2024-05-29T12:18:09.228Z

Spielbericht
MAcht Gladbachs U23 den nächsten Schritt zum Ligaverbleib?
MAcht Gladbachs U23 den nächsten Schritt zum Ligaverbleib? – Foto: Patrik Otte

Regionalliga West: Bocholt mit 5:0, Velberts Überraschungssieg

Regionalliga West live: Alemannia Aachen hätte die Meisterschaft fixieren können - doch das Spiel des Wuppertaler SV wurde abgesagt.

Mit dem 30. Spieltag nähern sich die Entscheidungen in der Regionalliga West - und natürlich gibt es wieder alle Spiele live auf FuPa Niederrhein. Am Samstag hätte Alemannia Aachen sein Meisterstück machen und die Rückkehr in die 3. Liga unter Dach und Fach bringen können. Bei elf Zählern Vorsprung auf den Wuppertaler SV hätte dieser nur nicht gewinnen dürfen, doch fix konnte der Aufstieg am Samstag nicht werden, weil die Partie in Wuppertal abgesagt wurde. Im Abstiegskampf gab es am Freitag einen Sieg für den SV Lippstadt, am Samstag folgte die SSVg Velbert.

>>> Hier geht es zur Tabelle der Regionalliga West

>>> Die Transfers der Regionalliga West

________________

Regionalliga West: die Tabelle

________________

Bereits am Freitag spielten:

Rot-Weiß Oberhausen holt spät noch einen Punkt bei Schalke II

Knapp eine halbe Stunde lang sah es so aus, als könne der FC Schalke die drei Punkte auf das Konto bringen, nachdem Kelsey Owusu Aninkorah-Meisel die Schalker in Führung geschossen hatte. Doch die Oberhausener blieben dran - und wurden ganz spät dafür belohnt. In der 89. Minute war es Tanju Öztürk, der dann doch noch für eine Punkteteilung sorgte. Damit bleibt der FC Schalke drei Zähler vor den Oberhausenern.

FC Schalke 04 II – SC Rot-Weiß Oberhausen 1:1
FC Schalke 04 II: Julius Paris, Verthomy Boboy, Malik Talabidi, Tim Schmidt, Alexander Kopf, Jimmy Kaparos, Marouane Balouk (63. Grace Bokake), Tim Albutat (73. Finn Heiserholt), Emmanuel Gyamfi, Nelson Amadin (85. Akbar Tchadjobo), Kelsey Owusu Aninkorah-Meisel (85. Ngufor Anubodem) - Trainer: Jakob Fimpel
SC Rot-Weiß Oberhausen: Robin Benz, Pierre Fassnacht, Fabian Holthaus, Moritz Montag, Kerem Yalcin (72. Cottrell Ezekwem), Tim Stappmann, Tanju Öztürk, Tobias Boche (77. Sebastian Mai), Christian März (72. Matona-Glody Ngyombo), Moritz Stoppelkamp, Sven Kreyer (77. Denis Donkor) - Trainer: Mike Terranova
Schiedsrichter: Selim Erk (Herne) - Zuschauer: 380
Tore: 1:0 Kelsey Owusu Aninkorah-Meisel (60.), 1:1 Tanju Öztürk (89.)

________________

SV Lippstadt holt wichtigen Sieg in Rödinghausen

Der SV Lippstadt hat am Freitagabend im Abstiegskampf seinen Federhandschuh in den Ring geworfen, und zwar nach einer irren Aufholjagd. Denn der SV Rödinghausen führte nach einem frühen Doppelschlag von Jeff-Denis Fehr schon mit 2:0. Zwar gelang Ibrahim Sori-Kaba schnell der Anschluss, doch dabei blieb es bis in die Schlussphase. Dann drehten Maximilian Franke und Louis Neugebauer in kaum zwei Minuten das Spiel noch zugunsten der Gäste.

SV Rödinghausen – SV Lippstadt 08 2:3
SV Rödinghausen: Luis Weber, Daniel Flottmann, Julian Wolff, Maximilian Hippe, Luca Horn, Jeff-Denis Fehr (76. Dino Bajric), Mattis Rohlfing (87. Nico Tübing), Marco Hober (87. Ayodele Max Adetula), Patrick Kurzen, Ramien Safi, Simon Engelmann (63. Eros Dacaj) - Trainer: Farat Toku
SV Lippstadt 08: Steffen Westphal, Maximilian Fischer, Fatih Ufuk (72. Maximilian Franke), Elias Demirarslan, Ibrahim Sori-Kaba, Seung-Won Lee (80. Louis Neugebauer), Niek Munsters (52. Iker Luis Kohl), Salmin Rebronja, Dominik Klann, Yasin Altun, Gerrit Kaiser (80. Wladimir Wagner) - Trainer: Felix Bechtold
Schiedsrichter: Henry Schröder (Hiddesen) - Zuschauer: 643
Tore: 1:0 Jeff-Denis Fehr (9.), 2:0 Jeff-Denis Fehr (11.), 2:1 Ibrahim Sori-Kaba (15.), 2:2 Maximilian Franke (81.), 2:3 Louis Neugebauer (82.)

________________

Am Samstag treten an:

SC Paderborn II unterliegt Alemannia Aachen unglücklich

Trotz eines Chancenübergewichts der Gastgeber reichte den Alemannen ein Tor zum Sieg, der aber den Aufstieg noch nicht fix machen konnte. >>> Hier geht es zum ausführlichen Spielbericht

SC Paderborn 07 II – Alemannia Aachen 0:1
SC Paderborn 07 II: Arne Schulz, Vincent Gembalies, Calvin Brackelmann (81. Adrian Bravo Sanchez), Nick Otto, Florian Wendt (64. Kevin Krumme), Martin Ens, Joel Vega Zambrano (87. Georg Ermolaev), Medin Kojic, Marco Pledl (81. Presley Pululu), Ilyas Ansah, Moritz Flotho - Trainer: Dennis Schmitt
Alemannia Aachen: Marcel Johnen, Franko Uzelac, Sasa Strujic, Robin Afamefuna, Mika Hanraths, Florian Heister, Julian Schwermann, Bastian Müller (69. Lukas Scepanik), Kilian Pagliuca (86. Aldin Dervisevic), Anton Heinz, Thilo Töpken (82. Dustin Willms) - Trainer: Heiner Backhaus
Schiedsrichter: Jonah Samuel Njie Besong (Duisburg) - Zuschauer: 5046
Tore: 0:1 Thilo Töpken (26.)

________________

Wuppertaler SV - Fortuna Düsseldorf II abgesagt

Der Platz im Stadion am Zoo ließ die Austragung der Partie gegen die Düsseldorfer nicht zu, was Alemannia Aachen die Chance nahm, schon am Samstag die Regionalliga-Meisterschaft unter Dach und Fach zu bringen.

________________

1. FC Bocholt dreht nach der Pause gegen Ahlen auf

Der Aufstiegszug ist zwar schon länger abgefahren, doch nach der Pause spielte sich der 1. FC Bocholt in einen wahren Rausch. Innerhalb von neun Minuten machten die Hirsch-Schützlinge aus dem 0:0 ein 4:0. Später traf noch Nicolas Hirschberger, in der Druckphase waren Marvin Lorch (2), Jan Holldack und Phillip König erfolgreich. Die Gäste sind damit nun Schlusslicht.

1. FC Bocholt – Rot Weiss Ahlen 5:0
1. FC Bocholt: Lucas Fox, Marc Beckert, Noah Salau (46. Nicolas Hirschberger), Ali Barak, Jarno Janssen, Lukas Frenkert, Brian Campman (46. Jan Holldack), Bogdan Shubin, Marvin Lorch (67. Mergim Fejzullahu), Malek Fakhro (76. Dildar Atmaca), Phillip König (62. Kelvin Lunga) - Trainer: Dietmar Hirsch
Rot Weiss Ahlen: Robin Brüseke, Oktay Dal (76. Ömer Uzun), Tobias Reithmeir, Emanuel De Lemos (46. Nazzareno Ciccarelli), Jakov Karabatic, Luka Tankulic, Erik Lanfer, Kevin Coleman, Burak Camoglu, Jeremy Celal Aydogan (55. Clinton Asare), Pedro Santiago Cejas (55. Cihan Özkara) - Trainer: Björn Joppe
Schiedsrichter: Francisco Lahora Chulian (Bonn) - Zuschauer: 1578
Tore: 1:0 Marvin Lorch (48.), 2:0 Jan Holldack (50.), 3:0 Phillip König (52.), 4:0 Marvin Lorch (54.), 5:0 Nicolas Hirschberger (80.)

________________

Borussia MG II torlos gegen den FC Gütersloh

Die Partie der Gladbacher endete mal wieder torlos, angesichts des Sieges des SV Lippstadt bei nun nur noch zwei Zählern Vorsprung auf die Abstiegszone eher ein Rückschritt. Die Gäste hingegen kommen nun auf 38 Zähler und sollten damit in der Regionalliga verbleiben.

Borussia Mönchengladbach II – FC Gütersloh 0:0
Borussia Mönchengladbach II: Tiago Pereira Cardoso, Michel Lieder, Jamil Najjar, Julian Korb, Yassir Atty, Phil Kemper, Kushtrim Asallari (77. Oguzcan Büyükarslan), Noah Andreas, Ryan-Don Naderi (86. Cagatay Kader), Mika Schroers, Winsley Boteli (77. Ingyom Jung) - Trainer: Eugen Polanski - Trainer: Sascha Eickel
FC Gütersloh: Jarno Peters, Pascal Widdecke, Julian Schauerte, Jeffrey Obst, Leo Weichert, Tim Manstein (68. Aleksandar Kandic), Allan Firmino Dantas (90. Armin Pjetrovic), Nico Buckmaier (68. Ilias Illig), Markus Esko (68. Felix Heim), Kevin Freiberger, Eduard Probst (90. Hendrik Lohmar) - Trainer: Julian Hesse
Schiedsrichter: Jasmin Sabotic - Zuschauer: 336

________________

SSVg Velbert siegt deutlich beim 1. FC Köln II

War die Partie so etwas wie die letzte Chance für die Velberter im Abstiegskampf, so hat das Team diese bravourös genutzt. Mit einem Doppelschlag durch Benjamin Hemcke und Andri Buzolli in der 32. und 35. Minute gelangte das bisherige Schlusslicht schon vor der Pause auf Kurs. In der 53. Minute setzte Cellou Diallo dann noch das 3_0 zum Endstand obendrauf. Damit fehlen zu einem sicher rettenden Platz zwar noch immer sieben Zähler, aber ein Funke Hoffnung lebt so weiter.

1. FC Köln II – SSVg Velbert 0:3
1. FC Köln II: Jonas Nickisch (46. Tobias Trautner), Teoman Akmestanli (46. Matti Wagner), Mikail Özkan, Meiko Sponsel, Elias Bakatukanda, Meiko Wäschenbach, Marco Höger, Emin Kujovic (77. Winzent Suchanek), Arda Süne (46. Jonas Saliger), Joao Pinto (46. Tidiane Touré), Jaka Cuber-Potocnik - Trainer: Evangelos Sbonias
SSVg Velbert: Marcel Lenz, Noah Abdel Hamid, Max Machtemes, Jonas Erwig-Drüppel (20. Manuel Schiebener), Joey Justin Gabriel, Felix Herzenbruch, Yasin-Cemal Kaya (74. Rilind Hetemi), Timo Mehlich (68. Robin Hilger), Benjamin Hemcke, Cellou Diallo, Andri Buzolli (74. Ismail Remmo) - Trainer: Björn Kreil - Trainer: Andre Adomat - Trainer: Dietrich Claus
Schiedsrichter: Jonas Fischbach (Freudenberg) - Zuschauer: 285
Tore: 0:1 Benjamin Hemcke (32.), 0:2 Andri Buzolli (35.), 0:3 Cellou Diallo (53.)

________________

FC Wegberg-Beeck verliert unglücklich gegen den SC Wiedenbrück

Selbst gegen den Lieblingsgegner Wiedenbrück gab es diesmal für die Wegberger nichts zu holen. Nach dem Rückstand durch Niklas Szelseschus in der 22. Minute drehte Beeck das Spiel zunächst durch einen Elfmeter von Marc Kleefisch sowie durch Timo Braun in eine 2:1-Pausenführung. Dann jedoch traf nach der Pause Dominique Dömröse zum Ausgleich, wenig später sah Wegbergs Merlin Schlosser die Ampelkarte. So war es in Überzahl erneut Szeleschus, der die Wiedenbrücker noch zum Sieg schoss.

FC Wegberg-Beeck – SC Wiedenbrück 2:3
FC Wegberg-Beeck: Ron Meyer, Sebastian Wilms, Maurice Pluntke, Leon Pesch (50. Takahito Ohno), Merlin Schlosser, Julio Torrens, Timo Braun, Alec Vinci (68. Shpend Hasani), Toranosuke Abe, Marc Kleefisch, Finn Stromberg (68. Niklas Fensky) - Trainer: Mike Schmalenberg - Trainer: Stephan Houben
SC Wiedenbrück: Luca Beermann, Tim Geller (80. Saban Kaptan), Fabian Brosowski (67. Emre Sabri Aydinel), Dominique Domröse, Ben Hüning, Imran Ali, Jan Lukas Liehr, Benjamin Friesen (67. Luca David Kerkemeyer), Maik Amedick, Niklas Szeleschus (80. Armagan Beytullah Özer), Davud Tuma (31. Bahattin Karahan) - Trainer: Daniel Brinkmann
Schiedsrichter: Thibaut Scheer (Essen) - Zuschauer: 270
Tore: 0:1 Niklas Szeleschus (22.), 1:1 Marc Kleefisch (27. Foulelfmeter), 2:1 Timo Braun (38.), 2:2 Dominique Domröse (58.), 2:3 Niklas Szeleschus (71.)
Gelb-Rot: Merlin Schlosser (63./FC Wegberg-Beeck/Grätsche)

________________

1. FC Düren mit 2:2 gegen Fortuna Köln

Keinen Sieger gab es im Mittelrhein-Duell in Düren. Zunächst führten die Dürener durch Ismail Harnafi, dann drehten die Kölner durch Treffer von Arnold Budimbu und Marvin Mika noch vor der Pause das Spiel. Der 2:2-Endstand kam dann zehn Minuten nach dem Wechsel durch einen Foulelfmter von Dennis Brock zustande.

1. FC Düren – SC Fortuna Köln 2:2
1. FC Düren: Jannick Theißen, Mario Weber, Petar Lela, Julijan Popović, Adam Matuschyk (63. Meik Kühnel), Vincent Geimer, Dennis Brock, Ismail Harnafi (84. Marcel Damaschek), Christian Clemens (73. Abdul Fesenmeyer), Simon Breuer, Ibish Ibishi (73. Yannik Schlößer) - Trainer: Carsten Wissing - Trainer: Martin Grund - Trainer: Masafumi Endo
SC Fortuna Köln: Felix Buer, Jonas Scholz, Younes Derbali, Dominik Ernst, Adrian Stanilewicz, Joshua Eze, Kevin Rodrigues-Pires (85. Kevin Holzweiler), Stipe Batarilo (85. Arnold Budimbu), Arnold Budimbu, Marvin Mika (63. Justin Steinkötter), Richard Sukuta-Pasu (69. Leon Demaj) - Trainer: Matthias Mink
Schiedsrichter: Lasse Lütke-Kappenberg - Zuschauer: 650
Tore: 1:0 Ismail Harnafi (15.), 1:1 Arnold Budimbu (34.), 1:2 Marvin Mika (37.), 2:2 Dennis Brock (55. Foulelfmeter)

________________

Der nächste Spieltag

31. Spieltag
Fr., 26.04.24 19:30 Uhr SSVg Velbert - FC Wegberg-Beeck
Fr., 26.04.24 19:30 Uhr FC Gütersloh - FC Schalke 04 II
Fr., 26.04.24 19:30 Uhr SC Fortuna Köln - Wuppertaler SV
Sa., 27.04.24 14:00 Uhr Rot Weiss Ahlen - 1. FC Düren
Sa., 27.04.24 14:00 Uhr Alemannia Aachen - 1. FC Bocholt
Sa., 27.04.24 14:00 Uhr SC Wiedenbrück - SC Paderborn 07 II
Sa., 27.04.24 14:00 Uhr SC Rot-Weiß Oberhausen - SV Rödinghausen
So., 28.04.24 14:00 Uhr SV Lippstadt 08 - 1. FC Köln II
So., 28.04.24 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf II - Borussia Mönchengladbach II

________________

Dein Kontakt zur FuPa-Redaktion:

>>> Die aktuellen News auf FuPa Niederrhein

Aufrufe: 020.4.2024, 16:55 Uhr
Sascha KöppenAutor