einem schnellen Konter über Finn Jüttner, schloss Alejo zum mehr als verdienten 3:1 Sieg ab. Durch den 2. Sieg in Folge hält der VfV den Kontakt zur Spitzengruppe in der Niedersachsenliga Das nächste Heimspiel findet am 30.09.17 um 16.00 Uhr gegen 1.SC Göttingen 05 statt. VfV Borussia 06 Hildesheim: Paul Wemmer (69 min. Fabian-Joel Stuke), Batuhan Kavakli, Nils Schwabe, Mahdi Kahlid Biso, Tino Groß, Marvin Strohschänk (76 min. Alejo Rodriquez), Cedric Jahnel, Marvin Schrade, Dominik-Ben Grelka (58 min. Finn Jüttner), Luis Baule (64 min. Jan-Niclas Stock), Evan Schaer.
18.09.
5548649
TuS Harsefeld sichert sich ersten Dreier der Saison Die Woche zuvor musste sich Harsefeld gegen den starken Aufsteiger VSK Osterholz-Scharmbeck noch deutlich geschlagen geben. Der TuS hatte sich daher für die Auswärtspartie gegen den TSV Düring viel vorgenommen. Die Anzeichen vor der Auswärtspartie standen jedoch erneut nicht gut. Mit einem gebeutelten Kader, und nur dem Urgestein Schrader auf der Auswechselbank, trat der TuS an. Die Anfangsminuten gehörten klar den Gästen. Horn konnte immer wieder gut in Szene gesetzt werden, verpasste jedoch die frühe Führung. Effizienter war hingegen der TSV Düring. Nach einer Ecke köpfte Grollik zum 1:0 ein (12. Min.) Ein klares Aufstützen wurde dabei nicht geahndet, so dass die Heimmannschaft überraschend in Führung ging. Harsefeld ließ sich nicht beirren und setzte weiter auf starkes Kombinationsspiel in der Offensive. Heller konnte nur mit einem Foul im Strafraum gestoppt werden. Ehlers verwandelte diesen souverän zum verdienten Ausgleich (22. Min.). Die Defensive der Gäste ließ kaum Chancen zu und stand kompakt. Ansonsten konnten sich die Spielerinnen auf ihre Torhüterin Frank verlassen, die bereits seit Wochen in Topform ist. In der 31. Minute gelang dem TuS Harsefeld die Führung. Heller konnte mit ihrer Flanke die Abwehr überspielen und Peeck sich im Laufduell durchsetzen. Abgeklärt schob sie zum 1:2 an Schulz vorbei. Mit der Führung ging es in die Halbzeit. Die Anfangsphase der zweiten Halbzeit gehörte dem TSV. Harsefeld agierte zunächst nervös und unsortiert. Im Laufe der zweiten Halbzeit konnte der TuS sein Spiel jedoch wieder aufziehen. Die Spielfreude war der Mannschaft deutlich anzumerken. Hafke und Horn verpassten dabei die Entscheidung zum 1:3. So wurde es in den letzten Minuten noch gefährlich. Der Ausgleich sollte zum Glück nicht gelingen. Mit viel Spielwitz und Leidenschaft wurden die Punkte verdient mit nach Harsefeld genommen. Diese Leistung gilt es gegen Holtebüttel zu bestätigen. Weiter so Mädels!!!
18.09.
5141641
Das Nachbarschftsduell konnte der SC auf gegnerischem Platz mit 1:3 für sich entscheiden und ist damit auch dritten Auswärtsspiel ungeschlagen. In der ersten Halbzeit war die Gastmannschaft die klar spielbestimmende und bessere Mannschaft. Bereits in der 2. Minute konnte Jannis Stroh den Treffer zum 0:1 erzielen. Vorausgegangen war ein schöner Spielzug über die Außenpostionen. Die gut geschlagene Flanke von Philipp Schulz konnte er mit einem Kopfball verwerten. Nur sieben Minuten später der zweite Treffer des SC Hemmoor. Nach der Balleroberung in der Defensive wurde die Heimmannschaft klassisch ausgekontert. Jannis Stroh bediente Lorenz Schaars, der den Ball perfekt annehmen konnte und seinen Schuss von der Strafraumgrenze in den linken Torwinkel plazierte. In der Folgezeit hatte der SC weiterhin die besseren Chance, verpasste es aber, die Führung auszubauen. Die wenigen Torchancen des Gastgebers konnte alle durch den erneut sehr gut spielenden Torwart Marek Jantzen vom SC vereitelt werden. In der zweiten Halbzeit schlichen sich bei den Hemmoorern Unkonzentriertheiten, insbesondere im Defensivverhalten ein, so dass die Heimmannschaft besser ins Spiel kam. Dennoch in der 56. Minute das 0:3 für den SC. Lorenz Schaars konnte einen von Firat Topcu getretenen Eckball mit dem Kopf im gegenerischen Tor versenken. In der Folgezeit hatten die Germanen die größere Anzahl an Torchancen, die sie aber zunächst nicht nutzen konnten oder am gegnerischen Torwart scheiterten. In der 86. Minute dann doch der Anschlusstreffer zum 1:3. Kilian Suhr nutzte eine Unaufmerksamkeit in der Hemmoorer Defensive und kam nach einer abgefälschten Flanke unmittelbar vor dem Tor zum Abschluss. Letztendlich konnte der SC Hemmoor verdient die drei Punkte mit nach Hause nehmen.
18.09.
5398597 18.09.
5400644 18.09.
5398207 18.09.
5397732 18.09.
5162165 18.09.
5412966 17.09.
5480082 17.09.
5163164 17.09.
5398209 17.09.
5330424 17.09.
5252762 17.09.
5398211 17.09.
5397731 17.09.
5143286 17.09.
5142534 16.09.
5121753 16.09.
5398024 16.09.
5907514 15.09.
5361217 15.09.
5400207 14.09.
5400206 14.09.
5400562 13.09.
5141638
Auch das zweite Heimspiel konnte der SC nicht erfolgreich für sich gestalten. Es gab eine 1:3 Niederlage gegen den FC Schwanewede. In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, wobei sich die Heimmannschaft die Mehrzahl an Torchancen erarbeiten konnten. Die größte hatte Lorenz Schaars, als er nach einem schönen Zusammenspiel allein vor dem gegenerischen Torwart auftauchte. Sein Abschluß traf zunächst den Torwart und rollte anschließend in Richtung des generischen Tores. Kurz vor dem Überqueren der Torlinie konnte der Ball aber von einem Spieler des FC Schwanewede weggeschossen werden. Auch der FC hatte seine Chancen, aber zu scheiterten entweder am Hemmoorer Torwart Marek Jantzen oder trafen nur den Pfosten. In der 38. Minute nutzte Maik Pydde von der Gastmannschaft eine Unkonzentriertheit der Defensive aus und schoss zum Halbzeitstand von 0:1 ein. In der zweiten Spielhälfte war der Gast die spielbestimmendere Mannschaft. Folglich fiel in der 60. Minute das Tor zum 0:2 durch Nick Gudat. Nur drei Minuten später musste die Heimmannschaft durch den Treffer von Klaas Kohler den 0:3 Rückstand hinnehmen. Der SC erhöhte seine Angriffsbemühungen und konnte in der 73. Minute durch Ramazan Topcu auf 1:3 verkürzen. Weitere Treffer waren nicht mehr vergönnt. Durch das noch offensivere Spiel der Heimmannschaft ergaben sich weitere gute Einschußmöglichkeiten für den FC Schwanewede, aber sie scheiterten entweder am Pfosten oder an dem gut haltenden Torwart des SC Hemmoor. Verfasser: Frank Thumann
12.09.
5819462 12.09.
5819460 12.09.
5480069 12.09.
5480091 12.09.
5480084 12.09.
5400850 12.09.
5141638 11.09.
5399357 11.09.
5398199 11.09.
5229805 11.09.
5143282 11.09.
5397722 11.09.
5330422 11.09.
5480086 11.09.
5400640 11.09.
5400093 11.09.
5400095 11.09.
5399354 11.09.
5398018 11.09.
5397723 11.09.
5229804 10.09.
5412960 10.09.
5480085 10.09.
5397717 10.09.
5252756
Unsere U19 hat am dritten Spieltag den ersten Sieg eingefahren. In Lüneburg waren wir von Beginn an die reifere Mannschaft und erzielten in der 13. Minute durch eine direkt verwandelte Ecke von Cedric Jahnel das 1:0. Der MTV Treubund Lüneburg versuchte in der Folge mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen, diese brachten aber die Jungs nicht in Schwierigkeiten. In der 24 min. war es erneut Cedric Jahnel der nach einem schnell vorgetragen Konter frei vor dem Tor auftauchte und sicher zum 2:0 abschloss. In der 33. und 35. Minute gelang Lüneburg, nach Unsicherheiten in der Abwehr, ein Doppelschlag zum 2:2. Doch im Gegenzug markierte Tino Gross nach starker Vorarbeit von Marvin Strohschänk die 3:2 Pausenführung. Die Partie war gerade wieder angepfiffen, da nutzte Tristan Heine eine Unaufmerksamkeit der Gastgeber zum 4:2. Damit war die Partie fast entschieden, dem MTV gelang keine zwingende Torchance mehr und die Jungs verwalteten die 2-Tore Führung geschickt. In der 87. und 89. Minute erhöhten Tino Gross und Dominik Grelka nach schönen Kontern noch zum Endstand von 6:2. Am Ende stand der verdiente Sieg unserer Jungs fest. VfV Borussia 06 Hildesheim: Fabian-Joel Stuke, Tristan Heine, Philipp Weiss, Nils Schwabe (64 min. Dominik Ben Grelka), Marvin Strohschänk (84 min. Ben-Ole Beißner), Cedric Jahnel, Mahdi Kahlid Biso (71 min. Batuhan Kavakli), Tino Groß (61 min. Alejo Rodriquez), Marvin Schrade, Luis Baule, Evan Schaer
10.09.
5398018 10.09.
5163152 10.09.
5398204 10.09.
5330791 10.09.
5400746 09.09.
5330417 09.09.
5330631 09.09.
5142532 07.09.
5400095 07.09.
5399517 07.09.
5330966 06.09.
5159940 06.09.
5400089 05.09.
5400847 05.09.
5508710 05.09.
5398197 04.09.
5398583 04.09.
5398588 04.09.
5399349 04.09.
5480089 04.09.
5480093 04.09.
5400203 04.09.
5229810 04.09.
5397713 04.09.
5166913 04.09.
5330410 04.09.
5398195 04.09.
5400631 03.09.
5398585 03.09.
5330785 03.09.
5480090 03.09.
5412956 03.09.
5330630 03.09.
5398010 03.09.
5397715 03.09.
5163146 03.09.
5252754 02.09.
5361213 02.09.
5567826 02.09.
5400523 02.09.
5330410 02.09.
August 2017
5164178 31.08.
5397699 31.08.
5567825 31.08.
5141444 29.08.
5412951 29.08.
5229822 29.08.
5412948 28.08.
5397705 28.08.
5480100 28.08.
5480164 28.08.
5480097 28.08.
5397707 28.08.
5398186 28.08.
5398191 27.08.
5398006 27.08.
5163144 27.08.
5400626 27.08.
5399504 27.08.
5143276 27.08.
5361212 26.08.
5330619 26.08.
5581335 26.08.
5567820 26.08.
5400084 26.08.
Top 20 Spielberichtsschreiber
1.Stephan SchölermannStephan Schölermann
FC Land Wursten
223
2.Moritz StuderMoritz Studer
VSV Hedendorf/Neukloster
190
3.Niclas MeierNiclas Meier
TSV Eintracht Immenbeck
113
4.Niels AhlffNiels Ahlff
SC Hemmoor
88
5.Wolfgang SauerWolfgang Sauer
TSV Stotel
81
6.Frank RademacherFrank Rademacher
JFV A/O/Heeslingen
72
7.Jörn MartensJörn Martens
FC Oste/Oldendorf
56
8.Bernd von RönnBernd von Rönn
TSV Germania Cadenberge
54
9.Yannik KochYannik Koch
TV Langen
52
10.Jürgen BehrendtJürgen Behrendt
Bremervörder SC
51
11.Linda KunzelmannLinda Kunzelmann
SV Eintracht Lüneburg
46
12.Florian BorchardFlorian Borchard
TSV Apensen
45
13.Nils JuschkatNils Juschkat
SG Frelsdorf/Appeln/Wollingst
40
14.olaf madsenolaf madsen
Schwinger SC
38
15.Jonas WirriesJonas Wirries
SG Frelsdorf/Appeln/Wollingst
37
16.Chris MehrtensChris Mehrtens
SG Wittstedt-Driftsethe-Bramstedt
37
17.Johann StobbeJohann Stobbe
VSV Hedendorf/Neukloster
36
18.Andre GeilsAndre Geils
SG Wittstedt-Driftsethe-Bramstedt
36
19.Joerg GottschalkJoerg Gottschalk
VfL Güldenstern Stade
34
20.Torben MürmannTorben Mürmann
TSV Apensen
32