2024-06-19T10:33:50.932Z

Allgemeines
– Foto: Dennis Hambeck/FC Erzgebirge Aue

Bornschein unterschreibt Profivertrag: "Ich bin ein Kind des Ostens"

3. Liga +++ Der Angreifer aus dem Süden Sachsen-Anhalts wechselt zum FC Erzgebirge Aue

Im Trikot des SV Blau-Weiß Zorbau netzte Ricky Bornschein vor anderthalb Jahren noch gegen den Ludwigsfelder FC, den FC Grimma oder den FC An der Fahner Höhe. Ab der neuen Saison heißen die Gegner des 24-Jährigen potenziell SG Dynamo Dresden, 1860 München oder Arminia Bielefeld. Denn Bornschein hat seinen ersten Profivertrag unterschrieben.

Beim FC Erzgebirge Aue wurde der Angreifer am Donnerstag als erster externen Neuzugang für die Saison 2024/25 vorgestellt. Beim Drittligisten unterschrieb Bornschein, der aktuell noch für die Zweite von Greuther Fürth in der Regionalliga Bayern spielt, einen Zweijahresvertrag. Für den Stoßstürmer erfüllt sich damit ein Kindheitstraum. "Die Gespräche mit den Verantwortlichen und meine beiden Besuche vor Ort haben total Lust auf die Aufgabe gemacht", sagt Bornschein. Zum Spielerprofil:

>> Ricky Bornschein

"Wir wollen unsere offensiven Positionen personell weiter verstärken. Dazu gewinnen wir mit Ricky Bornschein einen Spieler, der einen spannenden Karriereverlauf genommen hat, über großes Entwicklungspotential verfügt und in unser gesuchtes Positionsprofil passt", freut sich Aues Sportgeschäftsführer Matthias Heidrich über die Verpflichtung.

Für die Herren seines Kindheitsclubs FC ZWK Nebra debütierte der großgewachsene Stürmer von sieben Jahren als Jungspund in der Kreisoberliga. Über die Verbandsligisten VfB IMO Merseburg und SV Edelweiß Arnstedt führte der Weg in die Oberliga zum 1. FC Merseburg und zum SV Blau-Weiß Zorbau. Vor allem bei seiner letzten Station im Süden von Sachsen-Anhalt gelang ihm unweit seiner Heimat mit 27 Treffern in 45 Partien der Durchbruch, empfahl sich dort für die Regionalliga. Bei der Fürther Zweitvertretung etablierte sich der Angreifer schnell, steht in dieser Saison bereits bei 16 Treffern.

"Wir freuen uns darauf, ihn als physisch starken Angreifer beim FC Erzgebirge weiterzuentwickeln und gemeinsam die nächsten Schritte zu gehen", erklärt Heidrich. Genau darauf freut sich auch der ehrgeizige und fleißige Ricky Bornschein: "Ich bin ein Kind des Ostens und möchte erfolgreich sein. Die 3. Liga ist für mich eine neue Herausforderung." Und wer weiß, wo die Wege des Angreifers in Zukunft womöglich noch hinführen.

__________________________________________________________________________________________________

Die Mission von FuPa.net: Wir sind das Mitmachportal VON Amateurfußballern FÜR Amateurfußballer.

Jetzt anmelden & Vereinsverwalter werden: www.fupa.net/fupaner/anmelden

____________________
➡ Du hast auch Lust, aktiv bei FuPa mitzuwirken? Hier geht es direkt zur Anmeldung. Für die ersten Schritte hilft die folgende Anleitung. Unser System ist selbsterklärend, sollten dennoch Fragen auftauchen, melde dich jederzeit gerne bei uns oder schau schnell in unserem Hilfebereich nach dem betreffenden Thema in der Suche.

💯 Du kannst dir sogar vorstellen, regelmäßig mehr Daten zu pflegen und so die Amateurfußball-Community noch weiter zu unterstützen, dann werde Ligaleiter und sorge unter anderem dafür, dass es eine Elf der Woche und noch mehr vollständige Statistiken gibt: So wirst du Ligaleiter - es ist ganz einfach!

🎥 Du willst die Spiele deines Vereins in Bild oder Video festhalten, um damit die mediale Strahlkraft zu erweitern? FuPa bietet dir dafür die Plattform! Schnappschüsse der Partien können ganz einfach als Bildergalerie hochgeladen werden - je mehr und je hochwertiger die Qualität, desto besser. FuPa.tv bietet außerdem die Möglichkeit, die eigenen Partien zu filmen. Alles was es dazu braucht: Stativ und Handy(kamera)!

Aufrufe: 02.5.2024, 16:56 Uhr
Kevin GehringAutor