Raphael Schwanthaler muss gegen den ASV Dachau umbauen.
Raphael Schwanthaler muss gegen den ASV Dachau umbauen. – Foto: Sven Leifer

TSV Brunnthal muss wieder umbauen - Fabian Porr greift wieder an

"Damit haben wir vorne eine gute Option mehr"

Brunnthal – Vier Punkte aus den letzten beiden Spielen machen dem TSV Brunnthal Hoffnung und setzen an die Landesliga das Zeichen, dass sich der Tabellenletzte noch lange nicht aufgegeben hat.

Wenn nun zum Rückrundenbeginn gegen den ASV Dachau (Samstag, 14 Uhr) noch ein Sieg gelingt, ist man nicht mehr weit weg von den nächsten Mannschaften. Der TSV Brunnthal wäre nicht der TSV Brunnthal, wenn man unter der Woche die Mannschaft umbauen müsste.

Das Problem hat Trainer Raphael Schwanthaler schon die gesamte Saison und diesmal hätte er zu gerne verzichtet. Beim 1:1 in Wasserburg waren die Brunnthaler defensiv stabil und hatten offensiv die zwingenderen Torchancen. Die Dreierkette muss umgestaltet werden wegen der roten Karte von Steffen Klepsch. Das ist auch deshalb sehr schmerzhaft, weil der defensiv vielseitige Spieler in Wasserburg einer der Besten war. Da bei Maximilian Kornbichler nicht sicher ist, ob er dabei ist, könnten wieder kreative Lösungen nötig werden. Eine Pause braucht auch Tim Rebenschütz, der zuletzt nach überstandener Coronainfektion Beschwerden hatte. Nun suchen Ärzte nach der Ursache. Eine kleine Überraschung ist dagegen die Rückkehr von Fabian Porr, den vor der Winterpause niemand auf dem Platz erwartet hatte. Er steht im Kader. „Damit haben wir vorne eine gute Option mehr“, sagt der Trainer.

Mit dem ASV Dachau verbindet der TSV Brunnthal die positive Erinnerung, dass man das Hinspiel mit 1:0 gewann. Schon da sagte Raphael Schwanthaler, dass die Dachauer kein typischer Aufsteiger sind, sondern eher einen gestandenen Landesligisten verkörpern. Als Tabellenneunter haben sich die Dachauer gut etabliert und sich viel Respekt verschafft. Auch vergangene Woche bei der 2:3-Niederlage in Unterföhring hatte der ASV superstarke Phasen und kassierte das letzte Tor erst kurz vor Schluss. Die Grün-Weißen sind gewarnt. nb

TSV Brunnthal: Aufstellung: Geisbauer - Nagel, Neulinger (Kornbichler), Richter - Fischer, Ceschin, Betzler, Seubert, Greiner - Klaß, Brunner. nb

Aufrufe: 04.11.2022, 17:12 Uhr
Nico BauerAutor