2024-05-17T14:19:24.476Z

Allgemeines
Von links: 3. Vorstand Michael Riedl, Trainer Rene Niemann, Torwart-Trainer Daniel Kederer und sportlicher Leiter Stefan Linz.
Von links: 3. Vorstand Michael Riedl, Trainer Rene Niemann, Torwart-Trainer Daniel Kederer und sportlicher Leiter Stefan Linz. – Foto: Würschinger

»Absoluter Wunschkandidat«: Niemann wird Trainer in Vohenstrauß

Der scheidende Coach des Kreisliga-Topteams SV Kohlberg übernimmt das Traineramt bei der Vohenstraußer Kreisklassen-Mannschaft

Die SpVgg Vohenstrauß wird mit einem teilweise neuformierten Trainerteam bei erster und zweiter Mannschaft in die kommende Saison 2024/25 gehen. Schon länger steht fest, dass die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Martin Schuster, Trainer der Bezirksliga-Mannschaft, um eine weitere Saison fortgeführt wird. Zudem konnte auch bereits in der Winterpause Torwart-Trainer Daniel Kederer für ein erneutes Engagement bei der SpVgg gewonnen werden. Der bisherige Torwart-Trainer Dennis Strohbach wird sich aus zeitlichen Gründen aus dem Senioren-Bereich zurückziehen und sich auf die vielfältigen Aufgaben im Jugendbereich konzentrieren.

Daniel Kederer kann mittlerweile durchaus als „SpVgg-Urgestein“ bezeichnet werden, schließlich hütete er seit der Saison 2013/14 das Tor der „Ersten“, fungierte schon über Jahre als Torwart-Trainer und sprang immer wieder auch bei Personalproblemen im Kasten ein – zuletzt im Herbst sogar zweimal in der Bezirksliga-Mannschaft. Kederer garantiert ein anspruchsvolles Niveau im Coaching der Torhüter, dementsprechend zufrieden war man bei den Verantwortlichen über die Zusage.

Auch auf dem Trainerposten der Vohenstraußer Kreisklassen-Mannschaft wird sich zur neuen Spielzeit ein Wechsel auf der Kommandobrücke ergeben. Michael Singer, erfolgreicher Trainer seit 2019, und Ex-Spieler Nico Neidhardt werden im Sommer ihre Trainerposten räumen. Nach intensiven Gesprächen konnte mit Rene Niemann, aktuell noch beim Kreisliga-Spitzenteam SV Kohlberg tätig, der „absolute Wunschkandidat“ verpflichtet werden.

B-Lizenz-Inhaber Niemann hat vier sehr erfolgreiche Spielzeiten beim SV Kohlberg hinter sich und möchte in Vohenstrauß eine neue Herausforderung annehmen. Sportlicher Leiter Stefan Linz äußert sich sehr zufrieden über die neue Personalie: „Rene wird unser Trainerteam bereichern. Wir wollten bewusst einen externen Trainer holen, der mit neutralem Blick an die Aufgabe herangeht und dadurch einen neuen Impuls setzen soll. Besonders überzeugt hat uns, dass Rene junge Spieler fördern und gezielt verbessern will, seit jeher auch Ziel und Anspruch der SpVgg.“

Die zweite Mannschaft bleibt im neuen Fußballjahr bisher punktemäßig hinter den Leistungen der Vorrunde zurück, was sicher auch der angespannten personellen Situation geschuldet ist. Gerade im Hinblick auf diese Entwicklung soll die Verpflichtung von Rene Niemann neuen Schwung und einen zusätzlichen Schub bringen.

Unterdessen will die Bezirksliga-Elf der SpVgg unbedingt nachlegen, am besten gleich am Sonntag, wenn mit dem SV Etzenricht ein Gegner aus der Spitzengruppe in Vohenstrauß gastiert. „Spiele gegen Etzenricht sind für uns immer etwas Besonderes. Der Druck liegt diesmal nicht auf unserer Seite. Wir wollen versuchen, unser Leistungsniveau voll abzurufen und beweisen, dass wir auch mit den Besten der Liga mithalten können“, gibt Coach Martin Schuster die Richtung vor.

Aufrufe: 019.4.2024, 08:52 Uhr
Markus Wildenauer / Florian WürtheleAutor