2024-06-14T14:12:32.331Z

Allgemeines
Fortunas Futsaler wollen den Niederrheinpokal gewinnen.
Fortunas Futsaler wollen den Niederrheinpokal gewinnen. – Foto: Christian Herbst

Fortunas Futsaler kämpfen um den Niederrhein-Pokal

Futsal-Niederrheinpokal: Im Viertelfinale treffen die Futsaler von Fortuna Düsseldorf auf den FC Niederrhein Soccer.

Für Fortuna Düsseldorf endete auch die dritte Saison in der Futsal-Bundesliga wieder vorzeitig im Play-off-Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft. Einen Titel gibt es für die Mannen von Shahin Rassi in diesem Jahr aber sehr wohl noch zu holen. Im Niederrheinpokal ist die Fortuna als klassenhöchstes Team im Wettbewerb der Favorit. Und diesen Status wollen die Flingeraner mit der erfolgreichen Titelverteidigung zementieren. „Anders als in der Liga sind wir nun das Team, das alle schlagen wollen. Diese Herausforderung nehmen wir gerne an“, sagt Rassi vor dem Viertelfinale beim FC Niederrhein Soccer.

Nach einer rund dreiwöchigen Pause bat der Niederländer erst am Montagabend erstmals wieder zum Training. Somit blieben den Spielern um Kapitän Fedor Brack nur wenige Einheiten, um sich gezielt auf das knifflige Spiel in Moers Repelen am Samstagabend vorzubereiten. „Wir treffen auf einen von zwei Regionalligisten im Wettbewerb und eine eingespielte Mannschaft. Viel schwerer hätte es uns im Viertelfinale nicht treffen können“, sagt Shahin Rassi. Dennoch erwartet der Coach einen Sieg seines Teams, auch wenn in diesem mit Ramiz Chovdarov, Ante Danicic und Marco Hudacek die drei überragenden Kräfte fehlen werden. „Wir haben auch so noch genug gute Jungs im Kader, die aus Training und Spiel eine hohe Intensität gewohnt sind. Das müssen wir am Samstag zeigen“, fordert Rassi.

Um einer bösen Pokalüberraschung aus dem Weg zu gehen, werden auch die beiden Stuttgarter Robert Ljubic und Emir Bunar anreisen, um die Fortuna zu verstärken.

Aufrufe: 026.4.2024, 20:00 Uhr
RP / Marcus GiesenfeldAutor