Sam-Calvin Kisekka (l.) und Ardit Maloku sind neu beim Siegburger SV.
Sam-Calvin Kisekka (l.) und Ardit Maloku sind neu beim Siegburger SV. – Foto: Fortuna, Phönix Lübeck

Siegburger SV holt Sam-Calvin Kisekka aus der Regionalliga

Mittelrheinliga: Sam-Calvin Kisekka wurde bei Fortuna und Viktoria Köln ausgebildet, zuletzt spielte er für den 1. FC Phönix in der Regionalliga Nord.

Dass der Siegburger SV in der Rückrunde nichts mehr mit dem Abstieg zutun haben möchte, wird in dieser Transferperiode sehr deutlich. Zahlreiche Neuzugänge und in Alexander Voigt einen prominenten neuen Trainer hat der Tabellen-13. seit dem letzten Spiel vor der Winterpause bereits vermelden können. Ende der vergangenen Woche kam ein weiterer Spieler dazu - und der spielte zuletzt in der Regionalliga Nord.

Kisekka spielte zuletzt beim 1. FC Phönix

Sam-Calvin Kisekka spielt seit 2021 für den Nord-Regionalligisten 1. FC Phönix Lübeck. Vor allem über Jokereinsätze sammelte er in dieser Zeit immerhin 21 Regionalliga-Einsätze für Lübeck. In dieser Saison kamen acht weitere beim Tabellenachten hinzu.

>>> Das ist Sam-Calvin Kisekka

Ausbildung in Köln

Dass Kisekka jetzt an den Mittelrhein wechselt, ist aber nicht so überraschend, wie es auf den ersten Blick scheint. Der 20-Jährige wurde zunächst in der Jugend von Fortuna Köln ausgebildet. Als Stammspieler blieb er bis zur U17 bei der Fortuna - dann kam das Angebot des Stadtrivalen Viktoria Köln, der ihm in der U19 die Möglichkeit bot, in der A-Jugend-Bundesliga zu spielen. Wegen der Corona-Abbrüche kam es nur zu zwölf Einsätzen.

Rückkehr an den Mittelrhein

Als es um den Schritt in den Herrenbereich ging, verließ Kisekka die Viktoria, Köln und den gesamten Mittelrhein und wechselte nach Lübeck. Nach eineinhalb Jahren im hohen Norden spielt der 20-Jährige nun wieder in der Nähe seiner fußballerischen Wurzeln. Der Siegburger SV bekommt mit Kisekka einen quirligen Angreifer dazu, der noch reichlich Potenzial mitbringt. Gerade die Offensive war in der Hinrunde eine der großen Baustellen, die Neu-Trainer Voigt mit seiner Mannschaft nun in den Griff kriegen muss.

Wenige Tage zuvor hatte der SSV einen weiteren 20-Jährigen verpflichtet: Ardit Maloku kommt vom Oberligisten TuS Koblenz und verstärkt die Defensive der Siegburger. Auch für Maloku ist es eine Rückkehr: In der Jugend spielte er zuletzt für den FC Hennef und Fortuna Köln.

>>> Das ist Ardit Maloku

Aufrufe: 024.1.2023, 08:00 Uhr
Niklas BienAutor