2024-05-29T12:18:09.228Z

Allgemeines
Roman Langer (l.) und Lukas Lechner.
Roman Langer (l.) und Lukas Lechner.

Bayernliga S├╝d ­čŚú: Heimstetten "im Flow" - "Geduldiger" Erlbach-Sieg

Stimmen zum 30. Spieltag der Bayernliga S├╝d

Der TSV 1860 II ├Ąrgert sp├Ąt den Tabellenf├╝hrer aus Augsburg, Dachau mit Punktgewinn in Ismaning. Gestern Abend siegte Heimstetten klar, Erlbach feierte einen "geduldigen" Sieg. Die Reaktionen und Stimmen zum 30. Spieltag in der Bayernliga S├╝d.

Spiele am Freitag

Lukas Lechner (Trainer SV Erlbach):

Erst einmal Kompliment an Kirchheim, die eine sehr gute Leistung gezeigt haben. Sie haben sehr kompakt verteidigt und uns das Leben wirklich schwer gemacht. Aber auch Kompliment an meine Mannschaft. Wir haben es trotzdem geschafft, uns immer wieder zur Grundlinie durchzuspielen und uns Torchancen zu erarbeiten. Wir sind geduldig geblieben und haben uns dann letztendlich auch verdienterma├čen belohnt.

Roman Langer (Trainer SV Heimstetten):

Wir haben uns relativ schwergetan am Anfang, weil der Gegner sehr tief gestanden hat. Wir haben eine Zeit lang gebraucht, um durchzubrechen. Wir machen dann verdienterma├čen durch eine Super-Kombination das 1:0 durch Severin M├╝ller. Das 2:0 war eine Kombination zwischen M├╝ller und Woudstra. Vnuk muss nur noch einschieben. In der 2. Halbzeit ist Gundelfingen dann vorne draufgegangen. Daraus haben sich zahlreiche Konterm├Âglichkeiten ergeben, wo wir schneller das dritte, vierte und f├╝nfte Tor machen m├╝ssen. Wir haben viele Chancen im Eins-gegen-Eins gegen den Torwart und treffen dann auch noch die Latte. Dann durch einen Konter mit einem guten Zuspiel durch Fabian Eicher, unserem Eigengew├Ąchs. Er spielt nach vorne, Kubiley Celik wird dann gefoult und Lukas Riglewski macht dann das 3:0 per Elfmeter. Wir sind sehr zufrieden, dass wir das f├╝nfte Spiel in Folge gewinnen konnten. F├╝r unsere Heimbilanz ist das sensationell. Wir sind jetzt im Flow und hoffen, dass wir die restlichen Spiele genauso angehen k├Ânnen.

Spiele am Samstag

Frank Schm├Âller (TSV 1860 M├╝nchen II):

Wir haben ein gutes Ausw├Ąrtsspiel beim Tabellenf├╝hrer gemacht. Wir waren taktisch diszipliniert und gut gegen den Ball. Verdienterma├čen machen wir dann noch den etwas gl├╝cklichen Ausgleich.

Orhan Akkurt (TSV Dachau 1865):

Bis zur 90. Minute haben wir zwei Punkte verloren, zum Ende des Spiels haben wir den Punkt gewonnen. Das war ein leistungsgerechtes Unentschieden, obwohl wir eine sehr dominante zweite Halbzeit gespielt haben. Aber so ist es. Wir haben einen Punkt geholt und m├╝ssen n├Ąchste Woche weitermachen.

Spiel am Sonntag

Aufrufe: 020.4.2024, 19:30 Uhr
J├Ârg BullingerAutor