Bedröppelte Mienen: Die 1889-Futsaler Simao (links) und Gustavo konnten statt des Spiels gegen Weilimdorf den Zuschauern in der Nord-Halle nur ein Showtraining anbieten.
Bedröppelte Mienen: Die 1889-Futsaler Simao (links) und Gustavo konnten statt des Spiels gegen Weilimdorf den Zuschauern in der Nord-Halle nur ein Showtraining anbieten. – Foto: Christian Brüssel

Futsal-Farce: Bittere Spielabsage in Regensburg

Tropfende Nord-Halle verhindert Topspiel in der Futsal-Bundesliga und sorgt für Fragezeichen für die Zukunft (M-Plus)

Dieser Tage sind serienweise Fußballspiele ausgefallen. Der Winter steht ja auch vor der Tür. Futsal aber ist eine Hallensportart: Und doch ereilte den SSV Jahn 1889 am Samstag dasselbe Schicksal – in der Bundesliga. Es tropfte in der Regensburger Nord-Halle.

Und so war nach längeren Diskussionen Fakt, dass statt des Topspiels des Tabellendritten aus Regensburg gegen den Tabellenvierten Weilimdorf aus Stuttgart eine bitter-peinliche Spielabsage stand, deren Konsequenzen auch drei Tage danach nicht abzusehen sind. Ein bisschen Wasser von oben hatte in den vergangenen Monaten in besagter Halle immer wieder für Unannehmlichkeiten gesorgt... Wie es nun weitergeht und was die Stadt Regensburg zu dem Vorfall sagt, lesen Sie auf mittelbayerische.de (M-Plus).

Aufrufe: 023.11.2022, 09:15 Uhr
Claus WotrubaAutor