Kevin Pino Tellez (links) und Kapitän Alex Hagl hatten für die "Spiele" alles fest im Griff
Kevin Pino Tellez (links) und Kapitän Alex Hagl hatten für die "Spiele" alles fest im Griff – Foto: Norbert Herrmann

König-Tor lässt "Spiele" weiter vom Tabellenthron grüßen

Trotz Chancenwucher: SpVgg Landshut siegt beim Schlusslicht TSV Brunnthal knapp mit 1:0

Bei strömendem Regen und damit ausgesprochen schwierigen Platzverhältnissen gewann die geschlossen fightende SpVgg Landshut hochverdient und behauptete damit die Tabellenführung. Das goldene Tor gelang Stephan König zehn Minuten vor Ablauf der regulären Spielzeit. „Wir erarbeiteten uns insgesamt zahlreiche Torchancen und hätten höher gewinnen müssen. Wenngleich auf dem glitschigen Boden vieles dem Zufall überlassen war, ließ die Abwehr nichts zu und das Umschaltspiel hat gut geklappt. In den letzten 20 Minuten legten wir tempomäßig sogar noch einen Zahn zu“, befand nach dem Schlusspfiff zufrieden SVL-Trainer Christian Endler.

Das tiefe und sehr rutschige Geläuf stellte vom Anpfiff weg hohe Anforderungen an beide Mannschaften, die vorwiegend mit langen Bällen agierten. Erwartungsgemäß verbuchte die „Spiele“ mehr Ballbesitz. Glasklare Möglichkeiten blieben dennoch Mangelware. Schüsse von Stephan König und Dominik Past entschärfte Brunnthals Keeper Maximilian Geisbauer. Auf der anderen Seite wurde SVL-Torwart Johannes Huber kaum auf die Probe gestellt.

Nach Wiederbeginn nahm die SpVgg Landshut das Heft vollends in die Hand und besaß teilweise Chancen im Fünfminutentakt unter anderem durch Stefan Alschinger, Dominik Past und David Löffler, die jedoch ungenutzt blieben. Schließlich die 80. Minute: Nach einer Kopfballrückgabe in Höhe der Toraußenlinie von Lucas Biberger, der von Stefan Alschinger bedient wurde, stand Stephan König goldrichtig und erzielte den alles entscheidenden Treffer. In der Nachspielzeit sah dann TSV-Torhüter Geisbauer noch die rote Karte, als er knapp außerhalb des Sechzehners den allein auf sein Heiligtum zustrebenden Dominik Past von den Beinen holte.

Aufrufe: 01.10.2022, 16:29 Uhr
Norbert HerrmannAutor