Die 2. Mannschaft des FC Forstern holte in Dingolfing den ersten Platz und steht im Finale.
Die 2. Mannschaft des FC Forstern holte in Dingolfing den ersten Platz und steht im Finale. – Foto: Harald Langer/ERDINGER Weißbräu

Vorrunde ERDINGER Meister-Cup 2022: Diese Teams sind im Finale

Wer gewinnt die Champions League der Amateure?

Die Finalisten des ERDINGER Meistercup stehen fest. Am Samstag wird der "Meister der Meister" beim Turnier in Moosburg ermittelt.

Erding - Spannung, Stimmung, Sonnenschein! Die Vorrundenturniere beim ERDINGER Meister-Cup begeisterten Spieler und Fans. Es waren echte Fußballfeste, wie man sie sich nach zwei Jahren Zwangspause wünscht. Als hervorragende Gastgeber präsentierten sich der FC Dingolfing, der 1. FC Rieden, der SSV Alsmoos-Petersdorf und der 1. FC Eibelstadt, die den perfekten Rahmen für meisterhafte Turniere schufen. Insgesamt 13 Teams bei den Frauen und 24 Teams bei den Herren haben den ersten Schritt auf dem Weg zum Titelgewinn bei der Champions League der Amateure gemacht.

Bei den Herren qualifizierten sich pro Vorrunde der Erst-, Zweit- und Drittplatzierte des Turniers sowie der Rahmenwettbewerbe für das Landesfinale. Die Erst- und Zweitplatzierten der Frauenturniere sowie die besten Punktesammlerinnen der Rahmenwettbewerbe sicherten sich ebenfalls das Ticket für das Finale. Zudem schaffte die vorrundenübergreifend beste zweitplatzierte Damenmannschaft der Rahmenwettbewerbe den Sprung ins Landesfinale.

Die Finalisten aus Dingolfing:

Herren
1. SpVgg GW Deggendorf

2. TV Feldkirchen

3. SV Neufraunhofen

Frauen

FC Forstern II

SpVgg Markt Schwabener Au

Die SpVgg Markt Schwabener Au wurde Zweiter.
Die SpVgg Markt Schwabener Au wurde Zweiter. – Foto: Harald Langer/ERDINGER Weißbräu

Rahmenwettbewerb

Herren

1. SpVgg Oberkreuz

2. SC RW Bad Tölz

3. TV Schierling

Frauen

FC Ruderting II

SV Kirchberg (vorrundenübergreifend beste Zweitplatzierte)

Die Finalisten aus Rieden:

Herren

1. TB 03 Roding

2. SpVgg Pfreimd (Nachrücker: FC Weiden-Ost)

3. ATSV Erlangen (Nachrücker: SpVgg Weißenohe)

Frauen

SV Wilting

FC OVI-Teunz (Nachrücker: SGV Nürnberg-Fürth)

Rahmenwettbewerb

Herren

1. FC Oberhinkofen

2. SSV Schorndorf

3. FSV Prüfening

Frauen

SpVgg Erlangen III

Die Finalisten aus Alsmoos-Petersdorf

Herren

1. SC Oberweikertshofen

2. FC Fatih Ingolstadt

3. TSV Geiselbullach

Frauen

SG FC Gerolfing/MTV Ingolstadt

FC Maihingen (Nachrücker: TV21 Büchenbach)

Rahmenwettbewerb

Herren

1. MSV Bajuwaren 1906

2. SV Hundszell (Nachrücker: TSV Eslarn)

3. TSV Jetzendorf

Frauen

SV Mering

Die Finalisten aus Eibelstadt

Herren

1. TSV Neukenroth

2. TSV Aubstadt II (Nachrücker: 1. FC Burk)

3. FT Schweinfurt II

Frauen

FC Schweinfurt 05 II

SpVgg Adelsberg

Rahmenwettbewerb

Herren

1. Würzburger FV II

2. FC Großdechsendorf

3. TSV Franken Neustadt/Aisch

Frauen

TSV Frickenhausen II

Die nächste und letzte Station auf der Reise zum Titel „Meister der Meister“ ist am kommenden Samstag, den 02.07.2022 das große Landesfinale beim FC Moosburg. Dort greifen dann auch die Topfavoriten ins Geschehen ein. In diesem Jahr sind als gesetzte Meister dabei:

Herren

SpVgg Bayreuth (Meister Regionalliga Bayern)

SpVgg Hankofen-Hailing (Meister Bayernliga Süd)

DJK Vilzing (Meister Bayernliga Nord)

SV Erlbach (Meister Landesliga Südost)

TSV Kornburg (Meister Landesliga Nordost)

1. FC Geesdorf (Meister Landesliga Nordwest)

TSV 1861 Nördlingen (Meister Landesliga Südwest)

MTV 1881 Ingolstadt (Futsal Bayernliga-Meister)

Frauen

1. FFC Hof (Meister Bayernliga)

SpVgg Germania Ebing (Meister Landesliga Nord)

SC Amicitia München (Meister Landesliga Süd)

Aufrufe: 028.6.2022, 09:21 Uhr
ERDINGER WeißbräuAutor