TVL mit Wiedergutmachung für Klatsche in der Vorwoche

Am 5. Spieltag der noch jungen Saison empfing der TV Lobberich die Dritte Mannschaft aus Brüggen. Nach der deutlichen Niederlage am 4. Spieltag gegen TIV Nettetal, sollte eine Reaktion folgen, um den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten.

Bereits von Beginn an nahmen die Lobbericher das Heft in die Hand und versuchten mit einem Mix aus defensiver Stabilität und Offensiver Geschwindigkeit die Brüggener zu Fehlern zu zwingen. Schon in der 6. Minute klingelte es zum ersten Mal im Tor der Gäste. Ein langer Ball von Maik Schleser in den Rücken der Abwehr konnte Niklas Kamps erlaufen und über den Keeper zum 1:0 heben. Das zweite Tor ließ nicht lange auf sich warten. In der 10. Minute konnte Niklas Kamps den Spielstand, nach einer schönen Kombination und Vorlage von Julian Zapf, auf 2:0 erhöhen. Acht Minuten später schloss Julian Zapf selbst ab und erhöhte auf 3:0. Die Mannschaft von Roland Böhme konnte das Spiel nun etwas ruhiger angehen lassen. In der 28. Minute dann ein Freistoß für Brüggen aus gut 25 Metern. Kai Riedel, ehemals Torwart, nahm sich den Ball und hämmerte diesen oben links, maßgenau in den Winkel, zum 3:1 Anschlusstreffer. Das wohl schönste Tor an diesem torreichen Spieltag. Direkt im Anschluss daran, konnte Niklas Kamps seinen Hattrick, nach Vorarbeit von Maik Minnich, komplettieren und erhöhte zum 4:1 Halbzeitstand. Kurz vor der Pause aber nochmal ein kurzer Schreckmoment, als die Hintermannschaft des TVL den Ball nicht klären konnte und Brüggen die Chance bot auf 4:2 zu verkürzen. Die nicht von Erfolg gekrönte Schlussaktion der Brüggener sorgte dafür, dass die Lobbericher mit einer komfortablen Führung in die Halbzeit gehen konnten.

Nach der Pause brauchten beide Mannschaften etwas Zeit um ins Spiel zu kommen. Den besseren Start erwischte erneut der TVL und so war es Julian Zapf der nach Vorlage von Maik Minnich zum 5:1 erhöhen konnte. Anschließend nahmen die Hausherren das Tempo wieder etwas raus, was allerdings für einige Konzentrationsfehler im Spielaufbau sorgte. Eine dieser Fehler konnten die Brüggener in der 67. Minute ausnutzen indem Ali Tas den Spielstand auf 5:2 verkürzte. In der Folge konnten die Lobbericher weiter gute Torchancen harausspielen, blieben im Abschluss allerdings vorerst ohne weiteren Erfolg. Das System wurde umgestellt und so taten sich auch in der Defensive der Lobbericher mehr Lücken auf, die allerdings nicht genutzt werden konnten. Den Schlusspunkt der Partie setzte dann Maurice Kaiser. Eine halbhohe Hereingabe von links nahm er mit seinem starken Linken Volley und erzielte aus gut 16 Metern den 6:2 Endstand.

Das Auftreten der Heimmannschaft war nicht zu vergleichen mit jenem vom letzten Auswärtsspiel bei TIV Nettetal. Die Zweikämpfe wurden angenommen und die Torraumszenen, besonders in der ersten Halbzeit, waren effizient. Völlig zurecht und auch in dieser Höhe vertretbar konnte sich der TVL mit dem Dreier vorerst weiter oben in der Tabelle festsetzen. Das nächste Spiel findet bereits am Dienstag, dem 30.08.2022 auswärts beim TSF Bracht II statt. TOP-Spiel!

Aufrufe: 029.8.2022, 14:03 Uhr
Maik SchleserAutor