SVH-Trainer Christoph Schmitt: „Wir nehmen den Pokal ernst und wollen unbedingt gewinnen.“
SVH-Trainer Christoph Schmitt: „Wir nehmen den Pokal ernst und wollen unbedingt gewinnen.“ – Foto: Gerald Förtsch

SV Heimstetten mit zweiter Garde im Pokal: „Erwarte, dass sie Gummi geben“

Duell gegen Brunnthal

Mit zwei Auftaktniederlagen und der Favoritenbürde im Gepäck reist der Regionalligist SV Heimstetten am Dienstag zum Pokalduell beim zwei Klassen niedriger spielenden TSV Brunnthal.

Heimstetten – Heißt für seine Elf, so Trainer Christoph Schmitt: „Wenn wir dort verlieren, sind die negativen Auswirkungen sicher größer als die positiven Auswirkungen bei einem Sieg.“ Doch nicht nur deshalb stellt er klar: „Wir nehmen den Pokal ernst und wollen unbedingt gewinnen.“

Brunnthal
7:8
Heimstetten

Zugleich wird Schmitt im Erstrundenduell in Brunnthal aber auch seiner zweiten Garde eine Chance geben, weshalb Kicker wie Mert Yildiz, Sebastian Burke und Keeper Moritz Knauf in die Startelf rücken dürften. Dazu sollen die lange verletzten Valentin Micheli und Fabio Sabbagh Spielpraxis sammeln. „Spieler, die zurzeit in der zweiten Reihe stehen, haben ja den Anspruch, in die erste Reihe zu kommen“, sagt Schmitt. „Deshalb erwarte ich, dass sie am Dienstag Gummi geben.“ Über den Gegner aus Brunnthal hat sich der Coach informiert. Ihm zufolge ist der Landesligist „eine gute Mannschaft mit Qualität im Angriff“. (ps)

Voraussichtliche Aufstellung: Knauf, Sabbagh, Maljojoki, Fambo, Horataci, Micheli, Biton, Kovacevic, Yildiz, Burke, Pavlidis.

Aufrufe: 025.7.2022, 15:07 Uhr
Patrik StäblerAutor