SG Rothenberg II will durch Siege in den Nachholspielen die Chance auf den Meistertitel wahren.
SG Rothenberg II will durch Siege in den Nachholspielen die Chance auf den Meistertitel wahren. – Foto: Archiv

SG Rothenberg II: Noch alle Chancen auf den Meistertitel

C-Ligist könnte mit Siegen in den Nachholspielen an die Tabellenspitze klettern

ODENWALDKREIS . Ist die SG Rothenberg II auf dem Rückweg in die Kreisliga B? Gut möglich, denn die Auftritte des B-Liga-Absteigers waren in der C-Liga Odenwald bislang bemerkenswert erfrischend. Noch aber liegen 17 lange Spieltage vor den Rothenbergern.

Rothenberg will an den Lauf anknüpfen

Der Stamm der Mannschaft sei noch relativ klein, was wiederum die SG künftig ändern will. Im siebten Jahr befinde sich die Zusammenarbeit nun, die allen Fußballern in der Kernstadt und Ortsteil die Gelegenheit bietet, Fußball zu spielen. In den letzten vier Spielen vor der Winterpause präsentierte sich die Mannschaft stark, gewann drei Mal und verlor nur eine Begegnung. In der Winterpause steht die Olt-Elf auf einem respektablen elften Tabellenrang.

Die SG Rothenberg II hat sich nach dem Abstieg aus der B-Liga sehr schnell als Favorit in der Kreisliga C behauptet. Elf Spieltage lang eilte das Ensemble von Sieg zu Sieg, degradierte die Liga-Konkurrenz fast schon zu unbeteiligten Zuschauern. Zweimal hatte die Elf aber auch kräftigen Dusel: Gegen die SG Beerfelden/Gammelsbach II glückte Noah Weyrauch erst in der Schlussminute der Siegtreffer. Auch im Derby gegen den TSV Sensbachtal II strapazierte die SGR II das Glück: Wiederum in letzter Minute gelang der 2:1-Siegtreffer, diesmal war es Marcel Lähn, der traf.

Niederlage in Brensbach trotz 3:0-Führung

Die erste Niederlage kassierte Rothenberg II erst Mitte Oktober: Bei der ambitionierten SSV Brensbach II führte die Oberzent-Elf schon 3:0 beim Seitenwechsel. Völlig entfesselt spielende Brensbacher drehten das Spiel und trugen einen 4:3-Erfolg davon. Die zweite Pleite gab es gegen die ebenfalls abgestiegene Reserve des TV Fränkisch-Crumbach (1:2). Unmittelbar vor der Winterpause gewann die SGR II gegen den direkten Konkurrenten FSV Erbach II mit 3:2. Nach den schwierigen Wochen war das ein ganz wichtiger Sieg. Die Rothenberger gewannen 13 von 15 Partien. Gegenüber Spitzenreiter SSV Brensbach II trug die SGR II vier Partien weniger aus und besitzt somit noch alle Chancen in der Meisterschaftsentscheidung.



Aufrufe: 024.1.2023, 14:56 Uhr
Thomas NikellaAutor