2024-05-29T12:18:09.228Z

Spielvorbericht
Die DJK Altreichenau erwartet gegen den SSV Hinterschmiding ein hartes Heimspiel.
Die DJK Altreichenau erwartet gegen den SSV Hinterschmiding ein hartes Heimspiel. – Foto: Karl-Heinz Hönl

Spitzenspiel in Haus - Kann Ringelai mit St. Oswald gleichziehen?

Überblick über den 22. Spieltag in der A-Klasse Freyung.

Der 22. Spieltag in der A-Klasse Freyung hat einige gute Duelle zu bieten. Zum Einen empfängt der Tabellendritte Haus im Wald den Tabellenführer TSV Klingenbrunn. Zum Anderen kommt es in Ringelai zum Verfolgerduell zwischen dem TSV und dem DJK SV St. Oswald. Außerdem trifft der formstarke SSV Hinterschmiding auf die DJK Altreichenau. Diese und alle weiteren Partien des kommenden Spieltags nun im Überblick:

Seit vier Spielen hat der TSV Ringelai keinen einzigen Punkt mehr geholt. St. Oswald nutzte dies aus und überholte den TSV in der Tabelle und rückte auf den vierten Platz vor. Drei Punkte trennen Oswald nun vom TSV, mit einem Sieg könnte Ringelai wieder gleichziehen. In der jüngsten Vergangenheit war St. Oswald ein gern gesehener Gegner für Ringelai. Die letzten drei Ligaspiele endeten alle mit einem Sieg für den TSV. Hinspiel: 2:1-Sieg für Ringelai

---

Am Samstagabend kommt es zum Duell der formstärksten Mannschaften der Liga. Hinterschmiding liegt in der Formtabelle knapp vor der DJK Altreichenau. Auf dem eigenen Rasen ist Altreichenau immer noch eine Macht, neun Siege und ein Unentschieden holten die DJK-Spieler zu Hause. Der SSV hat aber auch eine gute Auswärtsbilanz vorzuweisen, auf fremden Gelände ist Hinterschmiding die drittbeste Mannschaft der Liga. Welche Mannschaft kann seinen guten Lauf fortsetzten? Hinspiel: 1:0-Sieg für Altreichenau

---

Der SC Herzogsreut holte am vergangenen Wochenende einen 4:2-Sieg gegen den SV Perlesreut II und konnte so nach zwei Niederlagen in Folge wieder punkten. Der TSV Spiegelau hingegen musste eine deutliche Derby-Niederlage gegen St. Oswald hinnehmen (8:0). Der TSV Spiegelau steht nach dem zweiten Sieg von Perlesreut wieder alleine auf dem letzten Tabellenplatz, Herzogsreut steht mit 20 Punkten auf dem zehnten Rang. Hinspiel: 4:2-Sieg für Herzogsreut

---

Ein Sieg gegen den SV Haus im Wald könnte für Klingenbrunn einen bedeutenden Schritt in Richtung des möglichen Aufstiegs bedeuten. Aktuell liegen vier Punkte zwischen dem Tabellenführer und dem Tabellendritten. Ein Vorsprung von sieben Punkten in den verbleibenden vier Spielen würde dem TSV eine komfortable Ausgangsposition verschaffen. Doch bis dahin ist es noch ein weiter Weg; zunächst muss der Ligaprimus die schwierige Aufgabe gegen Haus im Wald bestehen. Hinspiel: 4:0-Sieg für Klingenbrunn

---

Gegen Mannschaften, welche in der Tabelle aktuell hinter dem SV Kumreut liegen, hat der SV eine sehr gute Bilanz aufzuweisen. In den meisten Fällen geht Kumreut in diesen Duellen als Sieger vom Platz. So auch am vergangenen Wochenende als es gegen den SV Grainet II ging. Bei Perlesreut II waren die vergangenen drei Wochen wieder etwas positiver. Die Mannschaft holte in dieser Zeit vier Punkte und erzielte zudem sieben Tore, was fast der Hälfte aller bisher in dieser Saison erzielten Treffer entspricht. Hinspiel: 1:0-Sieg für Kumreut

---

Der SV Grainet II musste nach dem guten Start ins Frühjahr am vergangen Spieltag gegen Kumreut einen Dämpfer hinnehmen. Nun geht es gegen die SG Haidmühle/Bischofsreut. Im Hinspiel holte der SVG in diesem Duell den ersten Sieg der Saison. Seitdem verläuft die Saison für beide Teams ähnlich. Die SG steht mit 17 Punkten auf Rang elf, der SVG mit 21 Punkten zwei Plätze davor. Hinspiel: 4:2-Sieg für Grainet II

Aufrufe: 019.4.2024, 09:30 Uhr
PFAutor