2024-02-23T08:22:50.674Z

Ligavorschau
Hält der Abwehrriegel des FC Ränkam (in Gelb) gegen die Stürmer von Ligaprimus FC Kosova Stand?
Hält der Abwehrriegel des FC Ränkam (in Gelb) gegen die Stürmer von Ligaprimus FC Kosova Stand? – Foto: Redaktion Schwandorf

Kosova: Kunstrasen, Kunststück & „Ränkam-Fluch“ – Zwei Absagen

Bezirksliga Süd, Nachholspiele: Partien in Hainsacker und Ziegetsdorf wurden gecancelt

Drei Partien hätten am Sonntag in der Bezirksliga Süd nachgeholt werden sollen. Der Heimauftritt der SpVgg Hainsacker gegen den SV Sulzbach sowie das Duell der SpVgg Ziegetsdorf mit der DJK Arnschwang wurden allerdings abgeblasen. Nichts im Wege steht dagegen dem Auftritt von Spitzenreiter FC Kosova. Dessen Duell mit dem FC Ränkam wird nämlich auf dem Kunstrasenplatz am Regensburger Brandlberg ausgetragen. Hier visiert Kosova den sechsten Sieg in Serie an. Das ebenfalls zunächst für dieses Wochenende angesetzt gewesene Nachholspiel zwischen Prüfening und Parsberg wird erst im April 2024 ausgetragen.


Hinspiel: -. Der Aufstieg in die Landesliga soll es sein, das hatten die Verantwortlichen des FC Kosova (1., 48) schon vorm Saisonstart lauthals verkündet. Jetzt sind knapp zwei Drittel der Saison absolviert – und keine Frage: Man ist auf dem besten Weg, das Ziel zu erreichen! Gelingt gegen den FC Ränkam (11., 26) ein Punktgewinn, würde sich die Elf von Enkel Alikaj ohne eine einzige Saisonniederlage in die Winterpause verabschieden (aktuell 15/3/0). Das wäre ein fantastisches Kunststück, das davor sicherlich noch nicht vielen Bezirksligisten geglückt ist. Dass auf Kunstrasen gespielt wird, dürfte für die technisch versierte Truppe aus Regensburg sicherlich keinen Nachteil darstellen. Und die Gäste aus Ränkam? Die werden ihren Fokus auf eine fehlerfreie Abwehrarbeit legen (müssen). Die heimischen Topstürmer um Almir Mujcinovic und Arthur Mendes da Silva gilt es so gut es geht vom eigenen Strafraum fernzuhalten. Selbst möchte der Tabellenelfte Nadelstiche setzen, sich nicht verstecken. Vielleicht ist ja dann eine Überraschung möglich. Was Mut macht: Die sechs bisherigen Ligaduelle mit Kosova hat Ränkam allesamt gewinnen können!



Hinspiel: 1:6. Den mittlerweile 19. Anlauf für den ersten Punktgewinn der Saison unternimmt die SpVgg Ziegetsdorf (16., 0) zum Jahresabschluss gegen die DJK Arnschwang (9., 27). In der zweiten Halbzeit des Hinspiels traf die DJK fünfmal, allein Torjäger Lukas Riedl schnürte da einen lupenreinen Hattrick. Viel zu einfach überließen die Regensburger dem Gegner seinerzeit die Treffer. Das soll diesmal anders werden. Ziegetsdorf geht mit positiven Gefühlen zu Werke, war in den vergangenen Wochen doch ein Aufwärtstrend erkennbar. Man gestaltet die Spiele und Ergebnisse inzwischen knapper als in weiten Teilen der Hinrunde. Jetzt muss nur auch mal das Endresultat ins Positive umschwenken. Aus Sicht der Gäste aus dem Landkreis Cham ist es so, dass man den Gegner keinesfalls unterschätzen darf. Nichtsdestotrotz peilt die Arnschwanger Truppe um Spielertrainer Christian Ranzinger einen dreifachen Punktgewinn an – der so wichtig wäre im Kampf gegen den Abstieg.



Hinspiel: 2:1. Personalnöte, Niederlage um Niederlage – die SpVgg Hainsacker (8., 28) quält sich Richtung Winterpause. Und dürfte ganz froh sein, wenn jetzt dann Toresschluss ist. Sollte am Sonntag nochmal gespielt werden können, dann peilt die Diermeier-Elf auf alle Fälle einen versöhnlichen Jahresabschluss an. Sprich: Die Negativserie soll ein Ende finden! Zu Gast in der Waldsportanlage ist der akut abstiegsbedrohte SV Sulzbach/Donau (14., 18), der sich angesichts der prekären Tabellensituation im Grunde keine Niederlage erlauben darf. Die Trainer und Funktionäre am Donau-Ufer sind aber nach wie vor hoffnungsfroh gestimmt, dass es mit dem Klassenerhalt noch hinhaut. Den Kampf auf den sicherlich schwierig zu bespielenden Geläuf gilt es anzunehmen. Nur dann ist für den SVS der fünfte Auswärtssieg und insgesamt sechste Saisonsieg drin. Andersrum gilt das natürlich genau so für die Hausherren.

Aufrufe: 023.11.2023, 16:45 Uhr
Florian WürtheleAutor