2024-04-23T13:35:06.289Z

Allgemeines
Co-Trainer Lucas Altenstrasser, Torwarttrainer Bodo Schustok, Teammanager Bert Hierl, Trainer Andreas Lahner und Co-Trainer Andreas Kröber arbeiten weiterhin an der Zukunft des VfB Straubing. F: Mark Glatki
Co-Trainer Lucas Altenstrasser, Torwarttrainer Bodo Schustok, Teammanager Bert Hierl, Trainer Andreas Lahner und Co-Trainer Andreas Kröber arbeiten weiterhin an der Zukunft des VfB Straubing. F: Mark Glatki

Alles beim Alten: Führungsteam verlängert beim VfB Straubing

Komplettes Trainerteam und beide Teammanager geben Zusage für die kommende Spielzeit beim West-Bezirksligisten

Der VfB Straubing rüstet sich für die Zukunft und kann in diesem Zuge gleich mehrere Vertragsverlängerungen bekanntgeben. Das komplette aktuelle Trainerteam hat bereits jetzt seinen Verbleib für die Saison 2017/2018 zugesagt. Chefanweiser Andreas Lahner, die beiden Co-Trainer Andreas Kröber und Lucas Altenstrasser sowie Torwarttrainer Bodo Schustok werden auch in der kommenden Spielzeit die sportlichen Geschicke leiten. Vorangegangen ist hierbei das ebenfalls fortgesetzte Engagement der beiden Teammanager Bert Hierl und Tobias Forster.

"Wir freuen uns, bereits zu so einem frühen Zeitpunkt die Trainerfrage für die kommende Saison geklärt zu haben. Wir sind mit der Arbeit unseres Trainers Andreas Lahner mit seinem gesamten Team sehr zufrieden. Man sieht eine positive Entwicklung der Mannschaft, sowohl in spielerischer aber auch kameradschaftlicher Hinsicht. Trainer Andreas Lahner und sein Team leisten hervorragende Arbeit und dies spiegelt sich auch sichtbar in der Leistung der Mannschaft wieder. Wir haben uns im zweiten Jahr in der Bezirksliga im oberen Drittel etabliert und wollen unseren Zuschauern auch weiterhin ansehnlichen Fußball bieten", erklärt VfB-Teammanager Bert Hierl. Der VfB hatte ja bekanntlich innerhalb von drei Jahren den Aufstieg von der Kreisklasse in die Bezirksliga geschafft und dort mit zahlreichen ambitionierten Transfers für Aufsehen gesorgt. Dennoch liegen die Gäubodenstädter zur Winterpause aktuell mit acht Zählern Rückstand auf die Aufstiegsränge auf Platz fünf. Nach dem enttäuschenden Start hatte Coach Axel Dichtl Anfang September das Handtuch geworfen, anschließend übernahm Andreas Lahner das Kommando und wird dieses auch weiterhin innehaben. "Nach kurzer Rücksprache mit meinem Trainerteam und den Vereinsverantwortlichen habe ich die Zusage als Trainer für die kommende Saison gegeben. Es macht sehr viel Spaß mit der Mannschaft zu arbeiten und ich spüre die volle Unterstützung vom Verein und meinen Trainerkollegen. Auch in der jetzt stattfindenden Wintervorbereitung zieht das Team wirklich hervorragend mit. In der Winterpause haben wir weiterhin bewusst auf Neuzugänge verzichtet, denn der aktuelle Kader hat für die Rückrunde unser vollstes Vertrauen", betont der 50-Jährige, der aber mit Kilian Gegenfurtner (SV Haidlfing) einen jungen Perspektivspieler begrüßen konnte. "In der anstehenden Frühjahrsrunde wollen wir den jetzigen Tabellenplatz natürlich verteidigen und schönen und erfolgreichen Fußball bieten", so Lahner.

Hierl: »Andreas Lahner und sein Team leisten hervorragende Arbeit und dies spiegelt sich auch sichtbar in der Leistung der Mannschaft wieder. Wir haben uns im zweiten Jahr in der Bezirksliga im oberen Drittel etabliert und wollen unseren Zuschauern auch weiterhin ansehnlichen Fußball bieten.«

Die momentane Vorbereitung bietet dem VfB Straubing noch zwei Highlights. Am kommenden Sonntag um 14 Uhr trifft man zuhause auf den Nord-Bayernligisten SpVgg Weiden, der seine Generalprobe vor der anstehenden Punkterunde spielt. Weiterhin absolviert die VfB-Mannschaft ab Aschermittwoch ein fünftägiges Trainingslager in Medulin/Kroatien, an dem der gesamte VfB-Kader teilnimmt. "Im Hinblick auf die neue Saison können wir auf dem Spielersektor in Ruhe arbeiten. Erst einmal stehen nun Gespräche mit den Akteuren aus dem eigenen Kader an. Weiterhin sind wir bemüht, uns punktuell auf ein, zwei Positionen durch Neuzugänge zu verstärken. Wir haben aber aktuell einen guten Kader und müssen deswegen bei möglichen Neuzugängen nicht in Hektik verfallen. Weiterhin sind wir auch bemüht, unsere A-Klassenmannschaft weiter zu fördern. Spielertrainer Daniel Ertl leistet dort ebenfalls sehr gute Arbeit und die Mannschaft hat noch alle Chancen zur Aufstiegsrelegation zur Kreisklasse. Auch hier laufen die Gespräche mit dem Trainer und Spielern an und wir hoffen, auch dort bald Vollzug melden zu können", so der zweite VfB-Teammanager Tobias Forster. Sportlich verläuft die Vorbereitung zur Frühjahrsrunde relativ vielversprechend. In der Vorwoche verlor man zwar beim Landesligisten ASV Burglengenfeld 2:4, zeigte dabei aber eine ansprechende Leistung. Am Samstag feierte man einen 1:0-Sieg gegen den TB 03 Roding, seines Zeichens Tabellenvierter der oberpfälzischen Bezirksliga Süd. In den letzten Jahren investierte der Verein um Gesamtjugendleiter Richard Röhrl zudem auch viel Arbeit in die eigene Nachwuchsabteilung. So kann man in der kommenden Saison erstmals wieder von der G- bis einschließlich den B-Junioren alle Mannschaften in den Spielbetrieb schicken. Sozusagen nebenbei wurde auch noch das städtische Stadion renoviert, doch nun kann man sich wieder rein auf den Fußball konzentrieren. Am 18. März steht dann zum Auftakt der Frühjahrsrunde gleich das brisante Derby beim TV Geiselhöring auf dem Programm.


Die VfB-Chronik in den letzten Jahren:

SaisonLigaPlatzBilanzTrainer 2016/17 Bezirksliga West 5. 10 - 3 - 6 Dichtl, Axel3S - 1U - 4N Kröber, Andreas1S - 1U - 0N Lahner, Andreas7S - 1U - 2N 2015/16 Bezirksliga West 12. 8 - 10 - 12 Dichtl, Axel5S - 7U - 10N 2014/15 KL Straubing 2. 19 - 5 - 6 Dichtl, Axel19S - 5U - 6N 2013/14 KL Straubing 5. 13 - 5 - 8 Bauer, Andreas10S - 4U - 4N Dellnitz, Marco0S - 0U - 2N 2012/13 KK Straubing 1. 17 - 4 - 3 Bauer, Andreas17S - 4U - 4N
Aufrufe: 020.2.2017, 09:15 Uhr
PM/twiAutor