2024-04-16T09:15:35.043Z

Spielbericht
F: Riedel
F: Riedel

Heides erster Punkt nach sieben Pleiten

Fußball Bezirksliga Nord: 2:2 gegen FC Schwabing

So richtig freuen konnten sie sich beim Bezirksliga-Schlusslicht darüber nicht: Nach sieben Niederlagen hintereinander haben die Fußballer des SC Grüne Heide beim 2:2 (0:1) gegen den FC Schwabing mal wieder einen Punkt ergattert.

Fischerhäuser – „Wir waren über neunzig Minuten die bessere Mannschaft“, rekapitulierte Thomas Bachinger die Begegnung. Für den SC-Spielertrainer war das Heimspiel ein Spiegelbild dieser völlig verkorksten Saison: „Zur Halbzeit müssen wir auf jeden Fall führen, machen aber wie so oft nichts aus unseren klaren Torchancen und geraten dann in Rückstand. Wie so oft nach einer Standardsituation.“

Konstantin Steinmaßl hielt nach einer Freistoßflanke den Fuß hin und brachte die Gäste in Führung (23.). „Das war schlecht verteidigt von uns“, stöhnte Bachinger, der schon in der zweiten Minute den Torschrei auf den Lippen gehabt hatte, als Robert Hardalau aus zwei Metern am Kasten vorbei köpfte. Noch einmal Hardalau, Benjamin Dabernig und Johannes Wanzinger vergaben weitere Großchancen, Dabernig glich dann aus: FC-Keeper Fabian Müske hatte den Ball eigentlich sicher, ließ ihn aber fallen, und der SC-Stürmer bedankte sich (64.). Als Jürgen Glasner nach feiner Vorarbeit seines Bruders Norbert das 2:1 erzielt hatte (76.), lag der erste Dreier des Tabellenletzten seit dem 27. Oktober 2018 (1:0 gegen Alte Haide) in der Luft. Doch Schwabings Adnan Karim köpfte nach einem Freistoß zum 2:2 ein (84.). guv

SC Grüne Heide – FC Schwabing 2:2 (0:1)

Heide: Stock – Wanzinger, Krabichler, N. Glasner, Spengler – Niggl, Wick, Dabernig – J. Glasner, Hardalau (84. Cherubin), Sulimani.

Tore: 0:1 Steinmaßl (23.), 1:1 Dabernig (64.), 2:1 J. Glasner (76.), 2:2 Karim (84.),

Schiedsrichter: Pascal Hohberger (Kranzberg) – Zuschauer: 100.

Aufrufe: 015.4.2019, 08:00 Uhr
Münchner Merkur (Nord) / Guido VerstegenAutor