2024-02-23T08:22:50.674Z

Allgemeines
Basara Mainz (hier in weiß) gewinnt den Test gegen die Spvgg. Ingelheim mit 3:0.
Basara Mainz (hier in weiß) gewinnt den Test gegen die Spvgg. Ingelheim mit 3:0. – Foto: Michael Wolff (Archiv)

Spvgg. Ingelheim mit mauer ersten Hälfte

Landesliga-Aufsteiger verliert 0:3 gegen Verbandsligist Basara Mainz

INGELHEIM . Im Testspiel gegen Verbandsligist FC Basara Mainz gab es für die klassentiefere Spvgg. Ingelheim eine 0:3 (0:3)-Niederlage. Dreifacher Torschütze war Sera Watanabe (15., 29., 40.). „Wir sind holprig ins Spiel gekommen, hatten wenig Ballbesitz, keine Kontrolle und kaum Lösungen fürs Angriffspressing von Basara gefunden“, analysierte Ingelheims Cheftrainer Serdar Parlak.

Mit zunehmender Spieldauer fand seine Elf besser in die Partie. „Die Gegentreffer sind zu ungünstigen Zeitpunkten gefallen – gerade dann, als wir am Drücker waren“, klagte Parlak. „Wir hatten in der ersten Halbzeit durch Lion Deisen einen Kopfball, den der Torwart gut entschärft hatte, und aus etwas spitzerem Winkel einen Abschluss durch Kevin Hanss, der brandgefährlich war.“ Auch Deisen scheiterte noch mal im Eins-gegen-eins. „Wir hatten unsere Chancen“, betonte der Coach. Nach dem Wechsel nahmen die Ingelheimer ein paar Änderungen vor, stellten ihr System um, hatten mehr Zugriff – und waren in den entscheidenden Situationen einen Schritt schneller. „Die zweite Halbzeit war okay“, lobte Serdar Parlak. Das zusätzlich geplante Testspiel der Ingelheimer beim TuS Hackenheim wurde wegen Personalproblemen des Gegners abgesagt.

Dieser Text wird euch kostenlos zur Verfügung gestellt von der Allgemeinen Zeitung und Wormser Zeitung.

Aufrufe: 030.7.2023, 21:00 Uhr
Michael HeinzeAutor