2024-05-17T14:19:24.476Z

Ligabericht
Björn Schlicke (re.), Leiter der Fürther Nachwuchsabteilung, verabschiedet Petr Ruman (2.v.li.) und Co-Trainer Thorsten Götzelmann (2.v.re.) am Mittwochabend in Burgfarrnbach.
Björn Schlicke (re.), Leiter der Fürther Nachwuchsabteilung, verabschiedet Petr Ruman (2.v.li.) und Co-Trainer Thorsten Götzelmann (2.v.re.) am Mittwochabend in Burgfarrnbach. – Foto: Wolfgang Zink

»Das Kleeblatt bleibt in meinem Herzen«: Gelungener Abschied für Ruman

34. Spieltag - Mittwoch: Illertissen beendet " insgesamt gute Runde" mit zwei Niederlagen und verpasst Platz 3

Der FV Illertissen beendet die Spielzeit 2023/24 mit zwei Niederlagen in Folge und verpasst damit einen möglichen dritten Tabellenrang in der Abschlusstabelle. Wie schon am vergangenen Samstag zuhause gegen den TSV Buchbach mussten sich die Schwaben im vorgezogenen Duell des 34. Spieltags am frühen Mittwochabend der SpVgg Greuther Fürth II mit 1:2 geschlagen geben. Nur 194 Zuschauer wollten die Partie in Burgfarrnbach verfolgen. Für Fürths Trainer Petr Ruman war es ein gelungener Abschied. Der 47-jährige Tscheche, der einst als Profi von 1999 bis 2005 die Schuhe für die Spielvereinigung schnürte, und seit Januar 2022 zum zweiten Mal hauptverantwortlich für die Kleeblatt-U23, verabschiedet sich und wird eine neue Herausforderung in Angriff nehmen. Der Nachfolger von Ruman steht indes schon länger fest. Zur neuen Saison wird Leo Haas übernehmen. Der Ex-Profi stand bis Sommer 2022 beim SV Wacker Burghausen an der Seitenlinie und war zuletzt im Nachwuchs von Red Bull Salzburg tätig.


Die Stimmen zum Spiel:

Petr Ruman (Cheftrainer SpVgg Greuther Fürth II)
"Ich fand unsere Leistung wirklich gut. Man hat gesehen, dass die Jungs Spaß hatten, am Platz zu stehen. Ein schöner Abschluss für uns einer doch recht guten Saison, vor allem die Rückrunde war gut. Es freut mich einfach, dass wir den Platz heute mit einem guten Ergebnis und einem gutem Gewissen verlassen können. Das Kleeblatt bleibt in meinem Herzen."

Holger Bachthaler (Cheftrainer FV Illertissen)
"Wir hatten uns natürlich vorgenommen, das letzte Spiel positiv zu gestalten und haben in der ersten Halbzeit einen hohen Aufwand betrieben. Direkt nach Wiederanpfiff mussten wir das 0:1 hinnehmen, ingesamt geht der Sieg für Greuther Fürth schon in Ordnung. Für uns ist das schon bitter, die insgesamt gute Runde mit zwei Niederlagen zu beenden."

Aufrufe: 015.5.2024, 19:30 Uhr
Mathias WillmerdingerAutor