2024-04-16T09:15:35.043Z

Allgemeines
Der neue Kreis-Schiedsrichter-Ausschuss Kusel-Kaiserslautern von links: Axel Raudonat, Willi Clemens, Robin Schulze, Markus Dunsbach, Thorsten Nies und Ingo Hess.
Der neue Kreis-Schiedsrichter-Ausschuss Kusel-Kaiserslautern von links: Axel Raudonat, Willi Clemens, Robin Schulze, Markus Dunsbach, Thorsten Nies und Ingo Hess. – Foto: SWFV

Ingo Hess übernimmt bei Schiris

Ingo Hess ist neuer Kreis-Schiedsrichter-Obmann im Kreis Kusel-Kaiserslautern.

Beim Kreis-Schiedsrichter-Tag Kusel-Kaiserslautern wurde ein neuer Kreis-Schiedsrichter-Ausschuss gewählt. Von 78 wahlberechtigen Schiedsrichtern waren 63 der Einladung nach Quirnbach gefolgt. Als neuer Kreis-Schiedsrichter-Obmann wurde Ingo Hess (SpVgg Miesenbach) an die Spitze des Kreis-Schiedsrichter-Ausschusses gewählt. Er tritt die Nachfolge von Konstantin Legrum (SV Mackenbach) an, der aus Altersgründen nicht mehr zur Wiederwahl stand.

Als stellvertretenden Kreis-Schiedsrichter-Obmann wählte die Versammlung Thorsten Nies vom SV Hermersberg. Markus Dunsbach (FV Kindsbach) wird als Lehrwart den Schiedsrichtern die Regelsicherheit vermitteln. Die drei Beisitzer des Kreis-Schiedsrichter-Ausschusses Kusel-Kaiserslautern sind Willi Clemens (FV Kusel), Axel Raudonat (TSG Wolfstein-Roßbach) und Robin Schulze (SV Ohmbach).

Ralf Dick (SpVgg Hermannsberg-Welchweiler), der bisher als Beisitzer dem Ausschuss angehörte, stand nicht mehr zur Wiederwahl. Mit Heribert Leis (FV Linden) und Sascha Fischer (SV Hauptstuhl) waren zwei weitere Beisitzer bereits schon vor längerer Zeit ausgeschieden. Sie werden aber alle der Kreis-Schiedsrichter-Vereinigung Kusel-Kaiserslautern weiter als aktive Schiedsrichter zur Verfügung stehen. (frw)

Aufrufe: 013.2.2020, 08:32 Uhr
FuPa-Redaktion WestpfalzAutor

Das könnte dich auch interessieren

Meister und Vizemeister steigen auf

Die Amateurvereine des Südwestdeutschen Fußballverbandes (SWFV) haben entschieden: Die abgebrochene Saison wird wie vom Verband vorgeschlagen gewertet: Die beiden nach einer Quotientenregelung erstplatzierten Vereine steigen auf, Absteiger gibt es keine. Jetzt herrscht Klarheit!
Der SWFV gibt den Ball an die Vereine weiter. Die Beschlüsse zur Wertung der abgebrochenen Saison stehen.

Nur Aufsteiger, keine Absteiger

Der Südwestdeutsche Fußballverband (SWFV) hat am Dienstagabend ein Regelwerk vorgestellt, durch das die bereits abgebrochene Saison gewertet werden kann. Vorgesehen sind keine Absteiger und eine Quotientenregelung für den Aufstieg. Auch die Relegationsplätze sollen zum Aufstieg berechtigen. Jetzt sind erneut die Vereine gefragt.
Benedikt Fath, Torwart des Landesligisten TuS Hohenecken und hier im Zweikampf mit Jan-Luca Hahn von der SG Eppenbrunn, wechselt im Sommer zum FK Pirmasens.

Neuer Torwart für FK Pirmasens

Benedikt Fath kehrt vom Landesligisten TuS Hohenecken wieder an seine alte Wirkungsstätte zurück *** 23 Jahre alter Torhüter spielt ab Sommer wieder für den FK Pirmasens

SWFV bricht Saison ab

Der Südwestdeutsche Fußballverband (SWFV) folgt dem Votum der Vereine. Die wegen der Corona-Pandemie unterbrochene Saison wird komplett abgebrochen. Festzulegen sind noch die Auf- und Abstiegsregelungen. Nachfolgend die in der Sitzung am Donnerstagabend festgelegten Punkte:
FCK-Urgestein und der FCK treffen sich vor dem Arbeitsgericht.

Gerry Ehrmann: Keine öffentliche Verhandlung

Gerry Ehrmann und der Drittligist 1. FC Kaiserslautern stehen sich nach der Anfang März vollzogenen Trennung vor Gericht gegenüber. Der 12. Mai wurde als Termin für eine erste Güteverhandlung festgesetzt. Heute hat das Arbeitsgericht Kaiserslautern entschieden, dass der Termin nicht öffentlich ist.