Vor großer Kulisse haben Spielertrainer Iglhaut und die Arnschwanger gegen den TV Waldmünchen mit 2:1 gewonnen und können weiter auf den Klassenerhalt hoffen.
Vor großer Kulisse haben Spielertrainer Iglhaut und die Arnschwanger gegen den TV Waldmünchen mit 2:1 gewonnen und können weiter auf den Klassenerhalt hoffen. – Foto: Simon Tschannerl

Die DJK Arnschwang bleibt in Rennen

Der 2:1-Sieg gegen den TV Waldmünchen bedeutet eine weitere Chance zum Bezirksliga-Erhalt.

Die DJK Arnschwang hat den ersten Etappensieg der Bezirksliga-Relegation geschafft. Mit einem 2:1-Sieg gegen den TV Waldmünchen (Kreisliga Ost) sichert sich die Mannschaft um Spielertrainer Iglhaut den Einzug in die zweite Runde. Etwa 1100 Zuschauer verfolgten die Partie am Gleißenberger Sportplatz, die aufgrund des hohen Besucheraufkommens 15 Minuten später angepfiffen wurde.

Die Waldmünchner fanden besser in die Partie und waren die erste halbe Stunde am Drücker. Die DJK Arnschwang fing verhalten an und kam kaum aus der eigenen Hälfte. Es dauerte 20 Minuten, bis die DJK zur ersten Möglichkeit per Freistoß kam. Der TV ging dann in Führung. Franz-Xaver Weinzierl schloss aus gut 20 Metern ab. Der Ball ging hinter DJK Torwart Michael Mader unter der Latte ins Netz (26.). DJK-Stürmer Florian Baumann musste sich nach einem Schlag aufs Knie behandeln lassen. Er machte zwar weiter, doch nach ärztlicher Untersuchung sollte sich herausstellen, dass er für das nächste Spiel ausfallen wird, da wohl die Kniescheibe gebrochen ist. Der Rückstand war für die Arnschwanger eine Art Wachmacher. Ab diesem Zeitpunkt fand das Team besser ins Spiel und hatte auch Offensivaktionen. Mit dem Pausenpfiff fiel der Ausgleich. Nach einer Ecke köpfte Christian Wess zum 1:1 ein.

Von den Waldmünchnern kam nach der Pause nicht mehr viel. Sie konnten an ihre Leistung aus den ersten 30 Minuten nicht anknüpfen. Als Philip Schwarz regelwidrig gestoppt worden war, schnappte sich Florian Kolbeck den Ball und verwandelte den fälligen Elfmeter zur 2:1-Führung (70.). In der 85. Minute musste Florian Baumann mit Gelb-Rot vom Platz. In der Schlussphase hatten Philipp Schwarz für die DJK und Lorenz Kowalski für den TV noch je eine Möglichkeit. Es blieb beim Sieg des Noch-Bezirksligisten.

Damit hat sich die DJK Arnschwang für die zweite Runde der Relegation qualifiziert. Das nächste Spiel steht schon am Mittwoch an: Um 18.30 Uhr trifft man auf dem Sportplatz des TSV Steinsberg (Pfalzgrafenstraße 4, Regenstauf) auf den FC Beilngries, der sich im Elfmeterschießen gegen den SV Wenzenbach durchgesetzt hatte. „Wie viele Spieler sich in dieser kurzen Zeit wieder erholen, müssen wir erst abwarten“, sagt Iglhaut.

Aufrufe: 029.5.2022, 19:29 Uhr
fbaAutor