2024-04-19T07:32:36.736Z

Allgemeines
Showdown am letzten Spieltag: In der Gruppenliga kann der SV Rot-Weiß Walldorf II mit einem Sieg den Titel klarmachen. Die SG Langstadt/Babenhausen (blaue Trikots) muss auf Ausrutscher der Konkurrenz hoffen.
Showdown am letzten Spieltag: In der Gruppenliga kann der SV Rot-Weiß Walldorf II mit einem Sieg den Titel klarmachen. Die SG Langstadt/Babenhausen (blaue Trikots) muss auf Ausrutscher der Konkurrenz hoffen. – Foto: Dirk Affeldt

Letzter Spieltag: Hier fallen noch Entscheidungen in Südhessen

Saisonfinale am Wochenende +++ Wer wird Gruppenliga-Champion? +++ Meisterfinale in der A-Liga Dieburg +++ Matchbälle für Bickenbach, Hassia Dieburg und TSV Günterfürst +++ Vierkampf in der KLB Darmstadt

Darmstadt. In den südhessischen Fußballkreisen Darmstadt, Dieburg, Bergstraße, Groß-Gerau und Odenwald steht am kommenden Wochenende der letzte Spieltag an. In einigen Ligen sind die Entscheidungen bereits gefallen. Doch in fast allen Klassen herrscht noch immer Hochspannung um die Meisterschaft oder im Abstiegskampf. Ein Überblick.

Überregional

Verbandsliga Süd

Hinten ist schon klar, dass der FV Bad Vilbel in die Relegation geht. Aber wer wird Vizemeister? Das entscheidet sich am Wochenende im Fernduell zwischen den punktgleichen Rot-Weiß Darmstadt und der SG Bornheim. Gewinnt Rot-Weiß sein Spiel bei den Sportfreunden Seligenstadt, ist aufgrund des besseren direkten Vergleichs gegenüber Bornheim der zweite Platz sicher. Die SG muss zeitgleich in Bad Vilbel ran - und wird auf Fehler des Konkurrenten lauern.

Gruppenliga Darmstadt

Zweikampf um den Titel, mit einem Verfolger hinten dran. Rot-Weiß Walldorf II (69 Punkte) kann mit einem Heimsieg gegen den VfR Groß-Gerau den Titel klarmachen. Dahinter kann der FCA Darmstadt (68 Punkte) mit einem Sieg gegen Büttelborn die Vizemeisterschaft perfekt machen. Der Tabellendritte SG Langstadt/Babenhausen (66 Punkte) lauert im Auswärtsspiel in Riedrode auf Patzer beider Teams.

Verlieren die SG und Rot-Weiß, würde dem FCA sogar ein Unentschieden zum Titel reichen.

Darmstadt - Kreis

Kreisoberliga

Dreikampf an der Spitze. Die SKG Bickenbach kann beim abgeschlagenen Schlusslicht FC Hillal Rüsselsheim den Titel eintüten. Dahinter hat die SG Modau dank dem 3:1-Sieg vom Wochenende gegen den nun punktgleichen SV Traisa, der zu Olympia Biebesheim muss, die besten Karten um Platz 2. Traisa, das gegen RW Darmstadt II ranmuss, lauert auf Fehler der Konkurrenz. Kurios: Sollte es zu einem direkten Dreier-Vergleich kommen (wenn Bickenbach verlieren würde), wäre das bislang unbesiegte Bickenbach Dritter.

Kreisliga A

Für den Vorletzten FSV Schneppenhausen geht es noch um alles. Mindestens ein Punkt ist beim Meister SV Hellas nötig, um aufgrund des besseren direkten Vergleichs noch an Germania Pfungstadt (zuhause gegen Ober-Ramstadt) vorbeizuziehen zu können und zumindest auf den Relegationsplatz zu springen. Pfungstadt kann zwar noch direkt absteigen, sich aber auch retten. Denn der Viertletzte SV Weiterstadt ist noch in Reichweite. Sollte Pfungstadt gewinnen, reicht Weiterstadt gegen Roßdorf ein Punkt - denn der direkte Vergleich spricht für den SVW.

Auch für den FSV Schneppenhausen ist noch der direkte Klassenerhalt drin. Bei eigenem Sieg über Hellas und Niederlagen der Konkurrenz würde der FSV aufgrund des besseren Torverhältnisses die Klasse direkt halten.

Kreisliga B

Spannender Vierkampf an der Spitze. Wobei noch immer unklar ist, wie das abgebrochene Spiel zwischen dem FCA II (75 Punkte) und dem TSV Nieder-Ramstadt (72) nun gewertet wird. Auch die SKG Ober-Beerbach und der FC Alsbach II (beide 73) sind noch im Rennen. Der FCA II hat am letzten Spieltag bereits drei Punkte sicher. Alsbach II empfängt Wixhausen II. Ober-Beerbach tritt bei DJK/SSG Darmstadt an. Nieder-Ramstadt tritt in Gräfenhausen an.

Der SV Hahn II könnte mit einem Sieg gegen St. Stephan II noch auf einen Nichtabstiegsplatz springen.

Kreisliga C

Der SV Kamerun Darmstadt kann mit einem Heimsieg gegen Germania Eberstadt II noch auf den Relegationsplatz springen und den SV Darmstadt 98 II hinter sich lassen. Gewinnt Eberstadt II, würde die Germania auf Platz zwei landen. Ein echtes Finale!

Dieburg

Kreisoberliga

Im Fernduell machen Hassia Dieburg (77 Punkte) und der SV Groß-Bieberau (76) die Vizemeisterschaft unter sich aus.

Kreisliga A

Finale furioso im Meisterkampf. Der Tabellenzweite FV Eppertshausen empfängt Tabellenführer Viktoria Urberach, denen ein Unentschieden zum Titel reicht. Gewinnt der FV, ist er aufgrund des dann besseren direkten Vergleichs Meister.

Im Keller könnte die SG Reinheim/Spachbrücken noch den Relegationsplatz verlassen, Voraussetzung dafür ist ein Heimsieg gegen Schaafheim und Patzer von Kickers Hergershausen und der SG Klingen.

Kreisliga B

Der SV DJK Viktoria Dieburg braucht mindestens einen Punkt, um die Vizemeisterschaft abzusichern. Der 1.FC Niedernhausen-Lichtenberg hofft auf einen Patzer.

Kreisliga C

Der FSV Groß-Zimmern II könnte mit einem Sieg Meister werden und den spielfreien FV Eppertshausen II noch überholen.

Viktoria Schaafheim II (27 Punkte), SV Viktoria Kleestadt II (28) und GSV Gundernhausen (29) sind noch im Fernduell um den Relegationsplatz.

Kreisliga D

Fernduell um den Titel. Harreshausen II reicht ein Remis oder sogar eine Niederlage, weil das Torverhältnis gegenüber Verfolger Niedernhausen-Lichtenberg II um +6 besser ist, bei ausgeglichenem direkten Vergleich.

Odenwald

Eine Relegation gibt es dieses Jahr nicht im Kreis.

Kreisliga A

Im Fernduell um die Meisterschaft hat der TSV Günterfürst (72 Punkte) die besseren Karten gegenüber dem TV Hetzbach (70).

Kreisliga B

Der TSV Neustadt (76 Punkte) und der FC Finkenbachtal (74) haben den Aufstieg sicher. Nun geht es im Fernduell um den Titel.

Kreisliga C

Die SG Rothenberg II kann mit einem Sieg die Meisterschaft klarmachen. Dahinter sind die punktgleiche, aber im direkten Vergleich schlechtere SSV Brensbach II sowie der TV Fränkisch-Crumbach II zwei Kandidaten für Vizemeisterschaft und Aufstieg.

Bergstraße

Kreisoberliga

Dreikampf am Tabellenende. Der Letzte steigt ab, der Vorletzte geht in die Relegation, der Drittletzte rettet sich. In der Verlosung sind: FV Biblis (15 Punkte), SG Azzurri Lampertheim (16), SV Lörzenbach (17).

Kreisliga A

Im Fernduell kämpfen die punktgleichen FC Ober-Abtsteinach und die SG Reichenbach um den Titel.

Im Keller könnte der FC Bensheim II mit einem Sieg noch auf den Relegationsplatz und unter günstigen Umständen sogar noch auf den rettenden 13. Platz springen, sollte der SV Winterkasten hoch verlieren. Der Vorletzte SG NoWa ist spielfrei.

Kreisliga B

Fernduell um den Titel: Wobei der FV Hofheim aufgrund des direkten Vergleichs den Vorteil gegenüber der punktgleichen FSG Riedrode II hat.

Im Keller will die SG Hüttenfeld (24 Punkte) noch an der SG Gronau (25) vorbeiziehen.

Kreisliga C

Auch hier kämpfen zwei punktgleiche Teams um den Titel: Die FSG Bensheim hat im direkten Vergleich gegenüber dem TSV Elmshausen aber die Nase vorn.

Groß-Gerau

Kreisliga A

Der VfR Groß-Gerau II hat den zweiten Matchball zum Titel. Einen Punkt dahinter lauert die SG Dornheim.

Im Keller kann der SV Klein-Gerau mit einem Sieg noch auf einen Nichtabstiegsplatz springen. Voraussetzung sind Patzer der um zwei Punkte besser postierten Konkurrenz Eintracht Rüsselsheim und SV Geinsheim II. Germania Gustavsburg braucht einen Punkt zur sicheren Rettung.

Kreisliga B

Concordia Gernsheim II (20 Punkte) oder SV Raunheim II (19): Einer rettet sich, einer muss in die Relegation.

Aufrufe: 04.6.2023, 18:00 Uhr
Philipp DurilloAutor