2024-07-22T11:49:03.802Z

Allgemeines
Streets United gewann die erste Baller League-Saison.
Streets United gewann die erste Baller League-Saison. – Foto: Pressefoto Eibner

Start der 2. Baller League-Saison steht fest - Hauptsponsor bleibt

Nach der Baller League ist vor der Baller League.

Streets United, das Team um Ex-Profi Sascha Bigalke, gewann am Montagabend die erste Ausgabe der Baller League, die nach knapp drei Monaten in Düsseldorf ihr Ende fand. Die Weichen für die Zukunft sind aber bereits gestellt. Schon im Juli wird die zweite Saison der Baller League starten, wie die Veranstalter noch am Montagabend bekanntgaben. Weiterhin mit dabei: der finanzkräftige Hauptsponsor XING.

XING ist Hauptsponsor und Gründungsmitglied der Baller League, die das Konzept Fußball nach eigenen Angaben in einem völlig neuen, zeitgemäßen Format mit neuartigem Regelwerk interpretiert. Nach der erfolgreichen Premierensaison wird XING auch in der zweiten Saison als Sponsor an Bord bleiben.

Das Jobs-Netzwerk zieht nach dem Erstauftakt ein positives Fazit: „Wir haben eine großartige Partnerschaft mit der Baller League und sind mit den Ergebnissen unseres Sponsorings sehr zufrieden“, sagt XING Managing Director Thomas Kindler. „Unsere Zielwerte hinsichtlich Sichtbarkeit in der jungen Zielgruppe und Markenpräsenz bei den Spielen der Baller League, haben wir weit übertroffen“. Nach dem elften Spieltag waren es bereits über 300 Millionen Kontaktpunkte mit der Marke XING, die durch die eigenen Social-Media-Kanäle der Baller League, durch TV-Präsenz, Berichterstattung in Print- und Online-Medien und durch die Kanäle der Team Manager generiert wurden. Mit dem „Final 4“ am 8. April hat die Baller League ein gelungenes Ende der ersten Saison gefunden.

„Wir freuen uns sehr über die Vertragsverlängerung mit XING. Unsere Partnerschaft war immer sehr konstruktiv und von Erfolg geprägt – XING hat immer an die Baller League geglaubt. Dafür möchte ich mich bedanken", sagt Felix Starck, CEO der Baller League. „Wir sind froh, dass wir nun nach der ersten Saison unseren Weg zusammen weitergehen. Diese Zukunftsentscheidung zeigt auch, dass wir die Baller League nachhaltig und erfolgreich etablieren.“

Neben der Reichweite hat XING auch von den Abstrahleffekten des Sponsorings profitiert. In einer Befragung, die das Jobs-Netzwerk Mitte März durchführte, bewerteten mehr als die Hälfte (56 %) der Befragten das Engagement von XING als Sponsor der Baller League gut bis sehr gut. Bei mehr als einem Viertel (27 %) der Befragten hat das Sponsoring für eine positivere Einstellung zur Marke geführt.

XING hat die Spieltage auch in Puncto Content begleitet und zusammen mit Content-Creatorin und Fußballerin Jeannie-Naomi Wagner und dem internen Social-Media-Team vielfältige Inhalte produziert. So hat XING über 100 verschiedene Inhalte für die eigenen Social-Media-Kanäle produziert und damit mehr 60 Millionen Kontaktpunkte mit der Marke erzielt. Gemeinsam mit der Baller League entwickelt XING für die kommende Saison weitere Formate, mit denen die Positionierung als JobsNetzwerk weiter gestärkt wird.

Start der zweiten Saison im Juli 2024

Auch für die zweite Saison werden die erfolgreichen Markenplatzierungen in der Halle und auf dem Trikot der Baller League-Spieler beibehalten. Ein Spiel dauert zwei Mal 15 Minuten. Jedes Team setzt sich aus 12 Spielerinnen und Spielern zusammen, darunter Halbprofis und talentierte Amateure, die sich deutschlandweit für die Teilnahme bewerben können und beim sogenannten Draft-Day final ermittelt werden. Mit dabei sind beliebte und reichweitenstarke Persönlichkeiten aus Sport, TV, Entertainment, Musik und Lifestyle sowie bekannte Creator und Streamer.

Die Spiele der Baller League werden kostenlos und live auf Twitch gestreamt und sind zudem auf ProSieben MAXX und Joyn zu sehen. Ab sofort sind talentierte Spieler gefragt: Für den Draft zur zweiten Saison, die ab Juli geplant ist, kann sich nun auf XING angemeldet werden. Weitere Informationen auf xing.com/ballerleague.

Aufrufe: 09.4.2024, 10:00 Uhr
redAutor