Tapfheims Keeper Raphael Belli (links) ist mit seinem Team noch im Aufstiegsrennen.
Tapfheims Keeper Raphael Belli (links) ist mit seinem Team noch im Aufstiegsrennen. – Foto: Karlheinz Geiger

Unentsichieden sind für Bissingen tabu

Für den Spitzenreiter der A-Klasse West 3 gab es bislang noch kein Remis +++ Kicklinger Zweite ist besonders fair

Eine spannende Frühjahrsrunde verspricht es in der A-Klasse West 3 zu geben, trennen die ersten drei Mannschaften doch nur sechs Punkte. Die beste Ausgangslage hat der TSV Bissingen mit 42 Punkten, gefolgt vom SV Villenbach (39) und dem SC Tapfheim (36). Bissingen und Tapfheim sind zudem die einzigen Mannschaften der Liga, denen noch ein Unentschieden im Ergebnistableau fehlt.

Das beste Torverhältnis dieser drei Teams hat der SV Villenbach (48:15). Zwei Nachholspiele stehen noch an, wobei diese erst am 19. März nächsten Jahres ausgetragen werden. Als einziges Team ist der SV Villenbach zuhause ungeschlagen. Einziges Team ohne Heimsieg ist der SV Genderkingen. Auswärts sind der SC Mörslingen und der SV Roggden noch sieglos.

Fairste Mannschaft ist der SV Kicklingen-Fristingen II vor dem SC Tapfheim und der SG Mödingen/Finningen, am Ende der Wertung lieg der SV Villenbach. Bester Torschütze der Liga ist Marcus Illmer (14 Tore) vom SV Villenbach. Jeweils 13 Tore haben erzielt: Thomas Eisenbarth (SpVgg Brachstadt-Oppertshofen), Raphael Schuster (SC Tapfheim) und Metus Curkoli (TSV Bäumenheim).

Aufrufe: 024.1.2023, 11:14 Uhr
Rieser Nachrichten / jaisAutor