Fabian Nopper, Trainer des FC Waldkirch
Fabian Nopper, Trainer des FC Waldkirch – Foto: Daniel Thoma

Fabian Nopper, FC Waldkirch, fordert: "Mutiges Auftreten"

Der Fußball-Verbandsligist FC Waldkirch steht vor der Winterpause unter Druck. Spielertrainer Fabian Nopper will die Köpfe frei bekommen.

Es läuft insgesamt sehr ordentlich für die sechs Verbandsligisten aus dem Fußballbezirk Freiburg. Der FC Teningen, FC Auggen, FC Denzlingen und die SF Elzach-Yach haben sich in der oberen Tabellenhälfte eingenistet, der Bahlinger SC II steht als Aufsteiger über dem Strich. Lediglich der Vorjahresdritte FC Waldkirch bereitet Kummer. 15 Punkte aus 15 Spielen lautet die bisherige Ausbeute der Elf von Spielertrainer Fabian Nopper, die nun vor enorm wichtigen Partien steht.

Der FC Waldkirch ist ein sehr solider Verbandsligist – nicht mehr, aber auch nicht weniger. Dieses Resümee scheint angemessen, wenn ein Zwischenfazit des Fußballjahres 2022 vom aktuellen Tabellen-13. gezogen werden soll. Doch das Pendel schlug bei der Elf von Fabian Nopper zuletzt derart in beide Richtungen aus, dass sich die Blau-Weißen nach toller Vorsaison und einem knapp verpassten Aufstieg in die Oberliga nun auf einem möglichen Abstiegsplatz wiederfinden. Dabei, so betont Fabian Nopper selbst, ist längst nicht alles schlecht, was im Vorjahr gut war. Mehr dazu im großen BZ-Plus-Artikel.

Aufrufe: 024.11.2022, 19:00 Uhr
Lukas Karrer (BZ)Autor