2024-06-19T10:33:50.932Z

Spielbericht
Der TSV Brunnthal verlor in Unterföhring.
Der TSV Brunnthal verlor in Unterföhring. – Foto: Sven Leifer

TSV Brunnthal: Applaus vom Föhringer Coach wegen Brunner-Traumtor

Niederlage beim FCU

Das letzte Auswärtsspiel vor dem Abstieg aus der Landesliga war eigentlich schon verloren, als der TSV Brunnthal noch einmal aufdrehte. Der Absteiger traf beim FC Unterföhring zweimal spät und verkaufte sich damit ordentlich bei der 2:3 (0:1)-Niederlage.

Brunnthal – Brunnthals Trainer Raphael Schwanthaler sah seine Mannschaft nach 72 Minuten deutlich im Hintertreffen mit einem 0:3, das so im Großen und Ganzen auch in Ordnung ging. Der Trainer war nicht ganz so zufrieden, weil sein Team die Tore viel zu leicht zugelassen hat. Dabei war es gewarnt, dass der Gegner mit seiner individuellen Klasse Fehler gnadenlos bestrafen würde.

Dazu kam dann auch noch, dass die Brunnthaler nicht das Glück auf ihrer Seite hatte. Mitte der zweiten Halbzeit hätten sie eigentlich das 1:1 erzielen müssen, doch dann schossen die Unterföhringer im direkten Gegenzug das zweite Tor. Die daraus entstandene Unordnung brachte gleich noch das 0:3.

Die Grün-Weißen haben aber eine Mannschaft, die sich nie aufgibt. Und das war auch bei dem Flutlichtkick in Unterföhring so. Brunnthal lauerte auf die Chancen und kam durch einen etwas vergessenen Kicker zurück ins Spiel. Maximilian Brunner brachte die Gäste durch einen Doppelpack (81., 86.) noch einmal heran. Auch wenn man danach keine wirkliche Chance für den Ausgleich zustande brachte, sorgten die Grün-Weißen für das Landesliga-Tor des Jahres.

Brunner zog beim 3:2-Anschlusstreffer etwa sieben Meter vor der Mittellinie in der eigenen Hälfte ab und traf über den etwas zu weit vor dem Tor stehenden Keeper krachend ins Tor. Da klatschte sogar der gegnerische Trainer Andreas Faber Applaus. Brunner erzielte seine Saisontore zwei und drei in einer Runde, in der er aus beruflichen Gründen oder wegen Verletzungen oft verhindert war. Er ist auch ein Gesicht in dieser Saison, in der man fast nie die beste Mannschaft auf den Platz brachte. (nb)

FC Unterföhring – TSV Brunnthal 3:2 (1:0).

TSV Brunnthal: Geisbauer - Seubert, Rebenschütz, Richter (74. Kornbichler), Lindenauer - Nagel (80. Degel), Ceschin (46. Greiner), Wullrich (61. Klepsch), Fischer - Porr, Strobl (74. Brunner).

Tore: 1:0 Volland (10.), 2:0 Siebald (67.), 3:0 Aliji (72.), 3:1 Brunner (81.), 3:2 Brunner (86.).

Aufrufe: 021.5.2023, 16:17 Uhr
Nico BauerAutor