2024-04-16T09:15:35.043Z

Spielvorbericht
Der sitzt: Andreas Kostorz traf per Elfmeter zum 1:0 für den VfB Hallbergmoos Bauer
Der sitzt: Andreas Kostorz traf per Elfmeter zum 1:0 für den VfB Hallbergmoos Bauer

VfB Hallbergmoos: Dieser 4:1-Sieg war ein hartes Stück Arbeit

VfB schlägt FC Sturm Hauzenberg

Am Ende war es eine klare Sache für den VfB Hallbergmoos: Der Landesligist besiegte den FC Sturm Hauzenberg am Freitag mit 4:1, hatte aber ganz schön zu kämpfen.

Hallbergmoos - Das Stadion am Airport wird immer mehr zur Festung: Auch im zweiten Landesliga-Heimspiel ließ es der VfB Hallbergmoos richtig krachen und siegte am Freitagabend mit 4:1 (1:0) gegen den FC Sturm Hauzenberg. Dieser Dreier war aber ein hartes Stück Arbeit.

Die 1:0-Pausenführung der Hallbergmooser war richtig glücklich, weil der VfB zwar das Spiel bestimmte, nach vorne aber kaum Gefahr erzeugte. Ein Zusammenprall von Maximilian Preuhs mit einem Verteidiger und dem Torwart brachte schließlich einen Elfmeter (45.). Hauzenberg musste den Keeper auswechseln – und Andreas Kostorz verwandelte souverän.

VfB Hallbergmoos: Daniel Bauer macht den Deckel drauf

Nach dem Seitenwechsel spielte der VfB wie verwandelt und machte zwei schnelle Tore durch den gerade erst eingewechselten Gerrit Arzberger (48.) und Fabian Diranko (54.). Hauzenberg gab aber nicht auf, machte das 1:3 (65.) und hatte danach gute Chancen zum Anschlusstreffer. Mit einem trockenen Flachschuss zum 4:1 machte der starke Daniel Bauer dann allerdings den Deckel drauf (78.). Der Sieg ging am Ende auch in Ordnung.

Aufrufe: 019.7.2019, 22:30 Uhr
Freisinger Tagblatt / Nico BauerAutor