2024-03-01T12:31:23.136Z

Halle
Sponsor Michael Aicher (v.l.), Kareths Spartenleiter Anton Brunnbauer, Sportlicher Leiter Stephan Zizlsperger und Christian Weiner präsentieren den Siegerpokal und die beiden Gruppen.
Sponsor Michael Aicher (v.l.), Kareths Spartenleiter Anton Brunnbauer, Sportlicher Leiter Stephan Zizlsperger und Christian Weiner präsentieren den Siegerpokal und die beiden Gruppen. – Foto: Bösl

Aicher Cup in Kareth: Die Gruppen sind ausgelost

Das Traditionsturnier wartet mit viel Lokalkolorit und zwei interessanten Vierergruppen auf

Hallenfans in Regensburg und Umgebung haben sich das Traditionsturnier auf Kareths Höhen seit Jahren, ja Jahrzehnten dick im Kalender angestrichen. Nach einer längeren Pause feiert der Budenzauber, der sich weiterhin „Aicher Holzbau-Cup“ schimpft, in diesem Winter sein Revival. Mit einer einschneidenden Veränderung: Zum ersten Mal treten die acht Mannschaften nämlich nicht am zweiten Weihnachtsfeiertag, sondern erst am ersten Freitag des neuen Jahres (5. Januar) in einer Abendveranstaltung gegeneinander an. Und das Turnier wirft seinen Schatten voraus: Am Dienstagabend wurde ausgelost.

Als Gruppenköpfe gesetzt waren Ausrichter und Titelverteidiger TSV Kareth-Lappersdorf in Gruppe A sowie Bayernligist SV Fortuna Regensburg in Gruppe B. Sponsor Michael Aicher und Christian Weiner, ein Jugendtrainer beim TSV, waren die „Losfeen“ und nahmen die Auslosung im Beisein von Spartenleiter Anton Brunnbauer sowie von den sportlichen Kareth-Leitern Stephan Zizlsperger und Matthias Bösl vor.

Sehr zufrieden zeigte sich Michael Aicher mit der Auslosung. Aicher, ehemaliger Klassenfußballer bei Regenstauf und Kareth-Lappersdorf, spricht von einem sehr ausgeglichenen Teilnehmerfeld, welches spannende Spiele verspreche. „Großartig Favoriten sind da nicht auszumachen.“

Das Teilnehmerfeld ist heuer sehr regional gehalten. Der FC Thalmassing, der SV Wenzenbach und der TSV Bad Abbach aus der Bezirksliga Süd, der FC Tegernheim, der ASV Burglengenfeld und der TSV Kareth-Lappersdorf aus der Landesliga Mitte sowie Bayernligist und Turnierfavorit SV Fortuna Regensburg sorgen für ordentlich Lokalkolorit. Dagegen wirkt Landesligist SC Luhe-Wildenau aus dem Weidener Raum in geographischer Hinsicht fast schon wie ein „Paradiesvogel“ in diesem Achterfeld. Der finale Spielplan wird in Kürze festgezurrt.


Folgende Gruppen wurden ausgelost:

Gruppe A: TSV Kareth-Lappersdorf (Landesliga Mitte), ASV Burglengenfeld (Landesliga Mitte), FC Thalmassing (Bezirksliga Süd), SV Wenzenbach (Bezirksliga Süd)

Gruppe B: SV Fortuna Regensburg (Bayernliga Nord), FC Tegernheim (Landesliga Mitte), SC Luhe-Wildenau (Landesliga Mitte), TSV Bad Abbach (Bezirksliga Süd)

Aufrufe: 06.12.2023, 11:00 Uhr
Florian WürtheleAutor