Kornbichler und Klaß bescheren Brunnthal Auftaktsieg im Ligapokal
Sonntag 18.10.20 13:50 Uhr|Autor: Anton Deibele305
Doppeltorschütze Jakob Klaß vom TSV Brunnthal. Foto: Monika Neulinger

Kornbichler und Klaß bescheren Brunnthal Auftaktsieg im Ligapokal

TSV Brunnthal dreht in Ebersberg schon wieder das Spiel
TSV Brunnthal mit Auftaktsieg im Ligapokal. Kornbichler und Klaß drehen das Spiel im Ebersberger Waldsportpark.


Der TSV Brunnthal belohnt sich in Ebersberg und fährt verdientermaßen den ersten Dreier im neugeschaffenen Ligapokal ein. Die rund 150 maskierten Zuschauer im Ebersberger Waldsportpark sahen über neunzig Minuten eine tonangebende Gästemannschaft, die sich, wie in der Vorwoche im Ligaspiel gegen den SC Unterpfaffenhofen-Germering, von einem Rückstand zur Halbzeit nicht beirren ließen und das Spiel im zweiten Abschnitt zu ihren Gunsten entscheiden konnte.
„Unterm Strich war es ein verdienter Sieg. Wir haben uns mehr Chancen erspielt, auch wenn wir sie erst in der zweiten Halbzeit nutzen konnten“, so Brunnthal-Coach Raphael Schwanthaler.

Brunnthal mit mehr Spielanteilen, Ebersberg mit dem ersten Tor

Schon in der ersten Hälfte zeigten sich die Gäste aus Brunnthal mit mehr Spielanteilen in der Partie, doch konnten die Grün-Weißen ihr Plus in Sachen Ballbesitz und herausgespielten Chancen nicht in Zählbares ummünzen. So scheiterte TSV-Stürmer Jakob Klaß in der 12. Spielminute an Eber-Keeper Michael Pohn, als er im Zuge eines Konters frei vor dem Gehäuse der Ebersberger auftauchte. Auch die Standards der Brunnthaler blieben im ersten Durchgang ohne Ertrag. 
Ganz im Gegensatz zum TSV Brunnthal zeigten sich die Hausherren im ersten Durchgang eiskalt in der Chancenverwertung. Nach einem langen Freistoß aus der Hälfte der Ebersberger hinaus, kam der Ball auf dem rechten Flügel zu Simon Eglseder, der mit einem kurzen Antritt in die Mitte zog und in der 39. Minute den 1:0-Halbzeitstand für die Eber markierte.

Schwanthaler erlebt in Ebersberg "kleines Déjà vu"

Doch wie schon in der Vorwoche gegen den SCUG ließen sich die Mannen von der Jahnstraße durch den Rückstand nicht aus der Ruhe bringen und kamen erstarkt aus der Halbzeitpause zurück.
„Das war ein kleines ‚Déjà vu‘ für mich“, schmunzelt Schwanthaler.
„Ich habe immer daran geglaubt, das Spiel noch zu gewinnen. Die Mannschaft hat sich in den letzten Wochen das Selbstvertrauen erarbeitet, aus so einer Situation zurück zu kommen. Ein 1:0-Rückstand verunsichert uns nicht, zu oft sollten wir das aber natürlich nicht provozieren“, erklärt der Übungsleiter.

Kornbichler und Klaß bringen TSV Brunnthal zurück auf Kurs

Auch im zweiten Durchgang rissen die Gäste aus Brunnthal von Beginn an das Heft an sich. Nach einer guten Viertelstunde wurden dann auch endlich die Bemühungen der Schwanthaler-Elf belohnt. In der 62. Minute tauchte Innenverteidiger Maximilian Kornbichler wie aus dem Nichts im Sturmzentrum der Gäste auf und wurde von Luis Fischer mustergültig auf die Reise geschickt. „Den Ball hat er mit Willen und Überzeugung über die Linie gedrückt“, lobt Schwanthaler seinen Torschützen.
Die Grün-Weißen waren wieder im Spiel und drängten jetzt auf den Führungstreffer. Nach einer starken Balleroberung von Marc Nagel nahe des gegnerischen Strafraums ging es ganz schnell. Nagel bediente mit einem feinen Ball mit dem Außenrist den einlaufenden Jakob Klaß, der den Ball durch die Beine des herauseilenden Keepers in die Maschen legte. Den Schlusspunkt der Partie setzte abermals Klaß, der nach einem tollen Zuspiel des kurz zuvor eingewechselten Daniel Richter den Ball aus der Luft pflückte und über Michael Pohn hinweg ins Tor der Ebersberger beförderte. „Das waren alles sehenswerte Tore aber vor allem drei überragende Vorarbeiten“, lobte Schwanthaler seine Mannschaft, die nach dem Rückstand abermals Moral bewiesen hat.

Brunnthaler U19-Spieler feiern ihr Pflichtspieldebut

Auch das Pflichtspiel-Debüt der vier U19-Spieler lief für Schwanthaler wie erhofft: „Man hat gemerkt, dass sie vor ihrem ersten Pflichtspiel etwas aufgeregt waren, aber sie haben ihre Aufgabe gut gemacht. Ich bin vollkommen zufrieden mit ihnen“, betont der 35-Jährige.
Am nächsten Wochenende empfangen die Brunnthaler dann die SpVgg Haidhausen an der Jahnstraße zum ersten Ligapokal-Spiel vor heimischer Kulisse. „Wir wollen nachlegen und nochmal eine Schippe drauflegen. Haidhausen ist ein neuer Gegner, auf den wir uns wieder neu einstellen werden“ schließt Schwanthaler. Das letzte Aufeinandertreffen im letzten Testspiel vor der Corona-Pause in Haidhausen endete mit 3:3.

Verlinkte Inhalte

Interessante Artikel

Freisinger Tagblatt / - vor
Regionalliga Bayern
Wenigstens dieser Kelch ging an den Vereinen schon vorbei: Seit dem 19. September sind wieder Spiele und Wettkämpfe vor Zuschauern gestattet. Die Probleme sind allerdings noch längst nicht aus der Welt. 
Corona wirkt sich massiv auf Finanzen aus: Breitensport-Vereine hoffen auf Hilfspaket

Der Gesamtschaden ist noch nicht abzusehen

Die Corona-Krise wirkt sich massiv auf den Breitensport aus: Finanziell sieht es bei vielen Vereinen nicht gut aus. Sie hoffen nun auf ein Hilfspaket.

Michael Kittel/Helmut Weigerstorfer - vor
Regionalliga Bayern
Vor dem Willy-Sachs-Stadion parkten die Rettungswagen, die die verunfallten Schaldinger Spieler versorgten.
Unfall mit dem Mannschaftsbus: Schweinfurt - Schalding abgesagt

LKW kollidierte mit SVS-Bus in unmittelbarer Nähe zum Willy-Sachs-Stadion +++ Einige Schalding-Spieler verletzt +++ Spiel kurzfristig abgesagt +++

Das Regionalliga-Spiel zwischen Schweinfurt und Schalding-Heining musste kurzfristig abgesagt werden. G ...

Thomas Seidl - vor
Regionalliga Bayern
Für die Fußball-Zuschauer gelten ohnehin schon in vielen Landkreisen verschärfte Maßnahmen
BFV plant keine Spielpause - ABER: Söder beschließt Verschärfungen

UPDATE: Nur mehr 50 Zuschauer ab Inzidenzwert 100 erlaubt +++ Beim Bayerischen Fußball-Verband sind keine aktiven Schritt zu einer Unterbrechung angedacht

Die Corona-Infektionszahlen steigen und steigen. Mittlerweile haben auch bereits die ersten de ...

Münchner Merkur / Johanna Grimm - vor
Regionalliga Bayern
Bremen und Saarland sperren die Plätze - kein Ball rollt in den nächsten zwei Wochen. 
Corona-Inzidenzwert fast wie in Bayern: Saarland stoppt Spielbetrieb 

BFV will weiterspielen

In Bremen und im Saarland rollt ab sofort für die nächsten zwei Wochen kein Ball mehr im Amateurfußball. Zu hohe Corona-Fallzahlen sind der Grund. Zieht Bayern nach?

tz / Münchner Merkur - Patrick Mayer - vor
3. Liga
Torjäger des TSV 1860: Sascha Mölders.
Nach Löwen-Dusel: Frau von Mölders attackiert den BR auf Social Media

"Ich finde es eine Frechheit"

Der TSV 1860 München bleibt in der 3. Liga Tabellenführer. Und doch gibt es Ärger: Ivonne Mölders, Spielerfrau von Sascha Mölders, teilt bei Facebook gegen den BR aus - ausgerechnet gegen den Kommentator, der ei ...

Münchner Merkur / tz / Johanna Grimm - vor
3. Liga
Neu bei Türkgücü München. Kerem Kauvuk kommt vom FC Deisenhofen.
Kerem Kavuk zu Türkgücü: Deisenhofen behält Ablöse nicht - Ex-Vereine baff

FCD gibt großen Anteil einfach weiter

Das gab es so noch kaum - die Ausbildungsgebühr wird an ehemalige Vereine weitergegeben. Eine Chance für die Ausbildung im Jugendfußball?

Münchner Merkur (Nord) / Redaktion Münchner Merkur - vor
Regionalliga Bayern
Am dritten Wochenende in Folge verbucht der BfV wieder sinkende Spiel-Absagen wegen Corona.
BFV: Weniger Absagen wegen Corona

Nur noch 8,5 Prozent der Spiele mussten abgesagt werden

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) hat am dritten Wochenende hintereinander signifikant sinkende Zahlen bei pandemiebedingten Spielabsagen festgestellt.

Redaktion - vor
Bezirksliga Oberbayern Süd
BLZ Süd: Brunnthal dreht Partie! Pöcking, Raisting und Neuried siegen!

Alle Spiele im Live-Ticker

SC Pöcking-P. - SC Oberweikertshofen So. 15:00 FC Phönix - TSV Neuried So. 15:00 Herakles SV Mün. - SV Raisting So. 15:00 TSV Brunnthal - Unterpfaffenhofen-G. So. 16:30

fvo - vor
Bezirksliga Oberbayern Nord
Sillah macht Sack mit Traumtor zu - Anadolu schlägt Phönix klar

Ligapokal Bezirksliga: Alle Sonntagsspiele im Überblick

Bezirksliga-Tabellenführer SV Bruckmühl tritt im Ligapokal beim TSV Bad Endorf an. Der FC Penzberg ist beim MTV Berg gefordert. Dornach will gegen den TSV Eching bestehen. Alle Partien vom Samst ...

fvo - vor
Landesliga Bayern Südwest
Kalus und Oberpriller - FC Penzberg wirft TuS Geretsried raus

1. Runde im bayerischen Totopokal: 1. FC Penzberg gegen TuS Gerersriedrnrn

Dem 1. FC Penzberg ist in der 1. Runde des Totopokals eine Überraschung gelungen. Durch zwei späte Treffer setzte sich der Bezirksligist gegen den Landesligist TuS Geretsried d ...

Tabelle
1. SV Bruckmühl (Auf) 2120 45
2. Forstinning 2217 44
3. Freilassing 2227 40
4. Reichertshei 2214 40
5. SVN München 2314 38
6. SC Baldham 210 32
7. Bad Endorf 23-4 32
8. SV Saaldorf 2112 31
9. Buchbach II 23-6 31
10. Haidhausen (Auf) 221 29
11. TSV Dorfen 22-13 26
12. FC Aschheim (Auf) 210 25
13. Teisendorf (Auf) 23-18 21
14. Ebersberg 23-24 18
15. Waldkraiburg 21-40 10
ausführliche Tabelle anzeigen

FuPa Hilfebereich