Riesenjubel bei Sammy Ammari, Tobias Sztaf (oben) und Philipp Walter nach dessen Treffer zum 3:0.
Riesenjubel bei Sammy Ammari, Tobias Sztaf (oben) und Philipp Walter nach dessen Treffer zum 3:0. – Foto: Buchholz

Durststrecke beendet: TSV Buchbach zittert sich zum Dreier

Nach 3:0-Halbzeitführung

In der Regionalliga Bayern hat der TSV Buchbach wieder gewinnen können. Gegen den TSV Rain zeigten die Rot-Weißen der Kultklub eine starke erste Halbzeit.

Buchbach – Regionalligist TSV Buchbach hat sich zu seinem sechsten Saisonsieg gezittert: Die Mannschaft der Trainer Andreas Bichlmaier und Marcel Thallinger feierte am Samstag nach einer 3:0-Halbzeitführung einen knappen 3:2-Erfolg über den TSV Rain und hat die Abstiegsplätze wieder verlassen.

Nach sechs Spielen ohne Sieg legten die Rot-Weißen mit unglaublicher Wucht los, gewannen fast alle Zweikämpfe und vor allem die zweiten Bälle. Schon in der 15. Minute fiel die Führung, als Altin Maxhuni Manuel Mattera im Strafraum zu Fall brachte. Sammy Ammari verwandelte den Elfmeter souverän zum 1:0. Nur zwei Minuten später durften die Anhänger der Heimelf erneut jubeln, als Léon Schmit den Ball mit seinem schwächeren rechten Fuß aus 16 Metern ins lange Eck zwirbelte.

TSV Rain: Arif Ekin-Doppelpack reicht nicht

Von Rain war bis auf ein Abseitstor von Maxhuni im ersten Abschnitt nicht viel zu sehen, und so legten die Hausherren zwei Minuten vor der Pause den dritten Treffer nach: Einen zunächst abgewehrten Standard verlängerte Alexander Spitzer auf Philipp Walter, der sehenswert per Direktabnahme zur scheinbar so komfortablen 3:0-Führung traf.

Dass Buchbach nach der Pause noch einmal kalte Füße bekommen könnte, war nicht unbedingt vorhersehbar. Aber Rain machte nun Druck und kam durch Arif Ekin zum 1:3 (55.). Weil Jonas Wieselsberger in der 84. Minute Kapitän Stefan Müller an der Grundlinie zu Fall brachte, bekamen auch die Gäste einen Strafstoß, den Ekin zum 3:2 verwandelte. Dann begann das große Zittern, das sich erst nach fünf Minuten Nachspielzeit in übergroße Erleichterung auflöste. (Michael Buchholz)

Aufrufe: 021.11.2022, 14:01 Uhr
Michael BuchholzAutor