2024-07-22T11:49:03.802Z

Allgemeines
Torhüter Armin Muherina (links) und Arnes Music freuen sich auf das große Finale am Samstag.
Torhüter Armin Muherina (links) und Arnes Music freuen sich auf das große Finale am Samstag. – Foto: Thomas Martner

Showdown zur Primetime: Young Boys Balkan kurz vorm Triumph

Pfarrkirchens Futsal-Truppe kann sich am Samstag mit einem Unentschieden zum Bayernliga-Meister krönen

Die Kooperation zwischen den Young Boys Balkan und der TuS Pfarrkirchen ist gerade einmal acht Monate alt und schon steht das Futsal-Team in seiner ersten Saison in der Bayernliga vor dem ersten großen Erfolg. Schon mit einem Unentschieden könnte sich die Truppe von Coach Almedin Ljutic am Samstag im Topspiel gegen den Zweiten TSV München 54 zum Champion krönen. Anstoß ist um 20 Uhr in der Pfarrkirchener Dreifachturnhalle.

Mit einem 7:1-Pflichtsieg über die Zweitvertretung des amtierenden Deutschen Futsal-Meisters SSV Jahn Regensburg stellten die Young Boys am vergangenen Samstag die Weichen für den anstehenden Matchball. "Das Spiel gegen Regensburg II stellte für uns eine große Herausforderung dar, besonders in der ersten Halbzeit. Wir hatten Schwierigkeiten Chancen zu kreieren, da der Jahn sehr gut verteidigte. Doch kurz vor Schluss nahmen wir ein Timeout und konnten paar entscheidende Sachen besprechen, daraus folgte zwei Minuten vor der Pause der wichtige Dosenöffner. In der zweiten Halbzeit gelang es uns dann, das Ergebnis deutlich auszubauen und das Spiel letztendlich mit einem beeindruckenden 7:1-Sieg für uns zu entscheiden", berichtet Chefanweiser Ljutic.

Am kommenden Samstag um 20 Uhr erwartet die Young Boys Balkan nun das entscheidende Match gegen den Tabellenzweiten München 54. Bereits ein Unentschieden würde den Mannen um Ausnahmekicker Asllan Shalaj die Meisterschaft sichern. "Wir sind uns bewusst, dass uns ein schweres Spiel erwartet. Aber natürlich streben wir einen Sieg an und wir sind bereit, dafür zu kämpfen. Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung von unseren Fans", so Almedin Ljutic.

Aufrufe: 013.2.2024, 10:25 Uhr
Tobias WittenzellnerAutor