2024-04-12T13:41:07.504Z

Transfers
Teammanager Thorsten Schirmer (links) und Manager Daniel Stöcker (rechts) begrüßen Andi Baumer beim TSV Neudrossenfeld.
Teammanager Thorsten Schirmer (links) und Manager Daniel Stöcker (rechts) begrüßen Andi Baumer beim TSV Neudrossenfeld. – Foto: TSV Neudrossenfeld

Berühmtes Bauchgefühl und Gesamtpaket: N'drossenfeld hat neuen Trainer

Andreas Baumer folgt beim Bayernligisten im Sommer auf Markus Taschner

Nach intensiver Suche und mehreren Gesprächen in den vergangenen Wochen steht der
Chefcoach zur neuen Saison nun fest: Der TSV Neudrossenfeld wird zukünftig
von Andi Baumer trainiert. Mit seinen 42 Jahren verfügt er über mehr als zehn Jahre
Erfahrung als Trainer und hat hierbei eine interessante Vita aufzuweisen.

Seine Trainer-Laufbahn begann Andi Baumer beim FC Altendorf und führte den Verein von der A-Klasse in die Kreisliga. Anschließend wechselte er in den höherklassigen Jugendbereich und trainierte die U19 vom FC Eintracht Bamberg, wurde danach NLZ-Leiter bei der DJK Don Bosco Bamberg, ehe er dort zum Cheftrainer der Bayernliga Mannschaft aufstieg. Aktueller Verein ist der 1. FC Oberhaid in der Landesliga Nordwest.In seiner Trainerlaufbahn hat er über die B-Lizenz sowie die DFB Elite Jugend Lizenz letztendlich die UEFA A-Lizenz für den Herrenbereich erlangt.

Andi Baumer: "Ich freue mich sehr ab der neuen Saison Teil der TSV-Gemeinde zu sein. Der Verein hat sich über viele Jahre Stück für Stück weiterentwickelt und ist mittlerweile eine Top-Adresse in Oberfranken. Ich habe richtig Bock auf die anstehenden Projekte und zukünftigen Ziele und will diese mit vorantreiben. Was den Fußball betrifft, möchte ich gemeinsam mit den Spielern auf dem Bestehenden aufbauen und ein paar neue Elemente, basierend auf meiner Spielidee, einbringen um am Ende mit attraktivem und erfolgreichem Fußball die grün-weißen Zuschauer zu begeistern."

Sportlicher Leiter Daniel Stöcker: "Wir sind sehr froh, mit Andi einen adäquaten und top ausgebildeten Nachfolger für Taschi gefunden zu haben. Er hat mehrere Jahre im höherklassigen Jugendbereich gearbeitet, aber auch im viel ergebnisorientierteren Herrenbereich seine Erfahrungen in der Bayernliga und Landesliga gesammelt. Und wir haben eben eine erfahrene Mannschaft, aber aktuell und auch zukünftig junge Talente in unseren Reihen, weshalb wir überzeugt sind, hier insgesamt mit Andi sehr gut aufgestellt zu sein. Das war aber nur einer von mehreren Aspekten. Am Ende war es letztendlich das berühmte Bauchgefühl und Gesamtpaket, weshalb wir uns für ihn entschieden haben. Ich wünsche Andi und uns eine lange, erfolgreiche, gemeinsame Zeit und freue mich auf die Zusammenarbeit."

Aufrufe: 02.4.2024, 19:53 Uhr
PM/whAutor