2024-05-24T11:28:31.627Z

Transfers
Sebastian Malinowski (li.) verlässt den SV Wacker Burghausen nach einem vielversprechenden Start im Herbst schon wieder.
Sebastian Malinowski (li.) verlässt den SV Wacker Burghausen nach einem vielversprechenden Start im Herbst schon wieder. – Foto: Michael Buchholz

2. Wacker-Abgang nach Schmitzberger: Malinowski schon wieder weg

Erst im Oktober 2023 nach Burghausen gekommen, verabschiedet sich der 25-jährige Offensivmann schon wieder

Der SV Wacker Burghausen ist am Sonntag in die Vorbereitung auf die Frühjahrsrunde in der Regionalliga Bayern gestartet. Im Zuge des Aufgalopps wurde bekannt, dass neben Luca Schmitzberger, der nun offiziell beim SV Austria Salzburg unter Vertrag steht, nachdem beide Vereine eine Einigung über die Transfermodalitäten erzielen konnten, auch ein zweiter Akteur die Salzachstädter verlassen wird. So kehrt der vor seinem Engagement in Burghausen in der Schweiz aktive Sebastian Malinowski dem ehemaligen Zweitligisten nach nur wenigen Wochen schon wieder den Rücken.

Sebastian Malinowski schloss sich dem SVW erst im Oktober 2023 an, zieht aber nur eine Klausel aus seinem Spielervertrag. Die nächste Station des 25-Jährigen ist zum aktuellen Zeitpunkt noch offen. Während Schmitzberger insgesamt 17 Regionalliga-Einsätze mit 317 Spielminuten verzeichnen konnte, entwickelte sich Malinowski direkt nach seiner Ankunft in Burghausen prächtig. In seinen sieben Spielen stand er fünfmal in der Startelf und bereitete dabei immerhin drei Treffer direkt vor.

"Es ist sehr schade, dass uns Basti und Luca in der Winterpause bereits wieder verlassen. Wir möchten den beiden trotzdem für ihren Einsatz danken und wünschen ihnen alles Gute für ihre weiteren Wege", erklärt Burghausens Sportlicher Leiter Karl Heinz Fenk, der im Fall des abrupten Abgangs von Malinowski noch ein wenig ins Detail geht: "Sebastian möchte es nochmal wissen und im Profibereich Fuß fassen. Er absolviert derzeit einige Probetrainings in Norddeutschland. Sehr schade, wir hätten ihn gerne behalten."

Kurz vor Trainingsauftakt konnte der SVW die Verpflichtung von Andrej Pavlovic bekanntgeben, der zuletzt in der ersten Liga in Slowenien unterwegs war und die Offensive der Wackerianer ankurbeln soll. Beim Trainingsauftakt war ebenfalls Thomas Winklbauer dabei, der nach seinem Syndesmosebandriss im Herbst schmerzlich vermisst wurde und im Frühjahr wieder wirbeln soll. Bis zum Ende der Wintertransferperiode möchte der SV Wacker gerne noch einen weiteren Neuzugang präsentieren. Noch kann aber die Sportliche Leitung keinen Vollzug melden.

Aufrufe: 023.1.2024, 16:25 Uhr
Mathias WillmerdingerAutor