2024-06-24T10:12:48.875Z

Allgemeines
Nächste Saison für den SV Erbenheim im Einsatz: Jermaine Parker (links oben), Nicklas Feidt (Mitte oben), Ramtin Saiedeh (rechts), Houssam Roubiou (MItte unten) und Anes Maslak (links unten).
Nächste Saison für den SV Erbenheim im Einsatz: Jermaine Parker (links oben), Nicklas Feidt (Mitte oben), Ramtin Saiedeh (rechts), Houssam Roubiou (MItte unten) und Anes Maslak (links unten). – Foto: Pierre Boss, Willi Roth, René-Alexander Leichtfuß, Anastazija Milovanovic (2)

Nach Clemens-Abgang: SV Erbenheim meldet fünf Neue

SVE leitet mit den Transfers die Verjüngung des Kaders ein +++ Vier 21-Jährige und ein 24-Jähriger kommen

Wiesbaden. Dass Marvin Funk den SV Erbenheim aufgrund seines sehr weit entfernt liegenden Wohnortes verlässt, war schon länger bekannt. Nun ist mit Jerome Clemens, der sich dem künftigen Ligakonkurrenten Türkischer SV anschließt, ein weiterer Abgang offiziell geworden. Mehr personellen Aderlass hat der SVE in dieser Sommerpause voraussichtlich nicht zu verkraften.

"Ich finde es mega, dass wir so als Mannschaft zusammenbleiben. Für die neue Runde sehe ich uns gut aufgestellt, wenn nicht sogar besser", sagt Karim El Bakkaoui, Spielertrainer des SVE. Seinen mit zahlreichen erfahrenen Akteuren gespickten Kader will er nun Stück für Stück verjüngen. Dementsprechend passen auch die Neuzugänge des SVE in diese Richtung. Vier der neu hinzugeholten Spieler sind 21 Jahre jung, einer ist 24.

Vom TuS Dotzheim, gegen den der SVE am Sonntag zuhause den Saison-Abschluss mit buntem Familienprogramm feiert, kommen Außenverteidiger Houssam Roubiou und Mittelfeldmann Anes Maslak (beide 21). Vorne verspricht sich der Trainer von den Zugängen Jermaine Parker (21/TV Wallau) und Nicklas Feidt (24/FV Delkenheim) Torgefahr. Feidt kommt in der laufenden Runde für Ligakonkurrent Delkenheim auf neun Scorerpunkte in 13 Spielen. Parker, der kleine Bruder der Ex-Profis Shawn und Devante (beide waren mal bei Mainz 05 und haben ihre Karriere aber mittlerweile verletzungsbedingt beenden müssen), hat für Wallau in der B-Liga-Main-Taunus in 37 Spielen 59 Tore und 25 Assists vorzuweisen. Und will sich nun zwei Ligen höher beweisen.

Dazu ergänzt mit Ramtin Saiedeh (21) vom FSV Wiesbaden noch ein Keeper das Torhüter-Team um René Roth, Hicham Boukraa (steigt nach längerer Verletzungspause wieder ein) und Timo Nietsch, der noch an den Folgen einer Schultereckgelenksprengung laboriert.

Aufrufe: 02.6.2023, 17:00 Uhr
Philipp DurilloAutor