2024-05-29T12:18:09.228Z

Allgemeines
Die U19 von Fortuna Düsseldorf hat unter der Woche einen Pokalerfolg gefeiert.
Die U19 von Fortuna Düsseldorf hat unter der Woche einen Pokalerfolg gefeiert. – Foto: Andreas Zobe

Fortuna Düsseldorf U19: Im Schongang ins Halbfinale

Fortunas A-Jugend gewinnt 6:1 in Rhede und trifft in der Runde der letzten vier auf den Niederrheinliga-Ersten TSV Meerbusch.

Für Fortuna Düsseldorfs U19-Fußballer geht es auf der Zielgeraden der Saison noch einmal Schlag auf Schlag. In den kommenden drei Wochen stehen für die Elf von Engin Vural noch fünf Pflichtspiele auf dem Programm. Und ein sechstes soll danach noch folgen. Dafür müssen die Flingeraner am Vatertag (9. Mai) aber zunächst einmal ihr Halbfinale im Niederrheinpokal gegen den Niederrheinliga-Tabellenführer TSV Meerbusch gewinnen.

Für die Runde der letzten Vier hatte sich die Fortuna unter der Woche im Schongang qualifiziert. Beim Niederrheinligisten VfL Rhede setzte sich der klassenhöhere Junioren-Bundesligist standesgemäß mit 6:1 durch. Mit dabei war da auch endlich wieder von Beginn an Torjäger Mechak Tito, der sich mit dem frühen Treffer zum 1:0 auch gleich prima einführte. Tito gab mit seinem Tor auch gleich ein Bewerbungsschreiben für einen Startelfplatz für das Auswärtsspiel beim VfL Bochum am Sonntag ab.

Die Ruhrstädter, die im U19-Bereich in der Vergangenheit häufig zur erweiterten Spitze gezählt werden durften, belegen momentan nur den zwölften Tabellenrang. Täuschen lassen will sich Engin Vural davon aber nicht. „Spielerisch gehört Bochum für mich ins obere Drittel der Liga. Wir müssen konzentriert verteidigen und offensiv unser Spiel mit dem Ball verbessern, um Nadelstiche zu setzen“, erklärt der Fußballlehrer.

U17 beim Überraschungsteam gefordert

Nur noch zwei Spiele hat Fortunas U17 in der B-Junioren-Bundesliga vor der Brust. Dann beginnt für die Elf von Sinisa Suker eine fast viermonatige Pflichtspielpause. „Wir werden an Pfingsten noch ein internationales Turnier spielen. Ansonsten werden wir schon frühzeitig den Kader für die nächste Saison zusammenziehen“, gibt Suker Einblicke in das, was nach dem letzten Ligaspiel am Wochenende anstehen wird. Bevor es soweit ist, gibt es für Fortunas Nachwuchs aber noch die letzten sechs Bundesliga-Punkte zu holen, bevor danach die Spielklasse reformiert und durch die neue DFB-Nachwuchsliga ersetzt wird. Beim Überraschungsteam des SC Paderborn hängen die Trauben für die Rot-Weißen am Sonntag aber ziemlich hoch. „Die haben eine starke Mannschaft und waren sicher nicht amüsiert darüber, dass wir das Hinspiel knapp mit 1:0 gewinnen konnten“, sagt Suker. Der 51-Jährige kann beim Vierten nicht auf seine stärkste Mannschaft setzen. Auswahltorhüter Julian Bamberg verstärkt die eigene U16. Mats Kurze (Muskelfaserriss) und Emre-Akin Metin (Kreuzbandriss) fehlen verletzungsbedingt. Und Offensivmann Dadou Mossi-Sezene ist ohnehin schon seit einigen Wochen fest integriert in Fortunas U19.

Aufrufe: 020.4.2024, 08:15 Uhr
RP / Marcus GiesenfeldAutor