2024-02-21T13:48:47.272Z

Allgemeines
Blick Richtung Bezirksliga? Stefan Schlenz und seine Kollegen des SC Zwiesel haben sich die Herbstmeisterschaft in der Kreisliga Straubing gesichert - bis ein Urteil im Fall des abgebrochenen Spiels zwischen Auerbach und Türkgücü da ist noch unter Vorbehalt.
Blick Richtung Bezirksliga? Stefan Schlenz und seine Kollegen des SC Zwiesel haben sich die Herbstmeisterschaft in der Kreisliga Straubing gesichert - bis ein Urteil im Fall des abgebrochenen Spiels zwischen Auerbach und Türkgücü da ist noch unter Vorbehalt. – Foto: Stefan Ritzinger

Kreisliga-Übersicht: Ende der Vorrunde - das sind die Herbstmeister!

Was hat sich am Wochenende in den 4 niederbayerischen Kreisligen getan?

Die Vorrunde in den vier niederbayerischen Kreisligen ging am Wochenende zu Ende. Wer konnte sich die Herbstmeisterschaft sichern? Die Auflösung gibt`s hier in unserer Kreisliga-Übersicht:

Niederbayern Ost

Kreisliga Straubing

SC Zwiesel holt sich Platz eins zurück - und feiert Herbstmeisterschaft unter Vorbehalt!
Bei herrlichem Herbstwetter bat der SC Zwiesel zum Spitzenspiel gegen den bislang so formidabel aufspielenden Aufsteiger aus Bischofsmais. Fast 500 Zuschauer im Zwiesler Jahnstadion sahen überlegene Hausherren, die sich dank eines verdienten 4:1-Heimsiegs die Tabellenführung zurückholten und ganz nebenbei die Herbstmeisterschaft feiern durften! Unter Vorbehalt allerdings noch, weil das Urteil des in der Nachspielzeit abgebrochen Spiels zwischen Auerbach und Türk Gücü noch aussteht. Wie auch immer: Mann des Spiels gegen Bischofsmais war Denis Sharankov, der mit einem Dreierpack in Hälfte eins die Weichen auf Sieg stellte für den SCZ.

>>>Fast 500 Zuschauer, Sharankov x3 - hier geht`s zu den Liveticker-Highlights!

Rassiges Verfolgerduell: Türk Gücü siegt in Plattling!
Türk Gücü Straubing bleibt dank eines knappen 3:2-Auswärtserfolgs an den Zwieslern dran. Dabei mussten die Gäubodenstädter an der Plattlinger Rennbahn über eine Halbzeit lang zu zehnt auskommen, nachdem Thomas Mannherz kurz vor dem Pausenpfiff die rote Karte wegen einer Notbremse sah.

Ausgiebig feierte Türk Gücü Straubing den Erfolg an der Plattlinger Rennbahn.
Ausgiebig feierte Türk Gücü Straubing den Erfolg an der Plattlinger Rennbahn. – Foto: Stefan Ritzinger


Was tut sich im Tabellenkeller?
Für den SC Kirchroth und den TSV Lindberg wird die Lage nach den Pleiten in Auerbach bzw. Neuhausen immer brenzliger. Sieben Punkte nach Ende der Hirunde - so wird`s am Ende nicht für den Klassenerhalt reichen! Einen eminent wichtigen Auswärtsdreier konnte die DJK-SB Straubing beim direkten Konkurrenten in Kirchberg einfahren. Die Straubinger haben damit den Kontakt zum rettenden Ufer wieder hergestellt.

Torjägerliste (Stand 23.10.)

1. Matej Stefl (SV Bichofsmais) 13 Treffer
1. Stephan Mühlbauer (SV Haibach) 13 Treffer
3. Clirim Ndrecaj (Türk Gücü Straubing) 12 Treffer

Kreisliga Passau

Kopf-an-Kopf-Rennen an der Tabellenspitze - Salzweg Herbstmeister!
Der FC Salzweg und der TSV-DJK Oberdiendorf liefern sich weiter ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen an der Tabellenspitze. Der Absteiger - die Salzweger - lösten ihre Hausaufgabe gegen die "Lusenkicker" aus Schönbrunn erfolgreich, der Aufsteiger - die "Deandorfer" - feierten gegen den starken SV Winzer den sechsten Sieg in Serie und bleiben an Salzweg dran.

Einen tollen Lauf hat weiter der TSV-DJK Oberdiendorf. Gegen Winzer gab`s den sechsten Sieg in Serie.
Einen tollen Lauf hat weiter der TSV-DJK Oberdiendorf. Gegen Winzer gab`s den sechsten Sieg in Serie. – Foto: Hannah Geisler | www.sp4ort.de


Tittling muss abreißen lassen!
Die zuletzt so torhungrigen Tittlinger (17 Treffer in den letzten 4 siegreichen Partien) mussten nach ganz vorne abreißen lassen. Der FCT unterlag im Vilshofener Klaus-Augenthaler-Stadion mit 1:4 und hat damit nun fünf bzw. sechs Punkte Rückstand aufs Spitzenduo.

Was tut sich im Tabellenkeller?
Ein Lebenszeichen hat der FC Alkofen von sich gegeben. Die Schwarzgelben besiegten im Nachbarschaftsduell die DJK Neßlbach mit 2:0. Durch den zweiten Saisonsieg sieht der FCA zumindest wieder etwas Licht am Ende des Tunnels. In Thyrnau nichts Neues, heißt es hingegen beim zweiten Kellerkind. Die SG kassierte in Eberhardsberg die 12. (!) Niederlage im 13. Spiel und braucht mit bislang nur ganz mageren drei Zählern in der Rückrunde ein kleines Fußballwunder, soll das mit dem Klassenerhalt noch etwas werden.

Torjägerliste (Stand 23.10.)

1. Maximilian Schiller (FC Tittling) 21 Treffer
2. Fabian Schwarz (TSV-DJK Oberdiendorf) 12 Treffer
3. Kingsley Omovie (FC Vilshofen) 11 Treffer


Niederbayern West

Kreisliga Donau-Laaber


Dingolfing II muss mit Punkt leben - und ist hauchdünn Herbstmeister!
Das könnte in der Rückrunde ein super spannendes Titelrennen werden. Die ersten vier Teams trennt nur ein einziger Zähler! Der FC Dingolfing II musste sich beim FC Hohenthann mit einem torlosen Remis begnügen, Verfolger Eintracht Landshut konnte nach Punkten gleichziehen. Am Samstag kommt es übrigens zum Spitzenspiel, wenn der FCD II die Eintracht aus Landshut empfängt.

Der FC Eintracht Landshut hat in der Kreisliga Donau-Laaber zu Tabellenführer Dingolfing II aufgeschlossen.
Der FC Eintracht Landshut hat in der Kreisliga Donau-Laaber zu Tabellenführer Dingolfing II aufgeschlossen. – Foto: Norbert Herrmann


Neustadt an der Donau hat einen Lauf!
Der TSV Neustadt an der Donau ist derzeit prächtig in Form. Das 6:0 gegen Altdorf war nicht nur der höchste Saisonsieg, sondern auch der vierte Dreier in Serie. Da kommt am kommenden Wochenende das Duell gegen den starken Tabellendritten aus Sallach gerade recht.

Was tut sich im Tabellenkeller?
Schlusslicht Aiglsbach II musste sich nur knapp Eintracht Landshut geschlagen geben, zumindest ein Achtungserfolg. Seine Niederlagenserie stoppen konnte der SV Mengkofen mit einem 1:1 gegen den TSV Kirchberg. Während der FC Hohenthann gegen den FC Dingolfing II einen Punkt für die Moral holen konnte, setzte es für Altdorf eine 0:6-Pleite in Neustadt.

Torjägerliste (Stand 23.10.)

1. Hasan Ibric (TSV Neustadt/Donau) 12 Treffer
2. Stefan Wackerbauer (DJK-SV Adlkofen) 9 Treffer
3. Markus Biersack (SV Sallach) 8 Treffer

Kreisliga Isar-Rott

Herbstmeister Simbach holt 35 von 39 möglichen Punkten!
Das ist mal ne Ansage: Mit dem 2:1-Auswärtserfolg in Hebertsfelden hat der FC-DJK Simbach bärenstarke 35 Zähler in der Vorrunde eingefahren - und sich natürlich die Herbstmeisterschaft damit gesichert. Einzig wirklicher Verfolger im Moment ist der SC Falkenberg. Die "Falken" haben mit dem 1:0-Erfolg beim TV Geisenhausen den siebten Zu-Null-Erfolg in Serie eingefahren und liegen mit 30 Punkten auf Platz zwei.

Was tut sich im Tabellenkeller?
Einen wahren Schlagabtausch lieferten sich der SV Wittibreut und die SG Malgersdorf/Ruhstorf. 4:4 hieß es nach 90 unterhaltsamen Minuten. Das Remis hilft aber keinem so richtig weiter. Malgersdorf bleibt auf dem letzten Tabellenplatz mit nur fünf Pünktchen. Wittibreut hätte mit einem Heimsieg den Anschluss ans rettende Ufer herstellen können, hinkt aber durch das Unentschieden den Nichtabstiegsplätzen weiter vier Zähler hinterher. Einen weiteren herben Dämpfer erhielt der SC Aufhausen mit der 1:4-Niederlage in Geratskirchen. Der SCA ist weiterhin Tabellenvorletzter mit lediglich sieben Punkten.

Torjägerliste (Stand 23.10.)

1. Mario Freymadl (SC Aufhausen) 12 Treffer
2. Christian Hellfeuer (SG Johannesbrunn-Binabiburg) 10 Treffer
9 Treffer: Dominik Maierhofer (SC Falkenberg), Tobias Lieb (FC-DJK Simbach), Niclas Passarge (TSV Vilsbiburg)

Aufrufe: 024.10.2023, 05:00 Uhr
Mathias WillmerdingerAutor