Als Meistertrainer verlässt Timo Rost die SpVgg Bayreuth zum Neu-Ligakonkurrenten nach Aue.
Als Meistertrainer verlässt Timo Rost die SpVgg Bayreuth zum Neu-Ligakonkurrenten nach Aue. – Foto: Sven Leifer

»Bis zuletzt auf der Kippe«: Timo Rost von Bayreuth nach Aue

Aufstiegscoach der SpVgg Bayreuth heuer beim Zweitliga-Absteiger FC Erzgebirge Aue an

Nach drei Jahren und acht Monaten trennen sich die Wege von Erfolgstrainer Timo Rost und der SpVgg Bayreuth. Der 43-Jährige verabschiedet sich mit dem Meistertitel, dem Aufstieg in die 3. Liga und den abermaligen Einzug in die 1. DFB-Pokalhauptrunde in Richtung Zweitliga-Absteiger Erzgebirge Aue. Rost wird also 2022/23 in der 3. Liga auf die "Altstadt" treffen.

"Ich darf mich bei allen hier bedanken“, so Rost, der nach der Partie beim TSV Buchbach seinen Wechsel öffentlich machte. Am gestrigen Freitag unterschrieb der 43-jährige Coach sein Arbeitspapier beim FC Erzgebirge. Unter der Woche fanden finale Gespräche mit unserem Geschäftsführer Wolfgang Gruber statt. "Die Entscheidung stand bis zuletzt auf der Kippe", sagt er selbst. Über Vertragsmodalitäten bei seinem neuen Arbeitgeber und Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen bewahrt.

Aufrufe: 021.5.2022, 20:03 Uhr
redAutor