Sieger der Trostrunde und jetzt auch Aufsteiger: NK Croatia 70 aus dem Fußballkreis Düsseldorf.
Sieger der Trostrunde und jetzt auch Aufsteiger: NK Croatia 70 aus dem Fußballkreis Düsseldorf. – Foto: Verein

Letzter Spieltag 2021/22: Das sind die Ergebnisse

Im Fußballverband Niederrhein sind alle Entscheidungen der Saison 2021/22 gefallen - der Überblick für den letzten Spieltag.

Am 25. und 26. Juni sind am Niederrhein Vergangenheit und Zukunft aufeinander getroffen, denn während die letzten Entscheidungen der Saison 2021/22 ermittelt wurden, starteten parallel manche Vereine schon die Vorbereitung der Spielzeit 2022/23. Hier gibt es die Ergebnisse samt Entscheidungen um Auf- und Abstieg.

  • Um zu der Aufstellung samt Statistik und Liveticker zu kommen, einfach auf die Spielpaarung oberhalb klicken!

Rot-Weiss Essen siegt, Klatsche für Fortuna II

Kick. Emden
0:5
RW Essen

Dortmund II
5:0
F. Düsseld. II

Drittliga-Aufsteiger Rot-Weiss Essen ist in die Vorbereitung gestartet und hatte dabei wenig Probleme. Gegen die Kickers Emden, Regionalliga Nord, gelang zum Auftakt ein 5:0. Ähnlich zufrieden durfte auch Christian Preußer gewesen sein, denn der ehemalige Coach von Fortuna Düsseldorf bezwang mit Borussia Dortmunds U23 Fortunas U23 ebenfalls mit 5:0.

Letzter Absteiger steht fest, Coup im Test

Die SG Unterrath bleibt in der Landesliga, das hat das Finale der Relegation gegen den VfB Speldorf ergeben. Während der 1. FC Bocholt einen Coup bei Fortuna Köln bejubelte und der SV Straelen trotz eines Traum-Gegentores und zweifachem Rückstand gegen VfR Krefeld-Fischeln bezwang, feierten Rot-Weiß Oberhausen und Preußen Münster Kantersiege gegen Arminia Lirich und den KFC Uerdingen. Der Wuppertaler SV hielt die Niederlage gegen den Bundesligisten VfL Bochum im Rahmen.

SG Unterrath
2:0
VfB Speldorf

SC Preußen Münster
6:0
KFC Uerding.

VfR Fischeln
2:6
SV Straelen

Wuppert. SV
0:2
VfL Bochum

Fortuna Köln
0:1
FC Bocholt

Arm. Lirich
0:9
RW Oberh.

Jubel in Velbert und Hilden-Nord

Am Sonntag stand für RWO bereits der dritte Test an - und beim VfR Mehrhoog wurde es zweistellig. Während der SV Borbeck II am Vormittag gegen die Sportfreunde Altenessen II aus der Kreisliga B abstieg, erwischte es den VfB Marathon Remscheid einige Stunden später in der Bezirksliga. Dabei setzte sich der SV Union Velbert entscheidend gegen den SC Frintrop durch. Jubel gab es beim BV Gräfrath und dem SV Hilden-Nord - Gräfrath siegte im Kreispokal von Solingen, Hilden-Nord drehte die Relegation gegen den TV Grafenberg und schaffte deshalb den Aufstieg in die Kreisliga A. Dreierpacker Domagoj Nikola Raic schoss NK Croatia im Entscheidungsspiel gegen den SC Düsseldorf in die Kreisliga B.

SV Velbert
6:1
SC Frintrop

BV Gräfrath
1:0
TSV Solingen

TSV Solingen
abg.
SV Eintracht

SC 1988
1:3
Croatia 70

SV Hilden
4:2
Grafenberg

TuS Gerresh. III
0:2
FC Türkspor

SV Borbeck II
1:3
SF Altenes. II

Mehrhoog
1:12
RW Oberh.
Aufrufe: 026.6.2022, 17:07 Uhr
André NückelAutor