2024-05-24T11:28:31.627Z

Allgemeines
Wehrte in dieser Saison bereits fünf Elfmeter ab: Dimitrios Gkoumas.
Wehrte in dieser Saison bereits fünf Elfmeter ab: Dimitrios Gkoumas. – Foto: Wolfgang Zink

Schau mir in die Augen! Der Elfmetertöter der Regionalliga Bayern

Dimitrios Gkoumas (20) ist der Experte in Sachen Strafstöße: Bereits fünf Versuche vom Punkt konnte der Schlussmann in dieser Saison entschärfen

Die SpVgg Greuther Fürth II hat mit den beiden Siegen am vergangenen Samstag in Schalding und am Dienstagabend im Nachholspiel gegen die Kickers den Klassenerhalt in der Regionalliga Bayern praktisch unter Dach und Fach gebracht. Dass die Profireserve des Kleeblatts den bis dato ungeschlagenen Würzburgern die erste Saisonniederlage beigebracht hat, war natürlich das Topthema. Dabei ging fast ein wenig unter, dass Fürths Keeper Dimitrios Gkoumas es schon wieder getan hatte - und zwar einen Elfmeter pariert! In der 11. Minute parierte er den Versuch von Saliou Sané und hielt die Führung seiner Mannschaft fest.

Gkoumas und Elfmeter, war da nicht erst was? Genau! Drei Tage zuvor nämlich avancierte er zum Matchwinner, als er in der 98. (!) Minute den Elfmeter von Schaldings Markus Gallmaier entschärfte und damit den knappen 2:1-Auswärtssieg der Fürther sicherte! Fast unglaublich: 14 Mal stand der gebürtige Grieche in dieser Saison bislang zwischen den Pfosten fürs Kleeblatt, sechs Strafstöße wurden dabei von den Schiedsrichtern verhängt, fünf davon konnte der 20-Jährige halten. Macht eine unglaubliche Quote von 83,3 Prozent an gehaltenen Elfmetern! Damit ist er mit Abstand der erfolgreichste Elfmetertöter der Regionalliga Bayern.

Dimitrios Gkoumas (Nr. 1) feiert am Dienstagabend ausgelassen mit seinen Teamkollegen den Coup gegen die Kickers.
Dimitrios Gkoumas (Nr. 1) feiert am Dienstagabend ausgelassen mit seinen Teamkollegen den Coup gegen die Kickers. – Foto: Wolfgang Zink


Was ist sein Erfolgsrezept beim Duell Mann-gegen-Mann aus kurzer Entfernung? "Vor Elfmetern lasse ich dem Schützen Zeit, schaue ihm in die Augen und entscheide mich dann für eine Ecke. Bislang habe ich fünf Mal in dieser Saison die richtige Entscheidung getroffen. Das freut mich natürlich sehr. Ich weiß aber, dass es nicht selbstverständlich ist. Denn wenn wir im Training Elfmeter üben, dann halte ich witzigerweise wenige. Im Spiel klappt’s in dieser Saison dafür aber recht gut", schmunzelt Gkoumas, im Juli 2022 aus der U19 des FSV Zwickau an den Ronhof gekommen war. Geboren wurde er am 4. November 2003 in der griechischen Stadt Larisa. Im Alter von 14 Jahren ist er mit seiner Familie nach Deutschland gekommen.


Das sind die Elfmerterkiller in der Regionalliga Bayern*:


1. Dimitrios Gkoumas (SpVgg Greuther Fürth II)
>>> 14 Einsätze / 6 Elfmeter / 5 abgewehrt = 83,3 %

2. Luca Petzold (SpVgg Bayreuth)
>>> 20 Einsätze / 3 Elfmeter / 2 abgewehrt = 66,7 %

3. Max Grün (Viktoria Aschaffenburg)
>>> 27 Einsätze / 6 Elfmeter / 2 abgewehrt = 33,3 %

*Quelle: transfermarkt.de

Aufrufe: 018.4.2024, 15:00 Uhr
Mathias WillmerdingerAutor