FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Donnerstag 10.08.17 21:34 Uhr|Autor: Julian Göke648
Der TuS Gildehaus (in blau) eröffnet morgen gegen Brandlecht. Der FC Schüttorf gastiert Samstag beim SV Bad Bentheim. F: Guido Brennecke

Vorhang auf: Die Bezirksliga legt los

Auftakt mit Gildehaus vs. Brandlecht - Samstag Kracher zwischen Bentheim und Schüttorf - Sonntag VfL WE in Surwold und SV Eintracht TV mit Heimspiel gegen Meppen II
Die Wartezeit ist vorbei! An diesem Wochenende knallt die Fußball-Bezirksliga III wieder los. Los geht's schon heute Abend mit dem Spiel zwischen dem TuS Gildehaus und dem Aufsteiger aus Brandlecht-Hestrup. Am Samstag kommt es dann sofort zum Vergleich zweier hoch gehandelter Teams. Der SV Bad Bentheim erwartet den FC Schüttorf 09 zum Klassiker. Die beiden Nordhorner Klubs starten derweil am Sonntagnachmittag in die Saison 2017/18.

TuS Gildehaus - SpVgg Brandlecht-Hestrup (Fr 19:30)

Zurück in der Bezirksliga ist die SpVgg Brandlecht-Hestrup, die am heutigen Abend beim TuS Gildehaus die Rückkehr feiert. Im Pokal sind beide Mannschaften in Runde eins ausgeschieden und hatten daher noch einmal zwei Trainingswochen Zeit um sich auf diesen Auftakt ausreichend vorzubereiten.

"Wir haben durch das Pokalaus noch einiges aufgearbeitet", berichtet SpVgg-Coach Gerold Hoesmann. Hoesmann und sein Trainerteam können wieder auf Stürmer Max Heuermann zählen, müssen derweil allerdings auf Guido Feldkamp verzichten. Das Ziel der Gäste für das Spiel beim TuS ist klar. "Wir wollen etwas Zählbares zum Saisonstart aus Gildehaus mitnehmen", so Hoesmann. 

Die Heimelf unter der Regie von Cheftrainer Wolfgang Schmidt und dessen Co Patrik Sackbrook fasst unterdessen einen Heimdreier ins Visier. "Ein Aufsteiger zum Auftakt ist immer schwer, weil die noch die Euphorie des Aufsteiges mit reinnehmen", hebt Sackbrook aber mahnend den Finger. Der TuS erwartet eine "massive Defensive" der Gäste, die es zu knacken gilt.

Verzichten müssen die Gastgeber auf Tobias kleine Höötmann und Jens Teipen. "Wir fühlen uns gut gewappnet und fahren hoffentlich die ersten drei Punkte auf eigenem Platz ein", so Sackbrook zum erhofften Resultat. 



SV Bad Bentheim - FC Schüttorf 09 (Sa 16:00)

Das erste Duell dieser beiden Mannschaften in der neuen Saison ist bereits gespielt. Im Bezirkspokal setzte sich der FC 09 nach 0:2-Rückstand noch mit 3:2 durch und eliminierte den SVB aus dem Pokalwettbewerb. Am Samstag nun also erneut das Derby der Obergrafschaft.

"Endlich Ligastart. Und direkt mit diesem Kracher gegen den SVB. Wir wissen genau wie stark sie sind", hat 09-Coach Rainer Sobiech schon wieder große Lust auf das zweite Spiel gegen einen der größten Kontrahenten in der Meisterschaft. Aus der Burgstadt hört man ähnliche Töne. "Sonntag haben wir gesehen wie gut sie sind. Es werden wohl wieder Kleinigkeiten entscheiden", erahnt SVB-Spielertrainer Jörg Husmann ein enges Match.

Der SVB sucht seinerseits dieses Mal auf eigenem Platz das Erfolgserlebnis. "Wir müssen unsere Stärken noch besser auf den Platz kriegen. Zuhause wollen wir ohnehin eine Macht werden", will Husmann die Burgstadt in dieser Saison zur absoluten Festung machen. Husmann und Dietz müssen gleich auf mehrere Spieler verzichten. Neben den verletzten Schevel, Hennig und Kolk, muss der SVB auch die verhinderten Neumann und Töpker ersetzen. Für Frensch kommt das Spiel zu früh.

Auch die Gäste reisen nicht mit der vollen Kapelle an. Floris Klümper, Philipp Aldegeerds, Fabian Thole und Zana Acar müssen passen. "Wir sind mit einer Topleistung in der Lage sie zu bezwingen. Wir werden selbst den Weg nach vorne suchen. Alles andere liegt uns nicht", werden sich die Gäste nicht verstecken. Sobiech weiß aber auch was der kleinste Fehler ausmachen kann: "Eine Unachtsamkeit gegen sie und der Ball liegt im eigenen Tor!" Auf die Zuschauer wartet ein attraktives Fußballspiel an der Großen Maate.



SV Eintracht TV Nordhorn - SV Meppen II (So 15:00)

Die Mannschaft des SV Eintracht TV Nordhorn ist am vergangenen Wochenende beim Pokalspiel der zweiten Runde mal so richtig kräftig durchgeschüttelt worden. Beim 0:7 gegen den SV Union Lohne erlebte die Elf von Trainer Zoran Milosevic eine deftige Bauchlandung.

"Das Spiel muss jetzt raus sein aus den Köpfen der Spieler", hofft SVE-Fußballobmann Thomas Kamp, dass die Milo-Schützlinge das Debakel abgehakt haben und die Köpfe frei sind. Mit dem SV Meppen II kommt eine Mannschaft an den Heideweg, von der man nicht so richtig weiß wie sie in dieser Saison einzuordnen sind. Neue Spieler, neuer Trainer, allgemein viel neu bei der nun Drittliga-Reserve.

Selbes Spielchen bei den Grafschaftern. "Wir haben viele neue und vor allem junge Spieler dabei, die sich erst in der Liga zurecht finden müssen. Mit Meppen treffen wir zu Beginn am Sonntag direkt auf eine Wundertüte. Aber wir freuen uns definitiv, dass es endlich abgeht", weiß Kamp, dass der SVE brennt. Auch um die Schmach vom letzten Sonntag wett zu machen. 


SV Surwold - VfL Weiße Elf Nordhorn (So 15:00)

Die Pokalniederlage gegen den Stadtkonkurrenten Vorwärts ist beim VfL WE Nordhorn längst Schnee von gestern. "Das haben wir schnell und gut weggesteckt und freuen uns jetzt auf den Ligastart am Sonntag", hat Teammanager Hendrik Hohenberger die 90 Minuten an diesem Wochenende genauso im Blick wie seine Mannschaft.

Im ersten Saisonspiel wartet jedoch eine unangenehme Auswärtsaufgabe auf die Mannen von Thomas kleine Lögte und Dennis Brode. "Sie haben uns schon in vergangenen Duellen das Leben mit ihrem Kampfgeist sehr schwer gemacht", weiß Hohenberger wie die engagiert und kämpferisch stark eingestellt die Surwolder agieren.

Gegen die Kampfkraft der Emsländer gilt es für den VfL WE Lösungen zu finden. "Vor allem spielerische Lösungen wollen wir finden. Aber auch der Einsatz muss über die vollen 90 Minuten stimmen", warnt der Teammanager, dass man sich auf dem Hümmling nicht den Schneid abkaufen lassen darf.



 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
15.10.2017 - 1.258

Brelage wird neuer Surwold-Coach

Bezirksliga: Nachfolge von Hermann-Josef Bruns geklärt

15.10.2017 - 447

Brandlecht schrammt an Punkt vorbei

1:2-Heimniederlage gegen Lohne - Schüttorf und Gildehaus kassieren Niederlagen - Eintracht schlägt Surwold

15.10.2017 - 375

Hilkenbrook verkraftet Nackenschläge

Esterwegen erobert Spitze zurück

15.10.2017 - 333

Lohne feiert glücklichen Sieg beim Aufsteiger Brandlecht

Bezirksliga: Laxtens zweiter Dreier in Folge – Bonuspunkte für den ASV – Langen verpasst Sieg – Surwold blickt positiv voraus

18.10.2017 - 314

VfL Herzlake und SV Langen im Einsatz

16.10.2017 - 252

Niemeyer-Elf mit vier Toren in 33 Minuten

SV Meppen gewinnt mit 5:0 (4:0) bei BW Hohen Neuendorf

Tabelle
1. Union Lohne 1017 25
2.
SV Meppen II 915 20
3.
Bad Bentheim (Ab) 89 19
4. FC Schüttorf 10-1 17
5. Dörpen 95 15
6.
Laxten 105 15
7.
Altenlingen 104 15
8.
Spelle-Ve. II 105 14
9.
SVE TV NOH 10-1 14
10.
Weiße Elf 10-1 14
11. Brandlecht (Auf) 10-3 10
12. Herzlake (Auf) 70 8
13. SV Langen (Auf) 8-7 8
14. Gildehaus 9-13 7
15. Surwold 9-13 4
16. Schapen 9-21 4
ausführliche Tabelle anzeigen