Die DJK Arnschwang zieht mit dem 2:1 gegen Waldmünchen in die nächste Runde ein.
Die DJK Arnschwang zieht mit dem 2:1 gegen Waldmünchen in die nächste Runde ein. – Foto: Simon Tschannerl

Arnschwang, Beilngries, Schirmitz und Auerbach weiter

Relegation zur Bezirksliga: Die SpVgg Schirmitz löst ebenfalls das Ticket für Runde zwei +++ Beingries jubelt im Elfmeterschießen

Vier Spiele fanden am Samstag in der Bezirksligarelegation statt. Dabei setzten sich die DJK Arnschwang, die SpVgg Schirmitz, der SV 08 Auerbach und der 1. FC Beilngries durch.

Schirmitz
3:1
Schnaittenb.
Vor 769 Zuschauern erwischte die SpVgg Schirmitz den deutlich besseren Start und ging schon in der achten Minute durch Horn in Front. Zunächst scheiterte Horn mit einem Elfmeter am Keeper, doch gegen den Nachschuss war der Schnaitenbacher Keeper chancenlos. Auch in der Folge blieb die SpVgg tonangebend und so konnte man in der 31. Minute erneut jubeln, als Gmeiner den Ball zum 2:0 über die Linie beförderte. Nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild, nun waren die Gäste besser im Spiel und kamen in der 53. Minute durch Bösl zum Anschlusstreffer. Nun lebte die Partie von der Spannung, allerdings nur kurzzeitig, denn in der 60. Minute war es erneut Horn, der der Gästeabwehr entwischt war und die Kugel zum 3:1 über die Linie beförderte. In der Folge waren die Gäste zwar um den erneuten Anschluss bemüht, doch für mehr sollte es dann nicht mehr reichen. Damit zieht die SpVgg Schirmitz in die nächste Runde ein.

Beilngries
5:2
Wenzenbach
Mit 4:2 nach Elfmeterschießen setzte sich der FC Beilngries gegen die Mannschaft aus Wenzenbach durch. Zunächst ging Wenzenbach in der 31. Minute durch Prester in Front, ehe Karg (35.) ausglich. Danach passierte in der regulären Spielzeit, inklusive Verlängerung nichts. So musste der Sieger per Elfmeterschießen ermittelt werden. Hier traf Beilngries drei Mal, während bei Wenzenbach nur Beigang erfolgreich war.

TV W`münchen
1:2
Arnschwang
Die DJK Arnschwang wahrt mit dem knappen Erfolg gegen die SG Waldmünchen die Chance, die Bezirksliga halten zu können. Für die Trenkstädter hingegen ist die Saison beendet. Dabei begann die SG sehr gut und war spielbestimmend. Dies wirkte sich auch positiv aufs Ergebnis aus, als Weinzierl zum 1:0 traf. Doch der Bezirksligist kämpfte sich zurück und glich in der 44. Minute durch Wess zum 1:1 aus. In Hälfte zwei war die DJK das bessere Team und so war es Kolbeck, der die Partie in der 71. Minute zugunsten der DJK drehte. Anschließend verteidigte Arnschwang mit allen Mitteln den Vorsprung, auch in Unterzahl, nachdem Baumann mit Gelb-Rot vom Feld musste.

SV 08 Auerbach
3:1
TSV Stulln

Aufrufe: 028.5.2022, 18:48 Uhr
Thomas MühlbauerAutor