Jahn Herrmann freut sich über seinen Treffer zum 1:0.
Jahn Herrmann freut sich über seinen Treffer zum 1:0. – Foto: Imago Images / Wagner

Seit 12 Jahren beim FC Bayern: Eigengewächs Jahn Herrmann verlängert

Neuer Vertrag bis 2023

Jahn Herrmann hat am Rande des Trainingslagers seinen Vertrag verlängert. Beim Testspielsieg des FC Bayern II fehlte der 21-Jährige verletzungsbedingt.

München - Das Trainingslager ist abgehakt. Am Freitag absolvierte die Mannschaft von Trainer Demichelis ihre letzte Trainingseinheit. Aus dem Kader der Bundesliga-Reserve gibt es dazu auch noch Neuigkeiten in Sachen Vertragsverlängerung. Nach Torben Rhein hat der nächste Nachwuchsspieler verlängert. Mittelfeldspieler Jahn Herrmann bleibt den Bayern vorerst bis 2023 erhalten.

Jahn Herrmann: Der Mittelfeldspieler geht in sein 13. Jahr bei den Bayern

Das gab der FC Bayern auf seiner Homepage bekannt. Das Münchner Eigengewächs wechselte 2010 vom TV Woringen an die Säbener Straße und durchlief seitdem alle Jugendmannschaften des FC Bayern. Nach einem kurzen Intermezzo in seinem ersten Herrenjahr bei der Reserve von Hannover 96 gab der 21-Jährige vergangenen Saison sein Debüt für die Bayern Amateure.

Aufgrund von mehreren Verletzungen kam der Mittelfeldakteur allerdings nur auf vier Einsätze in der Spielzeit 2021/22. Insgesamt lief Herrmann bisher 13 Mal in der Regionalliga auf. Dabei gelangten ihm zwei Treffer. Einer davon auch im Trikot des deutschen Rekordmeisters. Auch beim letzten Testspiel der Münchner in Kufstein konnte Herrmann aufgrund einer Sprunggelenksverletzung noch nicht mitmischen.

FC Bayern II: Testspielsieg gegen Kufstein - Demichelis ist zufrieden mit der Mannschaftsleistung

Doch auch ohne den verletzten Mittelfeldspieler gaben sich die Amateure keine Blöße. Gegen Kufstein gab es einen souveränen 4:0 Sieg. Trainer Martin Demichelis, der aufgrund einer Trainerfortbildung in Italien erst am Donnerstag zum Team stieß, ist mit dem Aufenthalt im Stubaital und dem Auftritt seiner Mannschaft im Testspiel zufrieden.

„Ich möchte meiner ganzen Truppe gratulieren - nicht nur zum Sieg, sondern auch zum Abschluss der dritten Trainingswoche. Das Trainingslager war sehr intensiv, aber wir haben in vielen Bereichen im Vergleich zur Vorwoche einen Schritt nach vorne gemacht. Ich bin sehr zufrieden“, wird der Übungsleiter und ehemalige Bayern-Profi auf der Vereins-Website zitiert.

FC Bayern-Amateure: Nächster Auftritt kommendes Wochenende gegen FC Liefering

Komplett gewappnet für die kommende Saison sieht er sein Team aber noch nicht. „Wir brauchen jetzt aber noch Zeit, um diese neue, junge Mannschaft weiter aufzubauen“, so Demichelis. Den nächsten Test absolviert die Bayern-Reserve am kommenden Wochenende gegen den österreichischen Zweitligisten FC Liefering. (Sebastian Isbaner)

Aufrufe: 05.7.2022, 11:46 Uhr
Sebastian IsbanerAutor