2024-02-22T15:00:42.116Z

Allgemeines
Der TSV Regen wünscht sich in den beiden 2023 noch stattfindenden Heimspielen eine gut gefüllte Tribüne
Der TSV Regen wünscht sich in den beiden 2023 noch stattfindenden Heimspielen eine gut gefüllte Tribüne – Foto: Helmut Weiderer

Feine Geste: TSV Regen würdigt soziale Berufe mit besonderer Aktion

Wer bei der Polizei, Feuerwehr, Kranken-, Pflege- oder Behindertenenrichtungen beschäftigt ist, erhält beim Bezirksligisten freien Eintritt

Verlinkte Inhalte

"Wir möchten als Verein mit einer kleinen Aufmerksamkeit einfach mal Danke bei den Menschen sagen, die sich beruflich tagtäglich zum Wohl anderer einsetzen", berichtet Andreas Greil, Abteilungsleiter des TSV Regen, der eine kleine Aktion ins Leben gerufen hat. Wer bei der Polizei, Feuerwehr, Kranken-, Pflege- oder Behindertenenrichtungen arbeitet und das nachweisen kann, hat zu den beiden 2023 noch stattfindenden Bezirksliga-Heimspielen der Kreisstädter freien Eintritt.

Am kommenden Samstag (Anstoß 15 Uhr) erwarten die Schützlinge von Chefanweier Erich Vogl den aktuell zwei Zähler schlechter gestellten Neuling SpVgg Niederalteich im Bayerwald-Stadion. Am 4. November (14 Uhr) gibt der TSV Mauth seine Visitenkarte im Oberen Wald ab. "Wir würden uns freuen, wenn die Aktion gut angekommen wird und wir viele Personen, die in ihrem Arbeitsalltag für andere Menschen da sind, bei uns im Stadion begrüßen könnten", sagt Greil.



Sportlich haben die Regener Bezirksliga-Kicker in der laufenden Spielzeit durchaus einiges zu bieten. Vor der 1:3-Niederlage am vergangenen Wochenende beim Rangzweiten und Aufstiegsanwärter 1. FC Passau blieben Arbinger, Schmid, Klauser & Co. stolze neunmal in Folge ungeschlagen und setzten sich somit im vorderen Tabellendrittel fest. "In Passau sind uns leider mit Co-Spielertrainer Patrick Rott und Julian Beer sehr kurzfristig zwei wichtige Offensivkräfte krankheitsbedingt ausgefallen. Das hat sich stark bemerkbar gemacht und wir haben bei einem richtig guten Gegner völlig verdient verloren. Diese Niederlage wirft uns aber nicht aus der Bahn und wir sind sehr stolz, wie sich unsere Jungs in den letzten Wochen präsentiert haben. Das war hervorragend und wir wollen gegen Niederalteich damit beginnen, eine neue Erfolgsserie zu starten", wünscht sich Fußball-Chef Andreas Greil.

Aufrufe: 016.10.2023, 09:50 Uhr
Thomas SeidlAutor