2024-04-16T09:15:35.043Z

Allgemeines
Neuzugänge und Verantwortliche: (v.l.) Trainer Torsten Spittler, Victor Carr, Yasin Keskin, Julian Wiefarn, Benedikt Löhnert, Gabriel Kiekenbeck und Sportlicher Leiter Michael Wagner.
Neuzugänge und Verantwortliche: (v.l.) Trainer Torsten Spittler, Victor Carr, Yasin Keskin, Julian Wiefarn, Benedikt Löhnert, Gabriel Kiekenbeck und Sportlicher Leiter Michael Wagner. – Foto: Andreas Leder

TuS Holzkirchen: Fünf Neuzugänge – Baumann nach Miesbach

Eine Mischung aus jung und erfahren

Der TuS Holzkirchen präsentiert vor dem Re-Start in der Landesliga Südost fünf Neuzugänge. Dominic Baumann verlässt den Verein und wechselt zum SV Miesbach in die Kreisliga.

Holzkirchen – Langsam, aber sicher bewegt sich etwas beim Kader des TuS Holzkirchen: Neben der Verpflichtung von Yasin Keskin vom BCF Wolfratshausen (wir berichteten) kann Trainer Torsten Spittler vier weitere Neuzugänge an der Haidstraße begrüßen. Mit Victor Carr (31 Jahre alt), Benedikt Löhnert (19), Gabriel Kiekenbeck (19) und dem Ex-Holzkirchner Julian Wiefarn (19) hat Michael Wagner eine gute Mischung aus jung und erfahren nach Holzkirchen gelotst, wobei abzuwarten bleibt, ob die Neuen auch sofort in der Landesliga helfen können.

Nach Luka Zebec verlässt auch Dominic Baumann Holzkirchen

„Die Verhandlungen mit Wolfratshausen waren sehr angenehm und unkompliziert“, geht der Sportliche Leiter des TuS noch mal auf den schon länger feststehenden Transfer Keskins ein. „Yasin hatte den Wunsch geäußert, zu uns kommen und Landesliga spielen zu wollen – der BCF hat in dieser Angelegenheit keine Steine in den Weg gelegt.“

Auch die Frage der Finanzen war schnell geklärt, sodass der 22-Jährige von nun an um eine der vakanten Positionen beim Landesliga-Dreizehnten kämpfen kann: Nachdem Jungspund Luka Zebec seinen Abschied verkünden musste, steht nun auch der Abgang von Dominic Baumann fest. Der 26-jährige Polizist schnürt zukünftig für Miesbach seine Schuhe. „Dominic war lange Jahre bei uns und sieht nun berufliche Weiterbildungsmöglichkeiten – da ist es nur logisch, dass der Fußball ein wenig kürzer treten soll.“ Keskin selbst dagegen konnte sich im Team schnell akklimatisieren. „Er hat einen sehr guten Charakter, gibt sich bescheiden und fokussiert – er kann hoffentlich die Lücke des Linksverteidigers füllen.“

Routinier Victor Carr bringt Regionalliga-Erfahrung mit

Wiefarn, der bereits 2018/19 beim TuS war und jetzt von 1860 zurückkommt, sowie Löhnert, der vom FC Deisenhofen den Weg zur Marktgemeinde suchte, bezeichnet Wagner als „intelligente Spieler und vielversprechende Talente“, die quasi auf jeder Position im Mittelfeld auflaufen können. Die deutlich erfahrenere Variante stellt Victor Carr dar. Der 31-jährige Mittelstürmer verfügt unter anderem über Regionalliga-Erfahrung, spielte einige Jahre Landesliga und war zuletzt bei keinem Verein mehr.

Beim TuS kann Carr eine Rolle bekleiden, die ansonsten kein Akteur ausfüllen kann: „Wir haben in der Offensive überwiegend schnelle, wendige Typen“, sagt Wagner. „Uns fehlte eine Kante, die man bringen kann, wenn brachialere Mittel angewendet werden müssen.“ Als starker Torjäger war Carr aber noch nie bekannt. Vielmehr könnten es die mannschaftsdienlichen Dinge sein, mit denen der knapp 1,90 Meter große Mann helfen könnte.

TuS Holzkirchen plant Testspiele

Generell kündigt Holzkirchens Sportlicher Leiter an, jede Woche und je nach Trainingsleistung mindestens einen A-Jugend Spieler und einen Spieler der zweiten Mannschaft im Kader der Landesligisten haben zu wollen. Auch einige Testspiele sind bereits geplant, unter anderem am Samstag gegen den FC Rottach-Egern.

Am Sonntag, 9. August, ist dann ein Test in Brückmühl geplant, am 22. gegen Brunnthal. Wagner: „Wir wissen noch nicht einmal, ob und wenn ja, wie wir spielen dürfen – uns bleibt nichts anderes über, als zu planen und auf die Entscheidungen Herrn Söders zu warten.“

(HANS SPIEGLER)

Aufrufe: 030.7.2020, 11:39 Uhr
Holzkirchner Merkur / Hans SpieglerAutor