Philipp Elspaß (Mitte) war der Held des SV Sonsbeck.
Philipp Elspaß (Mitte) war der Held des SV Sonsbeck. – Foto: Arno Wirths

Nur ein Punkt für Ratingen und Monheim, Kantersieg für Schonnebeck

So lief der 19. Spieltag der Oberliga Niederrhein.

Am 19. Spieltag der Oberliga Niederrhein legte Spitzenreiter SSVg Velbert wieder mal am Freitag vor, diesmal beim FC Kray. Der KFC Uerdingen war dann am Sonntag dran, bei Aufsteiger Hamborn 07 gab es aber eine 0:2-Niederlage. Bereits am Samstag empfing der SV Sonsbeck die TVD Velbert. Und das Team von Trainer Heinrich Losing spielte 2:2 (0:2). Fabio di Gaetano traf gleich doppelt für die Gäste, Philipp Elspaß (90.+8) aber rettete sein Team vor der Niederlage. Ratingen 04/19 wollte am Sonntag mit einem Sieg daheim gegen den SC St. Tönis oben dranbleiben, holte aber ebenso nur einen Punkt wie der 1. FC Monheim.

>>> Hier geht es zur Tabelle der Oberliga Niederrhein

>>> Hier geht es zum Spielplan der Oberliga Niederrhein

>>> Der ehemalige KFC-Uerdingen- und SSVg-Velbert-Spieler Kai Schwertfeger übernimmt das Traineramt in Cronenberg

________________

Das Spiel am Freitag:

SSVg Velbert siegt 3:1 beim FC Kray

Zwar tat sich der Spitzenreiter SSVg Velbert am Freitagabend beim FC Kray zunächst etwas schwer, siegte letztlich aber doch sicher. Schlüssel war bei allen drei Treffern jeweils ein Eckstoß. Und eine Vertragsverlängerung gab es in Velbert auch noch.

>>> Hier geht es zum kompletten Bericht

FC Kray – SSVg Velbert 1:3
FC Kray: Jan Fauseweh, Duc Anh Nguyen Nhu, Almedin Gusic (90. Taraba Carsten Kagnassim), Ryota Nakaoka, Eunseok Ko, Joelle Cavit Tomczak (77. Eric Gweth), Luca Kazelis (62. Imad Aweimer), Obiora Uzukwu (81. Eray Ciplak), Bubakarry Fadika, Maurice Bank (70. Harding Mac Stuell Beira) - Trainer: Rudolf Zedi
SSVg Velbert: Marcel Lenz, Noah Abdel Hamid, Tristan Duschke, Max Machtemes, Manuel Schiebener (88. Joey Justin Gabriel), Yasin-Cemal Kaya (70. Patrick Schikowski), Yannick Geisler (73. Robin Urban), Timo Mehlich (73. Calvin Minewitsch), Robin Hilger, Cellou Diallo (77. Athanasios Xiros), Jonas Erwig-Drüppel - Trainer: Dimitrios Pappas
Schiedsrichter: Kristijan Rajkovski () - Zuschauer: 150
Tore: 0:1 Manuel Schiebener (45.), 0:2 Robin Hilger (52.), 0:3 Tristan Duschke (66.), 1:3 Harding Mac Stuell Beira (79.).

Am Samstag spielten:

SV Sonsbeck spielt 2:2 gegen den TVD Velbert

Angreifer Fabio die Gaetano (9./30.) traf bereits im ersten Durchgang doppelt für den TVD Velbert. Auch wenn der SV Sonsbeck in der zweiten Halbzeit besser agierte und Klaus Keisers (51.) für den Anschlusstreffer sorgte, tat sich das Team von Trainer Heinrich Losing lange schwer. Doch Philipp Elspaß sorgte noch für die Sensation: In der achten Minute der Nachspielzeit traf der Innenverteidiger nach einem Standard zum umjubelten 2:2.

SV Sonsbeck – TVD Velbert 2:2
SV Sonsbeck: Weichelt, Schoofs, Werner (83. Fuchs), Elspaß, Lu (73. Meier), Leurs, Terfloth, Maas, Janßen (83. Alzedaue), Keisers, Massold - Trainer: Losing - Trainer: Schmitz
TVD Velbert: Offhaus, Fagasinski (58. Adibelli), Haub, Härtel, Corsten, di Gaetano (90. Akhan), Oteng Adjei (67. Schubert-Abubakari), Glavas, Forger (67. Bleckmann), Brauer, Kluft (87. Pia) - Trainer: Schwertfeger - Trainer: Braasch - Trainer: Bastians
Schiedsrichter: Lambertz () - Zuschauer: 225
Tore: 0:1 di Gaetano (9.), 0:2 di Gaetano (30.), 1:2 Keisers (51.), 2:2 Elspaß (90.+8)

Die Spiele am Sonntag:

MSV Düsseldorf siegt 1:0 gegen Union Nettetal

Der MSV Düsseldorf hat den Lauf des SC Union Nettetal unterbunden und mit dem 1:0-Heimsieg am Sonntag drei wichtige Punkte im Abstiegskampf eingefahren. Damit haben sich die Düsseldorfer zumindest ein Stück näher an das rettende Ufer geschoben, die Nettetaler sind aktuell noch acht Zähler von den Düsseldorfern entfernt. Das Tor des Tages erzielte King Samuel Manu in der 51. Minute, es war sein zweiter Saisontreffer. Die Vorlage kam von Mohamed Yassin Benslaiman Benktib.

MSV Düsseldorf – SC Union Nettetal 1:0
MSV Düsseldorf: Florian Ricken, Rafu Numakunai, Maximilian Nadidai, Nihat Koray Tepegöz, Assani Lukimya-Mulongoti, Amin Bouzraa (69. Aleksandar Bojkovski), Ibuki Noguchi, King Samuel Manu, Jaehyuk Lee, Mohamed Yassin Benslaiman Benktib (89. Amin Mohsen), Oben Robert Molango (89. Ahmet Gülmez) - Trainer: Mohamed El Mimouni jr. - Trainer: Timo Haep - Trainer: Markus Haep
SC Union Nettetal: Maximilian Stefan Möhker, Nico Zitzen, Florian Wilhelm Wolters, Pascal Schellhammer, Leonard Lekaj, Peer Winkens, Justin Coenen (69. Tugrul Erat), Amir Hossein Ahmadi (56. Morten Heffungs), Maximilian Köhler (69. Marc Rommel), Leon Falter, Ahmetilhan Yavuz - Trainer: Andreas Schwan
Schiedsrichter: Dustin Sperling (Leichlingen) - Zuschauer:
Tore: 1:0 King Samuel Manu (51.).

Hamborn 07 mit Überraschungssieg gegen den KFC Uerdingen

Aufsteiger Hamborn 07 hat durch zwei späte Tore sein Heimspiel gegen den KFC Uerdingen gewonnen. Das Ergebnis hat zwangsweise Auswirkungen auf die Tabelle, denn die SSVg Velbert zieht an der Spitze davon, wie hier nachzulesen ist.

Sportfreunde Hamborn 07 – KFC Uerdingen 05 2:0
Sportfreunde Hamborn 07: Marius Delker, Dennis Wichert, Michel Roth, Julian Bode (94. Noah Gabriel Herrmann), Kevin-Dean Krystofiak, Gino Mastrolonardo, Justin Bock, Joel Bayram, Kilian Schaar (99. Mamadou Lamarana Diallo), Kevin Menke (92. Julius Ufer), Pascal Spors (96. Marco De Stefano) - Trainer: Julian Berg
KFC Uerdingen 05: Robin Udegbe, Leonel Kadiata, Sander Rau, Philipp Meißner, Levan Kenia (70. Joshua Yeboah), Alexander Lipinski, Kevin Weggen (82. Younes Mouadden), Ryo Iwata, Kai-Bastian Evers (46. Pascale Talarski), Maximilian Funk (46. Shun Terada), Gianluca Rizzo (46. Maik Odenthal) - Trainer: Alexander Voigt
Schiedsrichter: Marvin Dominik Szlapa (Remscheid) - Zuschauer: 530
Tore: 1:0 Justin Bock (89.), 2:0 Marco De Stefano (90.+7).

1. FC Kleve gewinn nach Rückstand 3:1 gegen Homberg

Der 1. FC Kleve hat nach frühem 0:1-Rückstand sein Heimspiel gegen den Regionalliga-Absteiger VfB Homberg noch mit 3:1 gewonnen und setzt sich mit nun 25 Zählern weiter von der Abstiegszone ab, in der die Homberger mit nur 17 Punkten weiterhin verharren. Allerdings hatte das 0:1 durch Sakaki Ota in der 6. Minute zunächst lange Bestand, weil Nathnael Scheffler und Diwan Duyar vor der Pause gute Möglichkeiten ausließen. Besser machte es dann Luca Thuyl in der 68. Minute, und vier Minuten später führten die Klever dann auch schon durch einen Elfmeter von Nedzad Dragovic, es war bereits Saisontreffer Nummer acht. Für den Schlusspunkt sorgte dann Niklas Klein-Wiele in der 78. Minute.

1. FC Kleve – VfB Homberg 3:1
1. FC Kleve: Ahmet Taner, Nedzad Dragovic, Kai Robin Schneider, Frederik Meurs, Tim Haal, Niklas Klein-Wiele (90. Luca Plum), Fabio Forster, Luca Thuyl (89. Dano Evrard), Diwan Duyar (73. Mike Terfloth), Nathnael Scheffler (90. Amine Feldaoui), Pascal Hühner (85. Folarin Ibigoni Williams) - Trainer: Umut Akpinar
VfB Homberg: Philipp Gutkowski, Dennis Abrosimov, Kaito Nakamikawa, Aaron Addo (43. Armel-Aurel Nkam), Justin Walker (76. Ren Ishi­zaki), Ahmed-Malik Uzun (65. Thorsten Kogel), Johannes Sabah, Clinton Asare, Samuel Owusu Addai (84. Cedrik Hupka), Georgios Touloupis, Sakaki Ota (84. Jesse Weißenfels) - Trainer: Stefan Janßen
Schiedsrichter: Marco Lechtenberg (Mönchengladbach) - Zuschauer: 250
Tore: 0:1 Sakaki Ota (6.), 1:1 Luca Thuyl (68.), 2:1 Nedzad Dragovic (72. Foulelfmeter), 3:1 Niklas Klein-Wiele (78.).

SpVg Schonnebeck schießt MSV Duisburg ab

Das dürfte es dann wohl gewesen sein. Der FSV Duisburg erlebt ein Debakel am 1. Advent und unterliegt am Schetters Busch der SpVg Schonnebeck mit 2:6. Dabei sah es zur Pause noch gar nicht so schlimm aus, denn da lag der Gast nur mit zwei Toren hinten. Calvin Küper (29.) und Georgios Ketsatis (41.) hatten die Schwalben im ersten Durchgang in Front gebracht. Nach dem Seitenwechsel erhöhten Kingsley Sinclair (57.) und Robin Andre Brandner (61.) auf 4:0. Dann gelang den Gästen in Person von Rinar Valyeyev zwar der Anschlusstreffer, doch den parierte Küper nur fünf Zeigerumdrehungen später. Ein weiteres Mal konnte der FSV verkürzen, doch kurz vor dem Abpfiff stellte Routinier Matthias Bloch auf den 6:2-Endstand (86.). Die Mission Klassenerhalt dürfte für den FSV Duisburg damit nahezu unmöglich geworden sein.

SpVg Schonnebeck – FSV Duisburg 6:2
SpVg Schonnebeck: Lukas Lingk, Georgios Ketsatis, Wilfried Sarr, Matthias Bloch, Thorben Kern, Robin Andre Brandner, Kevin Kehrmann, Nermin Badnjevic, Calvin Küper, Luca Nikolai, Kingsley Sinclair - Trainer: Dirk Tönnies
FSV Duisburg: David Pawlowski, Emre Sahin, Nana Kwame Appiah, Toni Markovic, Furkan Cakmak, Malik Tchalawou, Yasar Cakir, Arata Saegusa, Ryo Matsutaka, Rinar Valyeyev, Joshua Telesphore Kapenda - Trainer: Engin Kum
Schiedsrichter: Laurin Titze (Neuss) - Zuschauer:
Tore: 1:0 Calvin Küper (29.), 2:0 Georgios Ketsatis (41.), 3:0 Kingsley Sinclair (57.), 4:0 Robin Andre Brandner (61.), 4:1 Rinar Valyeyev (67.), 5:1 Calvin Küper (72.), 5:2 Joshua Telesphore Kapenda (73.), 6:2 Matthias Bloch (86.).

Baumberg lässt beim 3:0 in Cronenberg nichts anbrennen

Die Sportfreunde Baumberg sind ihrer Favoritenrolle beim Cronenberger SC am Sonntag gerecht geworden und haben souverän mit 3:0 gewonnen. In der ersten halben Stunde hatten die beiden Teams durch Bilal Sezer (Baumberg) und Rasim Syuleyman (Cronenberg) je eine Großchance, ehe Ben Harneid mit seinem zweiten Saisontor in der 32. Minute zur Gästeführung traf. Nach knapp einer Stunde köpfte Panagiotis Koukoulis aus dem Liegen heraus dann das 2:0. Der Schlusspunkt war dann in der 76. Minute Al-Hassan Turay vorbehalten.

>>> Der ehemalige KFC-Uerdingen- und SSVg-Velbert-Spieler Kai Schwertfeger übernimmt das Traineramt in Cronenberg

Cronenberger SC – Sportfreunde Baumberg 0:3
Cronenberger SC: Yannik Radojewski, Finn Belzer (62. Achraf Sealiti Troquesti Jaddi), Lukas Trier, Jordan Santowski, Mátyás Jr Jurácsik, Marten Meier (46. Konstantinos Likidis), Rasim Syuleyman, Ahmad Ali, Mohammed El Gourari, Phil Knop, Mike Osenberg - Trainer: Christian Bialke
Sportfreunde Baumberg: Daniel Schwabke, Ben Harneid, Panagiotis Koukoulis (85. Nahum Belay Ghebressulasie), Patrick Jöcks, Louis Klotz (84. Murat Aydin), Bilal Sezer (71. Melva Luzalunga), Milan Burovac, Baris Sarikaya, Kisolo Deo Biskup, Subaru Nishimura (86. Wiren Bhaskar), Shunta Onishi (76. Al-Hassan Turay) - Trainer: Salah El Halimi
Schiedsrichter: Solomon Anderson () - Zuschauer: 0
Tore: 0:1 Ben Harneid (32.), 0:2 Panagiotis Koukoulis (58.), 0:3 Al-Hassan Turay (76.).

Ratingen 04/19 nur 1:1 gegen SC St. Tönis

Die Ratinger hatten sich einen Sieg gegen St. Tönis auf die Fahne geschrieben, um weiter oben dranzubleiben. Danach sah es nach dem Führungstreffer von Tom Hirsch in der 55. Minute, sein bereits zehntes Saisontor, auch bis kurz vor Spielende aus. Doch in der 87. Minute bekamen die Gäste aus St. Tönis einen Foulelfmeter zugesprochen, den Alfred Appiah zum 1:1-Endstand verwandelte. Der Rückstand auf Spitzenreiter SSVg Velbert ist damit auf nun neun Zähler angewachsen.

Germania Ratingen 04/19 – SC St. Tönis 1911/20 1:1
Germania Ratingen 04/19: Luca Christian Fenzl, Phil Spillmann, Luca Marcello Paura, Mike Koenders, Darko Tomic, Erkan Ari, Emre Demircan (80. Yassin Merzagua), Ali Can Ilbay (71. Yassin Merzagua), Tom Hirsch, Moses Lamidi, Ali Hassan Hammoud - Trainer: Martin Hasenpflug
SC St. Tönis 1911/20: Simon Sell, Ioannis Alexiou, Lukas Stiels, Philipp Baum, Luca Esposito (79. Alfred Appiah), Niklas Withofs, Brian Dollen (75. Daud Gergery), Dominik Dohmen, Linus Krajac (83. Pascal Regnery), Mario Knops (86. Mats Platen), Johann Noubissi Noukumo (90. Simon Kuschel) - Trainer: Alexander Thamm
Schiedsrichter: Can Güzel (Wesel) - Zuschauer: 170
Tore: 1:0 Tom Hirsch (55.), 1:1 Alfred Appiah (87. Foulelfmeter).

Monheim kommt nochmal zurück

Zur Pause lag der 1. FC Monheim gegen den TSV Meerbusch auf Kurs, die Gäste kamen im zweiten Durchgang aber zurück. Ein Doppelschlag von Jacob Ballah und Dion Gutaj kippte das Ergebnis innerhalb der ersten zehn Minuten in ein 2:1 für den Fusionsklub. Monheim verhinderte die Heimniederlage allerdings noch durch Tobias Lippold (86.) und bleibt nach dem 2:2 in der Top ten. Meerbusch hätte mit einem Sieg den Vorsprung auf den Keller ausbauen können, so sind es nur vier Punkte.

1. FC Monheim – TSV Meerbusch 2:2
1. FC Monheim: Björn Nowicki, Christoph Lange, Tim Kosmala, Sebastian Spinrath, Bora Gümüs, Imran Ali, Ricardo Antonaci, Tobias Lippold, Philip Lehnert, Tim Galleski, Merveil Nzanza Tekadiomona - Trainer: Dennis Ruess
TSV Meerbusch: Marvin Oberhoff, Daniel Hoff, Leon Kempkens, Janik Roeber, Dominik Reinert, Dion Gutaj, Yasar Emin Uzun, Jacob Ballah, Oguz Ayan, Aaram Abdelkarim, Micah Cain - Trainer: Kevin Kreuzberg
Schiedsrichter: Marten Kaufels (Nieukerk ) - Zuschauer:
Tore: 1:1 Jacob Ballah (47.), 1:2 Dion Gutaj (54.), 2:2 Tobias Lippold (86.).

Futkeu schießt ETB Schwarz-Weiß Essen zum Sieg

Mit einem Doppelpack hat Noel Futkeu den ETB Schwarz-Weiß Essen zum nächsten Sieg geschossen. Damit kommt der Angreifer in dieser Spielzeit bereits auf 15 Saisontore und es hätte zumindest ein Treffer mehr sein können. Nach 78 Spielminuten scheiterte er vom Elfmeterpunkt an Johannes Kultscher. Für TuRU Düsseldorf geht der Abwärtstrend derweil ohne Unterlass weiter. Die Pleite gegen den ETB war bereits die achte in Serie. Deutlich besser läuft es für die Gäste vom Uhlenkrug. Mit dem Dreier schoben sich die Schwarz-Weißen bis auf einen Zähler an den zweitplatzierten KFC Uerdingen heran.

TuRU Düsseldorf – ETB Schwarz-Weiß Essen 0:2
TuRU Düsseldorf: Johannes Kultscher, Lukas Reitz, Maxwell Bimpeh, Niklas Harth, Atsushi Inoue (82. Yannick Wollert), Kristijan Stefanovski, Oluremi Martins Williams (46. Cameron Mc Gregor), Batuhan Özden, Tsukasa Yakumaru, Selcuk Yavuz (65. Sahin Ayas), Batuhan Bayrak - Trainer: Francisco Carrasco
ETB Schwarz-Weiß Essen: Stefan Jaschin, Bünyamin Sahin, Pascal Kubina, Marvin Matten, Frederik Lach, Dominik Reichardt, Bilal Akhal (72. Fatih Özbayrak), Giuliano Zimmerling, Prince Kimbakidila (54. Mehmet Serif Dalyanoglu), Noel Futkeu, Marcello Romano - Trainer: Damian Apfeld - Trainer: Ulf Ripke
Schiedsrichter: Ramon Leon Falke () - Zuschauer:
Tore: 0:1 Noel Futkeu (25.), 0:2 Noel Futkeu (87.)
Besondere Vorkommnisse: Noel Futkeu (ETB Schwarz-Weiß Essen) scheitert mit Foulelfmeter an Torwart Johannes Kultscher (78.).

Das ist der nächste Spieltag

02.12.22 19:30 Uhr SSVg Velbert - Sportfreunde Hamborn 07
03.12.22 16:00 Uhr Sportfreunde Baumberg - SV Sonsbeck
03.12.22 16:00 Uhr TVD Velbert - SpVg Schonnebeck
03.12.22 17:00 Uhr TSV Meerbusch - FC Kray
03.12.22 18:00 Uhr KFC Uerdingen 05 - Germania Ratingen 04/19
04.12.22 14:00 Uhr ETB Schwarz-Weiß Essen - 1. FC Kleve
04.12.22 14:15 Uhr VfB Homberg - 1. FC Monheim
04.12.22 15:15 Uhr SC Union Nettetal - Cronenberger SC
04.12.22 15:30 Uhr VfB 03 Hilden - TuRU Düsseldorf
04.12.22 15:30 Uhr SC St. Tönis 1911/20 - MSV Düsseldorf

________________

Dein Kontakt zur FuPa-Redaktion:

>>> Die aktuellen News auf FuPa Niederrhein

Aufrufe: 027.11.2022, 17:30 Uhr
Sascha KöppenAutor