TSV Rain: Der neue Alex Käs steht fest
Samstag 09.01.21 06:00 Uhr|Autor: Redaktion5.305
Von nun an einer der 17 Regionalliga-Trainer: Dominik Haußner übernimmt am sofort den TSV Rain/Lech. Foto: Mario Wiedel

TSV Rain: Der neue Alex Käs steht fest

Dominik Haußner, bis Sommer in Diensten von Bayernligist Ammerthal, tritt beim Regionalligisten die Nachfolge von Alex Käs an
Zwar gewann der TSV Rain/Lech beide Spiele, dennoch sind bei den Schwaben die Duelle mit dem ASV Neumarkt in der Bayernliga Süd während der Saison 2017/18 in Erinnerung geblieben. Die Oberpfälzer seien "eklig zu bespielen gewesen", weil sie "sehr gut organisiert" waren, weiß Johannes Müller, der damals auflief und nun als Co-Spielertrainer des jetzigen Regionalligisten unterstützend bei der Suche nach einem Nachfolger von Alex Käs beteiligt war. Und in dieser Funktion erinnerte er sich eben an Neumarkt, an dessen Linie vor zwei bzw. drei Jahren Dominik Haußner stand. Der 42-Jährige hat damals derart Eindruck hinterlassen, dass ihn die Verantwortlichen des Viertliga-Aufsteigers nun als neuen Coach verpflichtet haben.


Dass die typische Spielweise des Vereins und die Philosophie des Trainers zusammenpassen, wussten Müller und der TSV-Fußballchef Alexander Schroder also aus eigener Erfahrung. Sie mussten sich in diesem Zusammenhang erst gar nicht weiter schlau machen über Dominik Haußner, weil eben die vorher genannten Aufeinandertreffen ein deutliches Bild abzeichneten. Einziges Problem aus Sicht der Schwaben, wenn man überhaupt davon sprechen kann, war der Wohnort des A-Lizenz-Inhabers. Der 42-Jährige lebt nämlich im mittelfränkischen Hilpolstein, knapp 100 Kilometer vom Georg-Weber-Stadion entfernt.

"Über Dritte haben wir erfahren, dass Dominik ungefähr auf Hälfte der Strecke, in Weißenburg, arbeitet. Im persönlichen Gespräch hat er uns dann versichert, dass die Entfernung kein Problem sei", berichtet Johannes Müller. Dominik Haußner, dessen Zeit bei der DJK Ammerthal im Sommer etwas überraschend trotz einer positiven Entwicklung des Bayernligisten endete, schlägt in dieselbe Kerbe: "Das ist durchaus machbar - und vergleichbar mit der Strecke nach Ammerthal. Für die Regionalliga nehme ich das gerne auf mich."



Worte, die verdeutlichen, welche Wertigkeit das Engagement in der 4. Liga für den Mittelfranken hat. Genau einen solchen Typ, der mit Feuereifer an die Sache herangeht, hat der TSV Rain gesucht. "Dominik hat Bock auf die Liga. Und nach internen Lösungen zuletzt ist es an der Zeit, dass mal ein Externen kommt." Aus Sicht der einen Seite passt's also, und auch der neue Chef an der Linie ist guter Dinge zum Start seiner neuen Tätigkeit: "Rain ist ein solider, gut geführter Verein. Ich darf von Alex Käs eine intakte Mannschaft mit einer guten Altersstruktur übernehmen, die noch nicht am Ende ihrer Entwicklung ist." Erster Zwischenschritt dabei: Der Klassenerhalt in der Regionalliga Bayern. Aktuell rangiert der Aufsteiger neun Punkte vor den Relegationsplätzen...

Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

PM - vor
Regionalliga Bayern
Daniel Adlung wird den 1. FC Schweinfurt 05 im Aufstiegsrennen verstärken
Transfer-Coup: Daniel Adlung wechselt zu Schnüdeln

Der langjährige Zweitliga-Profi soll den 1. FC Schweinfurt 05 zum Aufstieg in die dritte Liga verhelfen

Der 1. FC Schweinfurt 05 kann im Winter 2021 den ersten Neuzugang vermelden. Von der Spielvereinigung Greuther Fürth wechselt Daniel Adlung leihw ...

Münchner Merkur / Nico-Marius Schmitz - vor
3. Liga
War im Stadion, Investor Hasan Kivran. 
Heimsieg überschattet - Stadt widerspricht Türkgücü und Hasan Kivran

„Keine Zusage“ für NLZ an Türkgücü

Sportlich und finanziell scheint alles wieder gut zu sein. Doch die Stadt bereitet Kothny gewisse Schwierigkeiten. Demnach gibt es noch kein Einverständnis über die Forderungen des Vereins.

Michael Grünberger - vor
Regionalliga Bayern
"Amateur-Tor des Jahres": So liefen die ersten Votings

Alle bisherigen & kommenden Duelle im Überblick +++ Seit 10. Januar könnt ihr jeden Tag abstimmen, welches Tor ins Finale einziehen soll +++ Tolle Sachpreise für die besten drei Torschützen von Stanno

Einfach nur W-O-W: FuPa hatte die Community au ...

Thomas Seidl / PM - vor
Bayernliga Nord
Die DJK Vilzing hat sich bei der Trainerauswahl für Josef Eibl entschieden
Karrieresprung: Eibl wird Coach der DJK Vilzing

Der 34-jährige Realschullehrer tritt in der kommenden Saison das Traineramt am Huthgarten an

Als Aktiver war er in der Regionalliga Bayern im Trikot des SV Schalding-Heining über Jahre ein absoluter Spitzenspieler (113 Einsätze, 22 Tore). Auch als Ü ...

Münchner Merkur / Alexander Nikel - vor
Regionalliga Bayern
Marco Raimondo-Metzger verlässt Türkgücü München ohne Einsatz.
Ex-Löwe Marco Raimondo-Metzger verlässt Türkgücü München

Kam erst im Sommer vom SV Heimstetten

Marco Raimondo-Metzger verlässt Türkgücü München. Sein Vertrag wurde aufgelöst. Zuvor spielte er unter anderem beim SV Heimstetten und TSV 1860 München II.

RP / Thomas Schulze - vor
Regionalliga West
KFC Uerdingen steigt ohne neuen Geldgeber in die Regionalliga West ab

Die Mitglieder sollen mit ihrem Votum den Einsteig eines neuen Geldgebers frei machen. Wird der nicht gefunden, wird der KFC Uerdingen künftig in der Regionalliga spielen. Profifußball sei von der Stadt Krefeld nicht gewünscht.

Die Uhr tickt. Die T ...

Marco Baumgartner / Thomas Seidl - vor
Regionalliga Bayern
Die Schaldinger Meistermannschaft von 2013
Eine denkwürdige Spielzeit: Schaldings Bayernliga-Meisterstück

2013 schaffte der SVS den Sprung in die Regionalliga - was ist aus den Hauptdarstellern der Aufstiegstruppe geworden?

Die Spielzeit 2012/2013 wird in der Historie des SV Schalding-Heining ganz besonders in Erinnerung bleiben. Mit elf Punkten Vorsprun ...

Thomas Seidl - vor
Regionalliga Bayern
Wann wieder Fußball gespielt werden darf, ist aktuell nicht absehbar
BFV plant Anpassung: Keine Corona-Absagen mehr auf Verdacht

Wie FuPa erfahren hat, soll Ausfällen aufgrund von Corona-Verdachtsfällen der Riegel vorgeschoben werden ++++ Nächste Woche will Verbandsspitze “Grundsätzliches zum weiteren Fortgang” besprechen

Wann wieder Fußball gespielt werden darf, steht ...

red - vor
Regionalliga Bayern
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (neben Bundeskanzlerin Angela Merkel) verteidigt die gemeinsam getroffenen Maßnahmen von Bund und Ländern.
Kein Amateurfußball im Januar: Lockdown wird verschärft

Bund und Länder einigen sich auf Verlängerung der geltenden Einschränkungen bis zum 31. Januar und weitere lokal-geltende Verschärfungen +++ Amateurfußball muss weiter pausieren

Die aktuell geltenden Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie w ...

PM / Thomas Seidl - vor
Regionalliga Bayern
Christian Seidl wird beim SV Schalding-Heining das Trikot mit der Nummer 10 tragen
Schalding-Hammer: Christian Seidl kehrt im Sommer zurück

Der 26-jährige Vollblutstürmer will es nochmal wissen und greift ein zweites Mal beim Regionalligisten an

Zwischen Januar 2017 und Mai 2018 kickte Christian Seidl bereits beim SV Schalding-Heining. Der technisch beschlagene Angreifer absolvierte in ...

Tabelle
1. Aschaffenb. 2524 50
2. Nürnberg II 2529 49
3. SpV Bayreuth 2525 49
4. Schweinfurt 2319 44
5. Aubstadt (Auf) 252 39
6. Eichstätt 2614 37
7. Gr. Fürth II 26-2 36
8. Buchbach 253 35
9. FC Augsburg II 259 34
10. SV Wacker 251 33
11. Schalding 24-11 32
12. Illertissen 25-14 31
13. TSV Rain (Auf) 25-15 30
14. Heimstetten 25-10 26
15. 1860 Rosenh. 25-31 21
16. FC Memmingen 22-12 20
17. VfR Garching 20-31 13
18. Türkgücü Mün o.W. (Auf) 00 0
Die vier Erstplatzierten spielen eine Aufstiegs-Playoffrunde um die Relegationsteilnahme, die dann gegen den Meister der Regionalliga Nord ausgetragen wird.

Tordifferenz zählt bei Punktgleichheit.
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich