2024-04-19T07:32:36.736Z

Allgemeines
Beeck trifft diesmal im kleinen Derby auf Gladbach II.
Beeck trifft diesmal im kleinen Derby auf Gladbach II. – Foto: Imago Images

Beecker Hoffnung in Gladbach - kann Rödinghausen auch Aachen ärgern?

In der Regionalliga West steht der 24. Spieltag an - der FC Wegberg-Beeck gastiert bei der U23 von Borussia Mönchengladbach, Alemannia Aachen muss zum SV Rödinghausen.

Am 24. Spieltag der Regionalliga West stehen zwei Kellerduelle im Fokus: das Derby zwischen Borussia Mönchengladbach II und dem FC Wegberg-Beeck sowie das Heimspiel von Rot Weiss Ahlen gegen das Schlusslicht SV Lippstadt - verlieren verboten! RW Oberhausen gastiert zum Duell der Enttäuschten bei Fortuna Köln, der Wuppertaler SV erwartet den SC Paderborn. Während der 1. FC Bocholt gegen die SSVg Velbert favorisiert ist, will der SV Rödinghausen zum Stolperstein von Alemannia Aachen werden.

>>> Hier gibt es alle Tore des 23. Spieltags!

>>> Hier geht es zur Tabelle der Regionalliga West

>>> Hier geht es zum Spielplan der Regionalliga West

>>> So funktionieren Aufstieg und Abstieg in der Regionalliga West

>>> Die Transfers der Regionalliga West

Stolpergefahr Rödinghausen?

Vor der Saison wurde der SV Rödinghausen noch als Drittliga-Anwärter gehandelt, die Realität ist mit Rang neun pures Mittelfeld. Allerdings: Rödinghausen bezwang unter anderem den 1. FC Bocholt, den direkten Verfolger des Tabellenführers Alemannia Aachen. Im direkten Duell wollen die Hausherren sicherlich die Punkte nicht freiwillig herschenken. Aachen führt die Liga und die Formtabelle an, in den vergangenen drei Duellen mit Rödinghausen gab es jeweils einen Sieg (Hinspiel 1:0). Es spricht viel dafür, dass die Serie weitergeht, doch der SVR ist durchaus für eine Überraschung gut.

Umgekehrte Vorzeichen vor Niederrhein-Duell

Der 1. FC Bocholt und die SSVg Velbert sind die beiden vergangenen Titelträger der Oberliga Niederrhein und liegen jeweils auf Rang zwei: Bocholt als Tabellenführer-Verfolger, Velbert als Vorletzter. Doch Aufsteiger Velbert tankte zuletzt Selbstvertrauen beim 3:2 gegen Rot Weiss Ahlen und rechnet sich sicherlich auch etwas in Bocholt aus. Der FCB muss sich das Glück wieder erzwingen, zuletzt hatte die Elf von Dietmar Hirsch auch kein Glück mit den Schiedsrichterentscheidungen, denn beim 0:0 gegen den SC Wiedenbrück hätte es Elfmeter geben müssen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von SPORTTOTAL (@sporttotal.tv)

Düren will weiter oben mitmischen

In Paderborn war für den 1. FC Düren nichts drin, gegen ein anderes Team aus OWL soll es diesmal besser laufen: Der SC Wiedenbrück hat mit acht Punkten zwar einen guten Vorsprung auf den Keller, aber einen Punkt in Düren würde der 13. garantiert mitnehmen. Düren schielt dagegen mindestens auf Rang vier, vielleicht ist in dieser Saison sogar eine Platzierung in der Top drei möglich.

Derby in Gladbach

Borussia Mönchengladbach und der FC Wegberg-Beeck gehören zwar zu unterschiedlichen Fußballverbänden, aber trotzdem ist dieses Duell ein echtes Derby. Zwischen beiden Stadien (hier das Grenzlandstadion, in dem die U23 spielt) liegen nur 14 Kilometer. Ähnlich gering ist die Entfernung in der Tabelle. Beeck hat 22 Punkte, Gladbach II nur 20 Punkte. Die Beecker tankten beim Coup gegen den Wuppertaler SV ordentlich Selbstvertrauen. Geling diesmal auch ein Erfolg gegen die U23, könnte der Aufsteiger ein Polster im Abstiegskampf aufbauen, denn Gladbach II rangiert auf einem möglichen Abstiegsplatz.

Düsseldorf II - Gütersloh: Wer verbessert seine Ausgangslage?

Mit jeweils 31 Punkten haben Fortuna Düsseldorf II und der FC Gütersloh elf Punkte Vorsprung auf den Tabellenkeller. Der Klassenerhalt sollte wahrscheinlich sein. Das Hinspiel gewann Gütersloh mit 1:0, in der Rückrundentabelle liegt die Zweitliga-Reserve mit fünf Siegen auf Platz zwei. Die Form spricht also für Düsseldorf.

Beendet RWO die Fortuna-Träume?

Fortuna Köln und RW Oberhausen zählen gemeinsam mit dem Wuppertaler SV zu den Teams, die hinter den Erwartungen bleiben. Tatsächlich hätte es in dieser Saison nur etwas mehr Konstanz benötigt, um weiterhin von der Meisterschaft zu träumen. RWO wird mit einem Zwölf-Punkte-Rückstand wohl kaum noch Chancen haben - bei der Fortuna sind es "nur" neun Zähler. Die Nullnummer aus dem ersten Vergleich hat sicherlich nicht geholfen.

Gegen Ahlen darf Lippstadt nicht verlieren

Rot Weiss Ahlen kassierte in Velbert eine bittere Niederlage, doch für die Truppe von Björn Joppe ist nach wie vor alles möglich. Das gilt auch für den SV Lippstadt, allerdings darf das Schlusslicht keinesfalls verlieren. Der sichere Klassenerhalt wäre dann nämlich mindestens sieben Punkte entfernt.

Goldene Ananas für Wuppertal

Geht es für den Wuppertaler SV nur noch um die goldene Ananas? Scheinbar. Nach der 1:3-Pleite beim FC Wegberg-Beeck erwartet der WSV den SC Paderborn II. Gegen den nächsten Aufsteiger muss zwingend ein Heimsieg hier, ansonsten sind selbst die kühnsten Aufstiegsträume angesichts eines Zehn-Punkte-Rückstandes verboten.

Bundesliga-Mittelmaß

Bundesliga-Mittelmaß wäre der FC Schalke 04 mit seiner ersten Mannschaft nur zu gern. In der Regionalliga West ist das Reserve-Duell zwischen Schalke und dem 1. FC Köln aber für die Knappen ein reines Mittelfeld-Duell, allerdings ist das für die Knappen keine Beleidigung. S04 spielt eine gute Saison, der Effzeh bisweilen sogar eine sehr gute. In der Rückrunde haben die Domstädter allerdings noch nicht gewonnen und gehören deshalb nicht mehr zum Favoritenkreis. Schalke II kann den Siebten überholen.

>>> Hier geht es zur interaktiven Tabelle der Regionalliga West

>>> Die aktuellen News auf FuPa Niederrhein

Aufrufe: 027.2.2024, 23:15 Uhr
André NückelAutor