– Foto: Dieter Metzler

BZL Süd: Hellas düpiert Murnau - Haidhausen gewinnt in Raisting

2. Spieltag im Live-Ticker

Zum Abschluss des zweiten Spieltages in der Bezirksliga Süd gewinnt die SpVgg Haidhausen das Spitzenspiel in Raisting. Der FC Hellas düpiert Murnau im Aufsteigerduell. Alle Live-Berichte zum Nachlesen.

Sonntag:

Hellas Münch
3:1
TSV Murnau

Erster Saisonsieg für Hellas München! Im Aufsteigerduell setzte sich die Letica-Elf etwas überraschend 3:1 gegen den TSV Murnau durch. In der ersten Halbzeit konnte Schmidt noch die schnelle Führung der Gastgeber durch Baba Kyari kontern. Der Hellas-Doppelschlag nach der Pause durch Rucevic und Berbic war allerdings zu viel für die Drachen. So stehen beide Aufsteiger nach zwei Spielen mit drei Punkten da.

FC Hellas München – TSV Murnau 3:1
FC Hellas München: Georgios Blantis, Konstantinos Paschalidis, Christos Papapoulios (63. Paul Odunlade), Omer Berbic, Fabijan Pejic, Sotirios Chamos (87. Theofilos Tellios), Festim Haxhiu (90. Belmin Imamovic), Georgios Filentas, Prince Wuzawa, Tihomir Rucevic, Sadiq Baba Kyari - Trainer: Adis Letica
TSV Murnau: Felix Schürgers, Nicolai Bierling, Manuel Diemb, Emilio Schmidt Cabrera (59. Konstantin Ott), Georg Kutter, Julius Heinen (74. Tadeus Henn), Bastian Adelwart, Michael Marinkovic (59. Simon Kästele), Phillip Mühlbauer (84. Andreas Knoll), Andreas Schneeweiss, Roman Trainer - Trainer: Sven Teichmann
Schiedsrichter: - Zuschauer: 100
Tore: 1:0 Sadiq Baba Kyari (6.), 1:1 Emilio Schmidt Cabrera (17.), 2:1 Tihomir Rucevic (54.), 3:1 Omer Berbic (56.)

Großhadern
1:2
Deisenhofen II

Erster Sieg für den FC Deisenhofen II in der Bezirksliga Süd! Der Aufsteiger gewinnt auswärts beim TSV Großhadern 2:1. Stephan Kopp ud Nico Patent brachten die Blauhemden mit ihren Treffern schon vor der Pause auf die Siegerstraße. In der zweiten Halbzeit gelang Albert Rudnik lediglich noch der Anschlusstreffer aus elf Metern. Großhadern hat dadurch nach zwei Spielen noch keinen Punkt auf dem Konto.

TSV Großhadern – FC Deisenhofen II 1:2
TSV Großhadern: Maximilian Moos, Sandro Khabiri, Alexander Gula, Daniel Zielinski (74. Abdel Akpo), Serhii Kuritskyi (65. Albert Rudnik), Hannes Wimmer, Andreas Foltz (62. Luis Gutierrez Santiago), Kohdar Majied Daqo (57. Jeremy Stubhan), Michael Pautz (57. Simon Strasser), Khareem Zelmat, Yusuf Aykac - Trainer: Markus Diebel
FC Deisenhofen II: Johannes Franzmeier, Robin Baumann, Maximilian Mayer, Dominik Nibler, Lukas Huber (83. Antonio Longo), Sebastian Geigenberger (81. Vincent Bürstner), Nico Patent, Stephan Kopp, Evrad Ngeukeu, Lukas Schuh, Tim Schütze (43. Charlie Hoch) - Trainer: Felix Scherer
Schiedsrichter: - Zuschauer:
Tore: 0:1 Stephan Kopp (7.), 0:2 Nico Patent (45.), 1:2 Albert Rudnik (70. Foulelfmeter)
Besondere Vorkommnisse: Albert Rudnik (TSV Großhadern) scheitert mit Foulelfmeter an Torwart (71.).

SV Raisting
2:4
Haidhausen

Torfestival in Raisting. Die SpVgg Haidhausen gewinnt beim SVR 4:2. Gilbert Diep mit einem Dreierpack und Francisco Cino Bolona sorgten am Ende für den Auswärtssieg. Für Raisting waren Viktor Neveling und Markus Riedl erfolgreich. Der SVR bleibt damit bei einem Punkt, während Haidhausen die ersten drei Punkte einfährt.

SV Raisting – SpVgg 1906 Haidhausen 2:4
SV Raisting: Urban Schaidhauf, Thomas Bretthauer, Johannes Franz, David Gretschmann, Viktor Neveling, Mathias Sedlmeier (80. Florian Breitenmoser), Gianluca Zandt, Sebastian Baur (78. Severin Kölbl), Markus Riedl, Christoph Schmitt, Sinan Grgic (94. Alexander Schappele) - Trainer: Johannes Franz
SpVgg 1906 Haidhausen: Leon Veliu, Valter Amaral (21. Anthony Butge) (90. Sebastian Bracher), Anton Deibele (36. Chris Malena), Danijel Malenica, Florian Haertel (62. Obed Evens Danyo), Gürkan Öztürk, Justin Gaigl, Daniel Höpfinger, Niklas Ganter, Thomas De Prato, Gilbert Diep - Trainer: Sebastian Bracher - Trainer: Bernd Gegenfurtner
Schiedsrichter: - Zuschauer:
Tore: 0:1 Gilbert Diep (13.), 1:1 Viktor Neveling (49.), 1:2 Gilbert Diep (62. Foulelfmeter), 1:3 Francisco Cino Bolona (78.), 2:3 Markus Riedl (81.), 2:4 Gilbert Diep (90.+4 Foulelfmeter)
Gelb-Rot: Viktor Neveling (98./SV Raisting/)

SV Aubing
0:0
Heilbrunn

Müde Nullnummer zwischen dem SV Aubing und SV Bad Heilbrunn. Der einzige richtige Höhepunkt in der Partie war die Rote Karte von Aubing-Spieler Marco Wirtl zehn Minuten vor Schluss. Der HSV verpasste es danach noch zum Sieg zu kommen. Aubing holt durch das 0:0 den ersten Saisonpunkt, Bad Heilbrunn hat nach zwei Spieltagen vier Punkte auf dem Konto.

SV Aubing München – SV Bad Heilbrunn 0:0
SV Aubing München: Ali Boraze, Alexander Schlüter, Thomas Graml, Abdul Bassit Djobo, Marco Wirtl, Taophik Medjessiribi (67. Patrick Bäumle), Artin Shamolli, Hüseyin Memet (127. Peter Graf), Sifat Khan (58. Matthias Streun), Maximilian Heigl, Ömer Cengiz (57. Taha Bulut) - Trainer: Patrick Ghigani
SV Bad Heilbrunn: Christoph Hüttl, André Tiedt, Florian Kapfhammer, Florian Schnitzlbaumer, Peter Auer (40. Franz Schnitzlbaumer), Anton Krinner, Thomas Pföderl, Andreas Specker, Maximilian Lechner, Benedikt Specker (87. Sebastian Ammer), Felix Gellner (56. Simon Klaar) - Trainer: Walter Lang
Schiedsrichter: - Zuschauer:
Tore: Schützen nicht bekannt bzw. keine Tore
Rot: Marco Wirtl (80./SV Aubing München/)

Samstag:

SC U-pfaffen
2:0
BCF Wolfrats

Der SC Unterpfaffenhofen vergoldet den Heimauftakt. Nach dem Auswärts-Remis beim FC Penzberg behält die Mannschaft von Franco Simon gegen den BCF Wolfratshausen die drei Punkte zuhause. Kapitän Konrad Wanderer ging voran und erzielte beide Tore selbst. Die Gäste müssen jetzt schon von einem Fehlstart sprechen. Nach zwei Spielen steht der BCF bei null punkten und minus fünf Toren.

SC Unterpfaffenhofen-Germering – BCF Wolfratshausen 2:0
SC Unterpfaffenhofen-Germering: Böhme, Stojancevic, Kapfer, Thiele, Meßner, Sdzuy, Wanderer (73. Jurinek), Zißelsberger (81. Heinzlmair), Krüger (93. Ayoub), Sdzuy (76. Kind), Schneckenburger (69. Wirsching) - Trainer: Simon
BCF Wolfratshausen: Oppolzer, Weilguni, Kukrica, Hummel, Mbaraka, Arikan (65. Eismann), Reitel, Lehr, Diarra, Bislimi (59. Kantar), Spreiter - Trainer: Fleischer
Schiedsrichter: Wagner () - Zuschauer:
Tore: 1:0 Wanderer (42.), 2:0 Wanderer (59.)

Garmisch-P.
0:0
FC Neuhadern

Achtungserfolg für den FC Neuhadern! Der Aufsteiger hat sich bei Landesliga-Absteiger 1. FC Garmisch-Partenkirchen einen Zähler erkämpft und bleibt auch im zweiten Spiel in der Bezirksliga Süd ungeschlagen. Der amtierende Meister der Kreisliga München 2 konnte sich dabei auf seine Fans verlassen, die ihr Team im Bus zur Zugspitze begleitet und lautstark angefeuert haben.

FC Garmisch-Partenkirchen – FC Neuhadern München 0:0
FC Garmisch-Partenkirchen: David Salcher, Kevin Hock, Maximilian Heringer, Lukas Kunzendorf, Jakob Jörg, Michel Naber (34. Julian Bittner), Sandu Poplacean, Jonas Schrimpf, Jonas Poniewaz, Moritz Müller, Digue Diawara - Trainer: Florian Heringer
FC Neuhadern München: Daniel Honnef, Tobias Flechsig, Sebastian Vogt, Alexander Gratz, Dominik Schwankl (34. Hannes Wedel) (92. Markus Liebhart), Daniel Egwi, Dennis Peterssen, Robin Obster, Maximilian Hartmann (83. Emil Roeck), Mateo Vidmar (89. Philipp Jänsch), Quirin Jürgens (73. Korbinian Jürgens) - Trainer: Maximilian Zgud-Schoeppner
Schiedsrichter: - Zuschauer:
Tore: Schützen nicht bekannt bzw. keine Tore

MTV Berg
2:1
FC Penzberg

Der MTV Berg hat sein erstes Heimspiel der Saison gewonnen und den 1. FC Penzberg geschlagen. Gästespieler Denny Krämer traf nach 19 Minuten ins eigene Netz und sorgte für die erste Führung der Hausherren.

Im zweiten Durchgang traf zunächst Denis Grgic zum 1:1-Ausgleich, um sich wenige Minuten später mit der Roten Karte frühzeitig unter die Dusche zu verabschieden. Die Mannschaft von Wolfgang Krebs nutze die Überzahl und markierte sieben Minuten nach dem Platzverweis durch Lukas Hauptmann den Treffer zum 2:1-Endstand.

MTV Berg/Würmsee – 1. FC Penzberg 2:1
MTV Berg/Würmsee: Akos Bohl, Cornelius Verenkotte, Maurus Kalinke, Florian Auburger, Sarek Suplit, Bernhard Kresta, Mijo Crnjak, Luca Bücker (62. Luca Reitberger), Lukas Hauptmann, Marcel Höhne, John Gerlach (88. Anes Besic) - Trainer: Wolfgang Krebs
1. FC Penzberg: Korbinian Neumaier, Marco Hiry (83. Maximilian Panholzer), Fazlican Verep, Tobias Ollert, Maximilian Gerg, Marco Kurtz (72. Gabriel Taffertshofer), Josef Siegert, Max Grünzinger, Franz Huber, Denny Krämer, Denis Grgic - Trainer: Simon Ollert
Schiedsrichter: - Zuschauer:
Tore: 1:0 Denny Krämer (19. Eigentor), 1:1 Denis Grgic (56.), 2:1 Lukas Hauptmann (67.)
Rot: Denis Grgic (60./1. FC Penzberg/)

TSV Neuried
1:1
Denklingen

Keinen Sieger gab es am Samstagnachmittag zwischen dem TSV Neuried und dem VfL Denklingen. Nach einer torlosen ersten Hälfte eröffnete Gäste-Torjäger Simon Ried nach 68 Minuten die Partie mit dem Treffer zum 1:0 für die Mannschaft von Markus Ansorge.

Die Freude über die Führung währte nur 14 Minuten. Lasse Wippert gelang der Treffer zum 1:1-Enstand. Beide Teams bleiben damit ungeschlagen und haben vier Zähler auf dem Konto.

TSV Neuried – VfL Denklingen 1:1
TSV Neuried: Konstantin Kühnle, Florian Hessenberger, Maximilian LeDren (46. Paul Greger), Benedikt Nowack, Patrick Gegenbauer, Nicolas Legrand (37. Tobias Nitzl), Nikola Matovic (65. Nikola Sirovec), Thomas Maier, Lasse Wippert (86. Ismail Fazliu), Roman Pösl (59. Maximilian Schwahn), Jonas Einloft - Trainer: Daniel Dörfler - Trainer: Josip Hrgovic
VfL Denklingen: Manuel Seifert, Ludwig Kirchbichler, Manuel Waibl, Stephan Schilcher (91. Niklas Schnürch), Tobias Ried, Martin Krimshandl, Armin Sporer, Lukas Greif, Tobias Schelkle (62. Arjanit Robaj), Dominik Karg (84. Andreas Schiessl), Simon Ried - Trainer: Markus Ansorge
Schiedsrichter: Raffael Dauner (München) - Zuschauer:
Tore: 0:1 Simon Ried (68.), 1:1 Lasse Wippert (82.)

Aufrufe: 05.8.2022, 16:55 Uhr
Fussball VorortAutor