2024-04-24T07:17:49.752Z

Allgemeines
Bastian Herke traf viermal für Hattenheim gegen Johannisberg.
Bastian Herke traf viermal für Hattenheim gegen Johannisberg. – Foto: SSV

SSV Hattenheim für Hit in Johannisberg gewappnet

Vier Herke-Treffer beim 5:1 über die JSG Aarbergen, die lange gut dagegenhält

Rheingau-Taunus. Ergebnistechnisch ist A-Ligist SSV Hattenheim auch ohne Torjäger Dennis Merten, der nach einem Kreuzbandriss auf nicht absehbare Zeit ausfällt, gut aus dem Jahres-Startblock gekommen: Gegen die JSG Aarbergen gelang – auch dank der Topform des Vierfach-Schützen Bastian Herke – ein klares 5:1.

Dieser Text wird euch kostenlos zur Verfügung gestellt vom Wiesbadener Kurier.

Das SSV-Coach Torsten Hildebrandt aber einzuordnen wusste: „Ich behaupte mal, dass Aarbergen dem einen oder anderen noch ein Bein stellen wird. Die Mannschaft hat Überraschungspotenzial. Wir haben uns in der ersten Hälfte schwergetan.“ Erst nach einer Zeitstrafe gegen die Gäste sei es gelungen, das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. „Wir wollen oben dranbleiben und haben auch die Termine der Relegationsspiele im Kalender“, misst Hildebrandt nun dem Match beim Rangvierten SV Johannisberg (So., 15.30 Uhr) vorentscheidende Bedeutung bei.

Tore: B Herke (4), Paisler / Santoro.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Wiesbadener Kurier (@wiesbadenerkurier)

Aufrufe: 019.2.2024, 20:00 Uhr
Stephan NeumannAutor